mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
19.02.2018 - 13:25
Termin

WWDC: iOS 12 wird voraussichtlich am 4. Juni vorgestellt

Updates auch Mac, Apple Watch und Apple TV

WWDC wohl ab 4. Juni

WWDC wohl ab 4. Juni
Foto: dpa

Google und Microsoft veranstalten ihre diesjährigen Entwickler-Events wieder im Mai. Die WWDC von Apple findet traditionell einige Wochen später statt. Jetzt gibt es auch einen potenziellen Termin, den das Onlinemagazin MacRumors genannt hat. Demnach könnte die Entwicklerkonferenz - wie schon im vergangenen Jahr - im McEnery Convention Center in San Francisco stattfinden. Ein Blick auf die bereits vergebenen Termine an diesem Veranstaltungsort zeigt, dass Apple nicht mehr viel Auswahl hat, wenn das Event wie in den Vorjahren üblich im Juni stattfindet.

In der zweiten, dritten und vierten Juni-Woche wurde das McEnery Convention Center bereits gebucht. Frei ist das Tagungszentrum aber noch in der ersten Juni-Woche, sodass dieser Zeitraum für die Entwicklerkonferenz von Apple in Frage kommt. Der Auftakt könnte demnach am Montag, 4. Juni, in Form eines Special Events stattfinden, das vom amerikanischen Technologiekonzern wieder zur Vorstellung neuer Software-Lösungen genutzt wird. Am 8. Juni würde die WWDC enden.

Erste Beta von iOS 12 direkt nach der Keynote

Für iPhone, iPad und iPod touch wird Apple auf der Entwicklerkonferenz voraussichtlich einen ersten Ausblick auf das neue Betriebssystem iOS 12 liefern. Eine erste Beta-Version für Entwickler könnte direkt im Anschluss an die Keynote zum Download bereitstehen, während sich Teilnehmer am öffentlichen Beta-Programm voraussichtlich einige Wochen länger gedulden müssen.

Zu iOS 12 gab es zuletzt Branchengerüchte, nach denen Apple zunächst geplante größere Neuerungen auf das kommende Jahr verschoben hat. Das große iOS-Update in diesem Jahr werde stattdessen vor allem unter der Haube Optimierungen mit sich bringen. So sollen Sicherheit und Stabilität des Betriebssystems umfangreich nachoptimiert werden.

Weitere Software-Neuheiten auf der WWDC

Im Rahmen der WWDC wird außerdem mit neuen Betriebssystem-Versionen für weitere Apple-Geräte gerechnet. So ist mit einer ersten Vorschau auf macOS 10.14, watchOS 5 und tvOS 12 zu rechnen. Welche Neuerungen die Firmware für Mac, Apple Watch und Apple TV mit sich bringen wird, ist noch nicht bekannt.

Wie in den Vorjahren wird Apple die finalen Versionen der neuen Betriebssysteme erst im Herbst veröffentlichen. Die Zeit zwischen WWDC und offizieller Freigabe nutzt der Hersteller, um die Stabilität zu verbessern und einige Features, die zur Entwicklerkonferenz noch nicht fertig sind, nachzurüsten. App-Programmierer können die Zeit zudem nutzen, um ihre Anwendungen an die neuen Betriebssysteme anzupassen.

Schon im Frühjahr will Apple die finale Version von iOS 11.3 veröffentlichen, die ein von vielen iPhone-Besitzern gefordertes Feature mit sich bringt.

Anzeige:
© WhatsBroadcast

Mehr zum Thema Apple

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]