mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
19.05.2017 - 13:51
Störung

Probleme bei Aldi Talk: Keine Auf­ladungen, keine Buchungen

Details noch unklar

Probleme bei Aldi Talk

Probleme bei Aldi Talk
Logo: Aldi, Grafik/Foto: teltarif.de

Der im Mobilfunknetz der Telefónica arbeitende Prepaid-Discounter Aldi Talk kämpft derzeit mit technischen Problemen. Die Nutzer übereinstimmend berichten, ist es nicht möglich, Guthaben auf die Prepaidkarte zu laden. Auch andere Änderungen am Kundenkonto sind derzeit nicht möglich, wie auch die Kollegen von Netzwelt berichten. Den Angaben zufolge bestehen die Probleme schon seit mehreren Tagen.

Das Problem besteht unabhängig davon, ob der Kunde versucht, über die Aldi-Talk-App oder über die Webseite des Discounters auf sein Prepaidkonto zuzugreifen. Hintergrund sind angeblich Wartungsarbeiten, wobei es ungewöhnlich ist, dass diese schon seit mehreren Tagen andauern.

Wie es im Bericht weiter heißt, haben es einige Nutzer einer Prepaidkarte von Aldi Talk trotz der Beeinträchtigungen geschafft, ihr Guthaben aufzuladen. Das habe zunächst funktioniert. Später sei der aufgebuchte Geldbetrag aber wieder vom Prepaidkonto verschwunden. Eine Lösung zeichnet sich bislang nicht ab. Allerdings bestätigt die telefonische Kundenbetreuung die derzeit auftretenden Probleme.

Das können betroffene Kunden tun

Unabhängig von den aktuellen Problemen sollten Aldi-Talk-Kunden weiterhin telefonisch erreichbar sein. Das ist prinzipiell auch ohne Guthaben auf der Prepaidkarte möglich. Auch der SMS-Empfang sollte funktionieren. Anders sieht es dagegen aus, wenn die Nutzer selbst telefonieren, simsen oder den mobilen Internet-Zugang nutzen möchten.

Solange noch Guthaben auf der Prepaidkarte verfügbar ist, sollten die Kunden alle Dienste wie gewohnt nutzen können. Auch bereits gebuchte Optionen sollten nach wie vor greifen. Problematisch wird es dann, wenn beispielsweise ein Datenpaket zur Verlängerung ansteht, dafür aber nicht mehr genug Guthaben vorhanden ist.

Wer mangels Guthaben oder Tarifoption derzeit nicht telefonieren, simsen oder im Internet surfen kann, hat aktuell nur die Möglichkeit, auf eine Reserve-SIM-Karte auszuweichen - ggf. in einem zweiten Handy, so dass die gewohnte Rufnummer für potenzielle Anrufer weiter auf Empfang bleibt. Sollten Sie auf der Suche nach einer längerfristigen Alternative sein oder ohnehin gerade eine neue Prepaidkarte suchen, so hilft unser Prepaid-Tarifvergleich für Smartphone-Nutzer dabei, das für Sie passende Angebot zu finden.

Anzeige:
© by WhatsBroadcast

Mehr zum Thema ALDI talk

vorherige
nächste
[Newsübersicht] RSS [Newsversand]