mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
19.08.2008 - 16:29
Vorwahl 01212

01212-Nummern werden eingestellt

web.de und GMX-Kunden werden auf 032-Vorwahl umgestellt

Die Vorwahl 01212 wird zum 30. September abgeschaltet. Grund dafür ist eine Auflage der Bundesnetzagentur (BNetzA), denn die Vorwahlgasse 012 sei "nur für innovative Dienste reserviert", so Pressesprecher Rudolf Boll. Man sei zu dem Ergebnis gekommen, dass die von Web.de und GMX angebotenen Unified Messaging-Dienste "nicht mehr so innovativ seien, dass sie nicht in einer anderen Rufnummerngasse realisiert werden könnten." Daher habe die BNetzA die befristete Vergabe der 01212 nicht mehr verlängert.

Als Ersatz dient die Nummerngasse 032, die bislang vor allem für VoIP-Dienste genutzt wurde. Bislang nutzten GMX und web.de die 01212-Vorwahl für ihre Unified Messaging-Services wie VoiceMail oder Fax-Dienste.

Der Anbieter web.de hat seine FreeMail- und Club-Kunden bereits informiert. Club-Kunden könnten sich bereits einige Tage vor Abschaltung eine eigene Wunschrufnummer aussuchen.

GMX-Sprecher Holger Neumann bestätigte auf Anfrage von teltarif.de, dass auch GMX Pro- und TopMail-Kunden betroffen sind. Diese würden in den nächsten Tagen über die Abschaltung und das weitere Vorgehen informiert.

Für die betroffenen Kunden beider Anbieter hat die Abschaltung der 01212 - die auch ohne Übergangszeitraum vonstatten geht - zur Folge, dass sie sehr kurzfristig ihre Rufnummer ändern müssen. Zudem muss diese sämtlichen Freunden und Geschäftspartnern neu bekanntgegeben werden.

Die Vorwahl 01212 war im Jahr 2001 von der BNetzA exklusiv für web.de geschaltet worden, um den Kunden eine ortsnetzunabhängige Vorwahl anbieten zu können. Auch GMX stellte seine Kunden 2006 auf die 01212 um, da die Bundesnetzagentur dem Unternehmen "die ortsnetzfremde Zuteilung von Ortsnetzrufnummern" untersagt hatte.

Marc Kessler


[Newsübersicht] RSS [Newsversand]