mobil.teltarif.de
zum Galaxy S10 Plus Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
11.12.2018 - 04:31
Mobiles Bezahlen

Apple Pay in Deutschland offiziell gestartet

Mit iPhone und Apple Watch bezahlen

Das Warten auf den Deutsch­land-Start von Apple Pay ist zu Ende. Der ameri­ka­ni­sche Tech­no­lo­gie­kon­zern hat heute seinen mobilen Bezahl­dienst für deut­sche Kunden frei­ge­schaltet. Demnach haben Inter­es­senten hier­zu­lande jetzt die Möglich­keit, den mobilen Bezahl­dienst zu nutzen. Bislang war das nur über den Umweg einer Kredit­karte aus dem Ausland möglich.

Mit Apple Pay wird die Kredit­karte digi­ta­li­siert und in der Apple Wallet gespei­chert. In der Folge können beispiels­weise das iPhone und die Apple Watch für kontakt­lose Zahlungen genutzt werden. Das funk­tio­niert in der Regel an allen Kassen­ter­mi­nals, die auch für kontakt­lose Zahlungen mit Kredit­karten vorge­sehen sind. Ausnahmen sind Termi­nals, die explizit nur für NFC-Kredit­karten, nicht aber für "kontakt­lose Zahlungen mit Geräten" vorge­sehen sind.

Zahlungen in Apps und im Web

Apple Pay jetzt auch in Deutschland

Apple Pay jetzt auch in Deutschland
Foto: Apple

Neben dem statio­nären Handel kann Apple Pay auch für Zahlungen in Apps genutzt werden. Einige Online-Shops unter­stützen den Dienst eben­falls, um Kunden zu ermög­li­chen, Bestel­lungen zu bezahlen. Daher kann der Mobile-Payment-Dienst neben dem iPhone und der Apple Watch auch mit dem iPad und dem Mac (mit dem zum Betriebs­system gehö­renden Safari-Browser) genutzt werden.

Mit der Frei­schal­tung von Apple Pay für deut­sche Kunden allein ist es aller­dings nicht getan. Inter­es­senten benö­tigen zur Nutzung auch eine Kredit­karte, die von einer Bank ausge­geben wurde, die ihren Kunden Apple Pay bereits anbietet. Bereits Anfang November hatte Apple als Partner neben American Express, Maestro, Master­Card und Visa auch die Wire­card-Marke Boon, Bunq, Comdi­rect, die Deut­sche Bank, Edenred, die Fidor Bank, die Hanseatic Bank, N26, o2 Banking und VIMpay genannt.

Hier kann man mit Apple Pay bezahlen

Apple hat zudem eine Auswahl von Händ­lern veröf­fent­licht, die den für Deutsch­land neuen mobilen Bezahl­dienst bereits akzep­tieren. Dazu gehören Adidas und Aldi genauso wie Burger King und Ditsch, Kauf­land und Lidl, McDo­nald's und Media Markt, Saturn und die Deut­sche Telekom, um nur einige Beispiele zu nennen. Einige dieser Handels­partner haben schon in den vergan­genen Tagen das Apple-Pay-Symbol an den Kassen ange­bracht, um auf die Bezahl­me­thode hinzu­weisen.

Unab­hängig von der offi­zi­ellen Part­ner­liste sollte Apple Pay auch an Kassen nutzbar sein, die mit dem Kontaktlos-Symbol gekenn­zeichnet sind. Nach den Erfah­rungen der teltarif.de-Redak­tion ist die Akzep­tanz an Tank­stellen und Super­märkten beson­ders hoch. Aber auch Hotels, Schnell­re­stau­rants und Elek­tronik­märkte bieten das mobile Bezahlen bereits an.

Google Pay war auf der Android-Platt­form bereits im Sommer gestartet. Dabei landete Google den Coup, PayPal als Partner zu gewinnen. Da PayPal recht weit verbreitet ist, haben auf diesem Weg sehr viele Besitzer eines Android-Smart­phones bzw. einer Wear-OS-Smart­watch die Möglich­keit, mit Google Pay zu bezahlen. Auf das Thema mobiles Bezahlen sind wir auch im teltarif.de-Podcast bereits einge­gangen.

Wie Sie den Dienst auf iPhone, iPad, Apple Watch und Mac einrichten und nutzen können, erklären wir Ihnen in einer weiteren News.


Mehr zum Thema Apple Pay

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]