mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
21.02.2019 - 15:36
Heimvernetzung

AVM auf dem MWC: Diese FRITZ!-Produkte werden gezeigt

Drei neue WLAN-Repeater im Portfolio

Kommende Woche findet der alljähr­liche Mobile World Congress (MWC) in Barce­lona statt. Auch der Berliner Hersteller AVM ist auf der Messe vertreten, um Produkte rund um das Thema Heim­ver­net­zung zu zeigen. So werden in Barce­lona unter anderem die FRITZ!Box-Modelle 5490, 5491, 6591 Cable, 6890 LTE, 7583 und 7590 gezeigt. Dabei handelt es sich um keine Neuheiten.

Dazu hat AVM vier WLAN-Repeater im Messe­ge­päck. Eines der Geräte ist eben­falls ein alter Bekannter. Den FRITZ!Repeater 3000 hatte der Hersteller im vergan­genen Spät­sommer bereits auf der Berliner IFA gezeigt. Ursprüng­lich wurde ein Markt­start noch für Ende vergan­genen Jahres ange­kün­digt. Nun zeigt AVM den Repeater in Barce­lona noch­mals als Neuheit, die "in Kürze" für 129 Euro im Handel erhält­lich sein soll.

Diese FRITZ!Repeater sind neu

Neue FRITZ!Repeater

Neue FRITZ!Repeater
Foto: AVM

Drei weitere Geräte zur Erwei­te­rung des heimi­schen WLAN-Netz­werks sind tatsäch­lich neu. Der FRITZ!Repeater 2400 bietet Mesh-Unter­stüt­zung und funkt auf 2,4 und 5 GHz. Dabei werden Daten­über­tra­gungs­raten von bis zu 2333 MBit/s erreicht. Über einen Gigabit-LAN-Port lassen sich auch kabel­ge­bun­dene Geräte ins Netz­werk einbinden. Der Repeater soll im zweiten Quartal 2019 auf den Markt kommen.

Der FRITZ!Repeater 1200 ist eben­falls für Mesh geeignet. Er arbeitet auf 2,4 und 5 GHz. Dabei werden Daten­über­tra­gungs­raten von bis zu 1266 MBit/s erreicht. Das Gerät zeichnet sich durch ein kompaktes Design aus und ist nicht größer als eine Steck­dose. Es soll eben­falls zwischen April und Juni ausge­lie­fert werden.

Noch etwas kleiner ist der FRITZ!Repeater 600, der nur fünf mal fünf Zenti­meter groß ist. Das Gerät beherrscht wie die anderen neuen Modelle die Mesh-Technik, kann nur auf 2,4 GHz einge­setzt werden und bietet eine Daten­ge­schwin­dig­keit von bis zu 600 MBit/s. Vor allem durch die Beschrän­kung auf das in vielen Regionen stark über­las­tete 2,4-GHz-Band ist dieser Repeater weniger empfeh­lens­wert. Auch für dieses Gerät rechnet AVM mit der Auslie­fe­rung im zweiten Quartal.

Nied­riger Strom­ver­brauch und schnelle Einrich­tung

AVM betont für alle neuen Repeater den nied­rigen Strom­ver­brauch und die einfache Einrich­tung per Knopf­druck. Anders als für den FRITZ!Repeater 3000 nennt der Hersteller für die auf dem Mobile World Congress erst­mals gezeigten Geräte noch keinen Verkaufs­preis. In einer weiteren Meldung haben wir bereits über Soft­ware-Neue­rungen für FRITZ!Box & Co. berichtet.


Mehr zum Thema AVM

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]