mobil.teltarif.de
zum Galaxy S10 Plus Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
07.01.2019 - 15:05
Dreierlei

Apple iPhone 2019: Triple-Kamera wie beim Huawei Mate 20?

Display-Loch kommt erst nächstes Jahr

Die aktuellen Schlagzeilen zu Apple ranken sich um einen Pfahl aus negativen Informationen. Die neuen iPhones floppten im Weihnachts­geschäft, der Patentstreit mit dem Chiphersteller Qualcomm führte zum Verkaufsverbot älterer iPhone-Modelle wie dem iPhone 7, iPhone 8 und dem iPhone X, sodass Apple sie aus den eigenen Verkaufsplatt­formen genommen hat, und iPhone-Besitzer klagen weiter über Pro­bleme mit der Mobilfunkverbindung. On top: Dramatik beim Aktienkurs. Zumindest scheint Apple mit seinen Diensten wie dem AppStore mehr Erfolg zu haben. Von Weihnachten bis Neujahr soll da ein Umsatz von mehreren hundert Millionen Dollar rausgekommen sein.

Wagen wir mal mit dem iPhone 2019 einen Blick in die Zukunft. Schaden kann das ja nicht, oder?

iPhone 2019: Triple-Kamera-Modul

Der Leaker @OnLeaks hat in Zusammenarbeit mit @DigitIndia Renderbilder eines iPhone mit der Bezeichnung "XI" veröffentlicht. Allerdings ist auf den Bildern nur die Rückseite des iPhones zu sehen. Der Fokus liegt dabei auf einem Kameramodul mit drei Sensoren und einer Blitzeinheit. Vereint wird das ganze durch eine quadratische Anordnung. Das ganze Konstrukt wirkt insgesamt sehr dick und klobig und befindet sich links auf der Rückseite. Das Design der Hauptkamera erinnert zudem sehr stark an die Kamera, die Huawei unter anderem beim Mate 20 Pro verbaut hat. Sollte die iPhone-Kamera tatsächlich so aussehen wie auf den Renderbildern, ist davon auszugehen, dass das Smartphone ganz schön nach rechts wackelt, wenn es auf einer ebenen Fläche wie einer Tischplatte auflegt. Eindämmen lässt sich das nur durch eine entsprechende Schutzhülle.

Nachfolgend sehen Sie die Renderbilder im Video:

Schade ist, dass der Blick auf die Vorderseite verwehrt bleibt. Wie die aussehen soll, scheint laut eines anderen Leaks von @Ice universe aber bereits klar zu sein: Das diesjährige iPhone soll weiterhin über die bekannte Display-Einkerbung (Notch) verfügen. Erst die Generation 2020 wird ein Loch im Display haben. Smartphones, die auf diese Technologie bereits setzen, sind das Samsung Galaxy A8s und das Honor View 20, das am 22. Januar offiziell in Paris vorgestellt wird.
Im Rahmen der diesjährigen CES in Las Vegas hat Apple erklärt, dass iTunes bald auf Samsung-TVs laufen soll. Mehr dazu lesen Sie in einer weiteren Meldung von unserem Kollegen Markus Weidner, der aktuell vor Ort von der Messe berichtet.

Mehr zum Thema Apple iPhone

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]