mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
28.03.2019 - 12:44
Update

EKG-Funktion für Apple Watch jetzt auch in Deutschland

watchOS 5.2 steht zum Download bereit

Apple hat in der vergan­genen Nacht die finale Version von watchOS 5.2 für die Apple Watch veröf­fent­licht. Wie erwartet bringt das Update weit­rei­chende Ände­rungen auch für deut­sche Nutzer mit sich. Was sich in den vergan­genen Tagen bereits ange­deutet hatte, ist Wirk­lich­keit geworden: Die EKG-Funk­tion der Apple Watch Series 4, die in den USA bereits seit vier Monaten genutzt werden kann, steht nun auch hier­zu­lande zur Verfü­gung.

Abseits der "Series 0" sind alle Apple-Watch-Modelle mit der neuen Betriebs­system-Version kompa­tibel. Aller­dings sind ältere Smart­wat­ches von Apple nicht für das EKG-Feature ausge­legt. Dennoch profi­tieren auch die Besitzer älterer Uhren vom Update. Apple hat auch hier zusätz­liche Gesund­heits-Features inte­griert.

Diese Features bringt das Update mit sich

watchOS 5.2 ist da

watchOS 5.2 ist da
Foto: teltarif.de

In der Apple-Watch-App können die Nutzer nach dem Update auf watchOS 5.2 Mittei­lungen akti­vieren, die bei einem unre­gel­mä­ßigen Herz­rhythmus auto­ma­tisch ausge­löst werden. Dadurch soll es den Besit­zern der Uhr möglich sein, ein mögli­cher­weise auftre­tendes Vorhof­flim­mern zu erkennen und ggf. einen Arzt zu Rate zu ziehen.

Wie Apple zu der neuen Funk­tion mitteilte, handelt es sich beim Vorhof­flim­mern um eine häufige Form eines unre­gel­mä­ßigen Herz­rhythmus. Dabei würden die oberen Kammern des Herzens nicht synchron mit den unteren Kammern schlagen. Der Effekt könne zu Blut­ger­in­seln im Herten führen, wenn er nicht behan­delt wird. Das wiederum könne einen Schlag­an­fall, Herz­ver­sagen oder andere Kompli­ka­tionen zur Folge haben.

Die Apple Watch Series 4 kann noch mehr

Apple Watch 4 40mm
Datenblatt Neuvorstellung

Die Apple Watch Series 4 verfügt wiederum nicht nur über den opti­schen Puls­sensor, den auch die älteren Handy-Uhren von Apple an Bord haben. Ein zusätz­li­cher elek­tri­scher Sensor auf der Unter­seite der Smart­watch und eine in die digi­tale Krone inte­grierte Elek­trode ermög­li­chen das 1-Kanal-EKG, dessen Ergeb­nisse sich über die Health-App auf dem iPhone auch als PDF-Doku­ment expor­tieren und auf Wunsch mit einem Arzt teilen lassen. Nach den USA sind die neuen Features für die Apple Watch mit dem Update auf watchOS 5.2 nicht nur in Deutsch­land, sondern auch in Öster­reich, der Schweiz und 15 weiteren euro­päi­schen Ländern sowie in Hong­kong frei­ge­schaltet worden. In den Verei­nigten Staaten hat bereits watchOS 5.1.2 Anfang Dezember die neuen Gesund­heits-Funk­tionen mit sich gebracht.


Mehr zum Thema Apple

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]