mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
05.07.2017 - 15:18
Änderungen

Bunte, Chip, TV Spielfilm und SUPERillu ohne Datenautomatik

Neuregelung für Kündigungen

Im Herbst vergangenen Jahres hat der Konzern Hubert Buda neue Discount-Tarife gestartet, die unter den Marken verschiedener Zeitschriften angeboten und über Tarifhaus im Mobilfunknetz von Telefónica geschaltet werden. Einem Bericht von Mobilfunk-Talk zufolge wurden die Konditionen für den mobilen Internet-Zugang dieser Tarife nun geändert.

Kunden von Bunte Mobil, Chip Mobile, TV Spielfilm Talk und SUPERillu Mobile können neben GPRS und EDGE, UMTS und HSPA auch das LTE-Netz von Telefónica nutzen. Hier standen bislang bis zu 50 MBit/s im Downstream zur Verfügung - ähnlich wie beispielsweise auch in den o2-Blue-All-in-Verträgen.

Nur noch 21,6 MBit/s im Downstream

Änderungen bei Burda-Tarifen

Änderungen bei Burda-Tarifen
Logos: Anbieter, Montage: teltarif.de

Ab sofort stehen nur noch maximal 21,6 MBit/s im Downstream zur Verfügung. Das ist die gleiche Geschwindigkeit, die auch Kunden anderer Discount-Marken im Telefónica-Netz nutzen können. Auch Base-Kunden können den LTE-Zugang sowie HSPA im UMTS-Netz mit maximal 21,6 MBit/s im Downstream nutzen.

Für die meisten Kunden dürften 21,6 MBit/s ausreichend sein. Wesentlich spannender ist die zweite Neuerung, die für den Internet-Zugang bei Bunte Mobil, Chip Mobile, TV Spielfilm Talk und SUPERillu Mobile eingeführt wurde. Die bislang voreingestellte Datenautomatik gibt es nicht mehr. Stattdessen wird die maximale Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Zugangs gedrosselt, sobald die Kunden ihr Highspeed-Datenvolumen verbraucht haben.

Nach Drosselung bis zu 64 kBit/s

Während viele andere Mobilfunk-Discounter die Geschwindigkeit des Internet-Zugangs auf 32 oder gar 16 kBit/s reduzieren, sobald das im Vertrag verankerte Highspeed-Volumen verbraucht ist, können die Kunden der Burda-Marken immerhin noch mit bis zu 64 kBit/s surfen. Das ist die Geschwindigkeit, die beispielsweise auch die Deutsche Telekom ihren Kunden nach Einsetzen der Performance-Drosselung anbietet. Wie es im Bericht weiter heißt, hat Tarifhaus für die Kunden der Burda-Marken Bunte Mobil, Chip Mobile, TV Spielfilm Talk und SUPERillu Mobile auch Änderungen für Kündigungen nach Ablauf der weiterhin bei sechs Monaten liegenden Mindestvertragslaufzeit vorgenommen. So verlängert sich der Vertrag nicht mehr nur noch um einen Monat, sondern um ein Vierteljahr, sofern der Kunde nicht fristgerecht gekündigt hat.

Unser Tarifvergleich zu Anbietern im Telefónica-Netz zeigt, inwieweit die Burda-Marken für Ihre Bedürfnisse die passenden Tarife bieten und welche Alternativen zur Verfügung stehen.


Mehr zum Thema Mobilfunk-Discounter

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]