mobil.teltarif.de
Suche
15.10.2018 - 18:20
Unterwegs

Internetradio im Auto hören: So geht's

TuneIn Radio, Radioplayer und mehr

Inhaltsverzeichnis:

  1. Internetradio im Auto
  2. Passender Datentarif ist Pflicht
  3. Russische App hilft beim Datenverbrauch-Sparen
  4. Alles auf einer Seite lesen

Radioempfang im Auto
Foto: dabplus.de

Internetradio bietet die wohl größte Auswahl an Hörfunkprogrammen. Zuhause kann man sein Lieblingsprogramm aus dem Urlaub oder seinen Stammsender aus der früheren Heimat über WLAN-Radios oder Smart Speaker hören. Alternativ kann das Smartphone oder Tablet als Webradio-Empfänger dienen. Doch wie lässt sich die Vielfalt von vielen Tausend Hörfunksendern auch im Auto nutzen? Dieser Frage sind wir einmal nachgegangen.

Einige moderne Fahrzeuge sind für den Webradio-Empfang sogar schon ab Werk gerüstet. Portale wie TuneIn Radio, Radio.de oder der Radioplayer sind fester Bestandteil des Car-HiFi-Systems und die im Auto fest verbaute SIM-Karte sorgt für die Internet-Anbindung. Allerdings dürften die meisten Interessenten noch nicht über ein Auto mit dieser Ausstattung verfügen.

Apple CarPlay und Android Auto

Häufiger ist dagegen die Unterstützung für Apple CarPlay und/oder Android Auto. Mit diesen Systemen lassen sich bestimmte Apps vom Smartphone auch über das im Auto integrierte Entertainment-System nutzen. Dazu muss das Handy mit dem Auto verbunden werden. Das funktioniert bis auf wenige Ausnahmen bislang nur per Kabel und noch nicht drahtlos über Bluetooth.

Zu den Programmen, die sich mit Apple CarPlay und Android Auto nutzen und so über das Auto-Display steuern lassen, gehören auch einige Internetradio-Apps. Verfügbar sind auf beiden Plattformen TuneIn Radio, MyTuner Radio und der Radioplayer. Es fehlen aber zumindest derzeit noch ebenfalls beliebte Anwendungen wie Radio.de und Receiver Radio. Auch die Apps einzelner Programmanbieter sind derzeit kaum auf Apple CarPlay und Android Auto zu finden.

Wer noch kein Fahrzeug besitzt, das die Apps vom Smartphone direkt auf das Car-HiFi-System spiegelt, kann Android Auto dennoch nutzen. Die Applikation läuft auch direkt auf einem Smartphone mit der Google-Software. Das ist bei Apple CarPlay nicht möglich. TuneIn Radio bietet aber beispielsweise einen speziellen Auto-Modus, der das Menü der App auf dem Smartphone für die Anforderungen im Fahrzeug (nur die wichtigsten Bedien-Elemente, diese dafür mit sehr großen und leicht erreichbaren Buttons) anpasst.

Smartphone mit dem Autoradio verbinden

TuneIn Radio bei Apple CarPlay
Foto: teltarif.de

Doch wie bekommt man ohne Apple CarPlay oder Android Auto das Tonsignal vom Handy auf die Lautsprecherboxen im Auto? Dazu gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Verfügt das Autoradio über eine Bluetooth-Schnittstelle, so kann das Smartphone auf diesem Weg kabellos verbunden werden. Ist ein Line-Eingang vorhanden, dann kann ein handelsübliches Koax-Kabel eingesetzt werden.

Stehen diese beiden Optionen nicht zur Verfügung, so bleibt noch die Möglichkeit, einen kleinen FM-Transmitter einzusetzen, der mit dem Smartphone verbunden wird. Dieser überträgt den Sound aus dem Handy auf einer freien UKW-Frequenz im Umkreis von wenigen Metern und kann so wie jedes andere FM-Radioprogramm mit dem Autoradio empfangen werden.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, wie Sie zu einem passenden Mobilfunktarif für den Internetradio-Empfang im Auto kommen.

1 2 3

nächste Seite: Passender Datentarif ist Pflicht

[Newsübersicht] [Newsversand]

teltarif.de verwendet Cookies zum Tracking und speichert je nach Ihrem Nutzungsverhalten weitere Daten von Ihnen. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dieser Verarbeitung zu.
Details