mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
19.11.2015 - 19:05
Geburtstag

Zehn Jahre Aldi Talk: Mehr Datenvolumen für Neu- und Bestandskunden

Außerdem offiziell höhere Geschwindigkeit für mobiles Internet

Der Prepaid-Discounter Aldi Talk feiert seinen zehnten Geburtstag. Aus diesem Anlass bekommen Kunden, die ihre Prepaid-Karte ab heute aktivieren, in einen der betroffenen Tarife wechseln oder ohnehin ein solches Preismodell nutzen, mehr monatliches Datenvolumen für den mobilen Internet-Zugang. Das Angebot gilt für alle Neu- und Bestandskunden und die neuen Konditionen für die Tarife bleiben dauerhaft erhalten.

Von den Neuerungen profitieren Kunden in den Aldi Talk Paketen 300 und 600 sowie Nutzer der Allnet-Flat des Unternehmens. Im Aldi Talk Paket 300 bekommen die Kunden nun monatlich 400 MB ungedrosseltes Datenvolumen für den mobilen Internet-Zugang. Dazu stehen wie bisher monatlich 300 Einheiten zur Verfügung, die sich für Telefonate und den SMS-Versand in alle deutschen Netze verwenden lassen. Die monatliche Grundgebühr von 7,99 Euro bleibt unverändert.

Das Aldi Talk Paket 600 schlägt weiterhin mit einem monatlichen Grundpreis von 12,99 Euro zu Buche. Die Kunden erhalten aber neben 600 Einheiten für Telefonate und Kurzmitteilungen in alle Netze nun 600 MB Highspeed-Datenvolumen pro Monat. Bislang waren in diesem Tarif nur 400 MB ungedrosseltes Übertragungsvolumen für den mobilen Internet-Zugang enthalten. In beiden Paketen ist eine Flatrate für Telefonate und den SMS-Versand zu anderen Kunden von Aldi Talk enthalten.

Doppeltes Highspeed-Volumen in der Allnet-Flat

Aldi Talk verbessert Smartphone-Tarife

Aldi Talk verbessert Smartphone-Tarife
Foto: Aldi Talk

Aldi-Talk-Kunden, die die Allnet-Flat des Prepaid-Discounters gebucht haben, erhalten gegenüber den bisherigen Konditionen nun das doppelte monatliche Highspeed-Datenvolumen für die mobile Internet-Nutzung. Waren bislang lediglich 500 MB pro Monat inklusive, bevor die Drosselung der Übertragungsgeschwindigkeit griff, so haben die Anwender nun 1 GB Volumen zur Verfügung, bevor die Daten-Drossel auf GPRS-Niveau greift.

Die übrigen Konditionen der Allnet-Flat bleiben unverändert. So liegt die monatliche Grundgebühr für den Tarif bei 19,99 Euro. Neben der Daten-Flatrate sind im Basispreis die Telefonie und der SMS-Versand in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze inklusive.

Weitere Neuerung wirft Fragen auf.

Aldi Talk teilte darüber hinaus mit, dass sich die Surf-Geschwindigkeit für alle Kunden - unabhängig vom Tarif - ab sofort von 7,2 auf 21,6 MBit/s erhöht. Allerdings gilt für Aldi Talk - wie für alle Mobilfunk-Nutzer im E-Plus-Netz seit knapp zwei Jahren die Aktion Highspeed für Jedermann, mit der im UMTS-Netz bis zu 42 MBit/s zur Verfügung stehen. Seit März vergangenen Jahres ist darüber hinaus die LTE-Nutzung möglich. Seit dem Frühjahr 2015 ist im Rahmen des National Roaming auch die Mitnutzung von UMTS von o2 möglich.

Während das National Roaming dauerhaft freigeschaltet bleibt, gilt die Aktion "Highspeed für Jedermann" aktuell bis zum Jahresende. Theoretisch ist es also denkbar, dass die LTE-Freischaltung ab Januar 2016 entfällt und im UMTS-Netz nur noch die nun vertraglich festgelegte maximale Performance von 21,6 MBit/s im Downstream zur Verfügung steht.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits über die veränderten Konditionen für die Nachbuch-Optionen berichtet, die Aldi-Talk-Kunden nach Verbrauch ihres Highspeed-Datenvolumens zur Verfügung haben.

Anzeige:
© WhatsBroadcast

Mehr zum Thema ALDI talk

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]