mobil.teltarif.de
zum iPhone 11 Pro Max Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
04.04.2019 - 09:15
Prepaid

Vodafone CallYa: Neue Preise für Auslandsgespräche

Änderungen treten Mitte Mai in Kraft

Voda­fone hat damit begonnen, Kunden mit CallYa-Karten per SMS über Ände­rungen bei Tele­fo­naten aus dem deut­schen Voda­fone-Netz ins Ausland zu infor­mieren. Auch auf einer Unter­seite der Home­page des Düssel­dorfer Mobil­funk-Netz­be­trei­bers infor­miert das Unter­nehmen bereits über die Ände­rungen, die zum 15. Mai in Kraft treten.

Der Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­dienst­leister spricht selbst von einer Senkung der Preise für Anrufe und SMS aus Deutsch­land zu welt­weit über 170 Ländern. Das ist bei genauerer Betrach­tung aber in vielen Fällen nicht der Fall. Richtig ist, dass Voda­fone einen einheit­li­chen Minu­ten­preis von 9 Cent für Anrufe in die Fest- und Mobil­funk­netze zahl­rei­cher Länder einführt.

Für minüt­lich 9 Cent sind nicht nur Anschlüsse in allen EU-Ländern, sondern beispiels­weise auch in Brasi­lien, Indien, Neusee­land und den USA erreichbar. Für Groß­bri­tan­nien werden eben­falls - egal ob Brexit oder nicht - 9 Cent pro Minute als Gesprächs­preis genannt und selbst für Tele­fon­ge­spräche zur neusee­län­di­schen Scott Base in der Antarktis gilt dieser vergleichs­weise güns­tige Minu­ten­preis.

Bishe­rige Verbin­dungs­ge­bühr entfällt

Neue Auslandstarife bei CallYa

Neue Auslandstarife bei CallYa
Logo/Foto: Vodafone, Montage: teltarif.de

Die bislang übliche Verbin­dungs­ge­bühr von 15 Cent, die für jedes Auslands­ge­spräch berechnet wird, entfällt. Lässt man diesen Einmal­preis pro Tele­fonat außer Acht, so werden Anrufe zum Teil auch deut­lich teurer. Für Gespräche ins italie­ni­sche, polni­sche und portu­gie­si­sche Fest­netz werden derzeit abseits der Rufauf­bau­ge­bühr 3 Cent pro Minute berechnet, um nur einige Beispiele zu nennen.

Wer mit CallYa derzeit ins türki­sche oder kroa­ti­sche Fest­netz tele­fo­niert, zahlt 15 Cent pro Anruf und 5 Cent pro Minute. Künftig sind es einheit­lich 9 Cent pro Minute. Die Türkei gehört auch zu den wenigen Ausnahmen mit höheren Verbin­dungs­preisen in die Mobil­funk­netze. Hierfür werden ab 15. Mai 15 Cent pro Gesprächs­mi­nute vom Prepaid­gut­haben abge­bucht.

Für den SMS-Versand in EU-Staaten und deren Über­see­ge­biete berechnet Voda­fone einheit­lich 9 Cent. Eine Kurz­mit­tei­lung nach Austra­lien, Japan oder Thai­land schlägt hingegen mit 29 Cent zu Buche. Voda­fone weist ferner darauf hin, dass die neuen Preise für die Tarife CallYa Smart­phone Allnet-Flat, CallYa Smart­phone Special, CallYa Talk&SMS, CallYa Flex und CallYa Smart­phone Inter­na­tional gelten und sich auf Tele­fo­nate zu Stan­dard­ruf­num­mern (nicht Sonder­ruf­num­mern) beziehen.

Mit unserem Tarif­ver­gleich haben Sie die Möglich­keit, einen Vertrag oder eine Prepaid­karte zu finden, die Ihren Anfor­de­rungen am nächsten kommt.


Mehr zum Thema Vodafone

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]