mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
12.07.2019 - 17:20
Heimvernetzung

Highend-Echo: Amazon will Sonos & Co. Konkurrenz machen

Marktstart aber erst im kommenden Jahr

Der Amazon Echo gehört zwei­fellos zu den belieb­testen smarten Laut­spre­chern. Sonos hat sich wiederum als Multi­room-System etabliert, das vornehm­lich für die Wieder­gabe von Musik­strea­ming-Diensten, Webradio und Podcasts gedacht ist. Aller­dings will Sonos mit seinen Laut­spre­chern smarter werden und bietet nach Amazon Alexa jetzt auch den Google Assi­stant für die Sprach­steue­rung an.

Ameri­kani­schen Medi­enbe­richten zufolge will Amazon den umge­kehrten Weg gehen und künftig auch Echo-Laut­spre­cher anbieten, die zum vollen Funk­tions­umfang der bekannten Modelle zusätz­lich einen besseren Sound bieten. Damit will Amazon Mitbe­werbern wie Sonos, dem Google Home Max oder auch dem Apple HomePod Paroli bieten. Die Pläne scheinen schon recht konkret zu sein, sodass der Markt­start für das kommende Jahr ange­peilt wird.

Bislang sind die Echos von Amazon vor allem für ihren großen Funk­tions­umfang und für güns­tige Verkaufs­preise bekannt. Käufer, die auf wirk­lich guten Klang bei der Wieder­gabe von Spotify und Apple Music, Amazon Music und Pandora, TuneIn Radio und Audible setzen, finden bei Mitbe­werbern jedoch bessere Alter­nativen, die dann aller­dings wiederum nicht so gut mit den Amazon-Diensten verknüpft sind wie ein Echo.

Entwick­lung in Kali­fornien

Amazon plant HiFi-Echo

Amazon plant HiFi-Echo
Foto: Amazon; Screenshot: teltarif.de

Für die Entwick­lung des Echo mit HiFi-Sound ist den Angaben zufolge das Amazon Lab 126 verant­wort­lich, das seinen Sitz im kali­forni­schen Sunny­vale hat. Die Geräte sollen sich optisch von den bekannten Echo-Laut­spre­chern durch ein brei­teres Gehäuse abheben, das Platz für vier Tweeter bietet, um den gewünscht guten Sound zu reali­sieren.

Man darf gespannt sein, wann die HiFi-Vari­ante des Amazon Echo auf den Markt kommt und ob das Gerät vom Start weg auch in Europa verkauft wird. Der Laut­spre­cher wäre nicht das erste Multi­media-Gerät von Amazon, das zunächst nur in den USA erhält­lich ist. So hat es der Fire TV Cube bis heute nicht über den großen Teich geschafft.

Auch der Verkaufs­preis wird span­nend. Der Google Home Max kostet offi­ziell 299 Euro und ist auch im freien Handel nicht viel güns­tiger zu bekommen. Der Apple HomePod ist mit 329 Euro sogar noch teurer. Den Sonos One bekommen Inter­essenten dagegen schon für 229 Euro. Einige Händler unter­bieten bei Aktionen sogar die 200-Euro-Grenze.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits über den Amazon Echo Show 5 berichtet, der auch für Videos und als Smart-Home-Zentrale geeignet ist.


Mehr zum Thema Lautsprecher

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]