mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
15.04.2019 - 15:15
Mobiles Bezahlen

Apple Pay in Deutschland: Weiterer Partner

Sparkassen "in guten Gesprächen" mit Apple

Apple Pay ist seit Dezember in Deutsch­land verfügbar. Derzeit ist die Anzahl der Banken, die den mobilen Bezahl­dienst des iPhone-Herstel­lers unter­stützen, aller­dings über­schaubar. Jetzt hat Apple selbst einen weiteren Partner auf seiner Info­seite zum Bezahl­dienst ange­kün­digt. Beson­ders span­nend daran ist, dass dieses Kredit­in­stitut in Deutsch­land bislang noch gar nicht auf dem Markt ist.

Es handelt sich um die Open­bank, einer zur Santander-Gruppe zählende Direkt­bank, die in anderen Märkten neben Apple Pay unter anderem auch Google Pay, Samsung Pay, Fitbit Pay und Garmin Pay anbietet. Demnach ist es wahr­schein­lich, dass das Unter­nehmen diese Dienste auch hier­zu­lande unter­stützen wird. Bislang hat sich die Open­bank selbst - anders als Apple - zum Deutsch­land-Start noch nicht geäu­ßert. Eben­falls für 2019 offi­ziell ange­kün­digt ist Apple Pay bei der Consors Bank, bei der DKB, der ING und bei Revolut. Dabei hat die DKB bereits den Früh­sommer als unge­fähren Start­termin bekannt­ge­geben. Von den anderen genannten Kredit­in­sti­tuten gibt es noch keine dies­be­züg­li­chen Infor­ma­tionen.

Spar­kasse will in 2019 starten

Apple Pay bei weiteren Banken

Apple Pay bei weiteren Banken
Foto: Apple

In Öster­reich gehört die Erste Bank Spar­kasse zu den wenigen Anbie­tern, die bei Apple Pay vom Start weg dabei sind. In Deutsch­land sind die Spar­kassen bislang nicht mit dabei. Gegen­über einem poten­zi­ellen Nutzer betonten die Spar­kassen auf Face­book aber erneut, "in guten Gesprä­chen mit Apple" zu sein. "Wir wollen Apple Pay in 2019 anbieten", heißt es weiter.

Auch die Volks­banken und Raiff­ei­sen­banken verhan­deln mit Apple über eine Betei­li­gung am mobilen Bezahl­dienst. Derzeit gibt es aber noch keine weiteren Infor­ma­tionen - etwa zu einem mögli­chen Start­termin. Auf der Android-Platt­form setzen sowohl die Spar­kassen, als auch die Volks­banken und Raiff­ei­sen­banken auf eigene Apps, die es ermög­li­chen, neben Kredit­karten auch die Giro­Cards zu digi­ta­li­sieren und mit dem Smart­phone per NFC zu nutzen.

Nach­teil der Android-Apps der Banken ist auch die fehlende Verfüg­bar­keit auf Smart­wat­ches. Apple Pay kann wiederum auch in Verbin­dung mit der Apple Watch genutzt werden.


Mehr zum Thema Apple Pay

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]