mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
28.05.2018 - 18:42
Prepaid

CallYa Flex: Kunden berichten erneut von Problemen

Pannenserie bei Vodafone reißt nicht ab

Die technischen Probleme im Zusammenhang mit dem Prepaid-Tarif CallYa Flex von Vodafone reißen nicht ab. Bereits im April war es über einen längeren Zeitraum nicht möglich, die Apps für das vorausbezahlte Preismodell zu nutzen. Nun berichten Kunden von vergleichbaren Einschränkungen.

Die Kundenbetreuung des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreibers kennt den Fehler. Zumindest haben mehrere Interessenten, die sich an die Hotline gewandt haben, eine entsprechende Auskunft erhalten. Allerdings konnten die Hotline-Mitarbeiter keinen Termin für die Fehlerbehebung nennen. Auch die Ursache für die technischen Probleme sind unklar.

Wie betroffene Anwender berichten, ist nach dem Versuch, die App für den CallYa-Flex-Tarif zu öffnen, nur der Hinweis "leider gab es einen Fehler" zu lesen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Android- oder iOS-App für den Prepaid-Tarif eingesetzt wird. Diese Mitteilung erscheint auch bei wiederholten Versuchen, die Anwendung für den Prepaid-Tarif auf dem Smartphone zu öffnen.

App-Nutzung bei CallYa Flex besonders wichtig

Probleme bei CallYa Flex

Probleme bei CallYa Flex
Foto: Vodafone, teltarif.de

Insbesondere Kunden mit CallYa Flex sind eigentlich darauf angewiesen, die App für den Tarif regelmäßig nutzen zu können. Schließlich wirbt Vodafone mit der Möglichkeit, für jeden Abrechnungszeitraum neu zu entscheiden, wie viel Datenvolumen und wie viele Einheiten für Telefonate und den SMS-Versand benötigt werden. So sollen Nutzer ihren Tarif alle vier Wochen entsprechend ihrer Nutzungsgewohnheiten anpassen können.

Interessenten haben im Zweifelsfall die Möglichkeit, über die Kundenbetreuung Änderungen am Tarif vornehmen zu lassen. Allerdings ist es auffällig, dass Vodafone die technischen Probleme im Zusammenhang mit CallYa Flex offenbar nicht in den Griff bekommt. Anwendern, die auf ihren Mobilfunkanschluss angewiesen sind, kann man daher nur zu einem Tarifwechsel raten.

Nicht betroffen von den Einschränkungen sind die anderen Prepaid-Tarife von Vodafone. Schließlich erfolgt die Administration der Tarife CallYa Talk&SMS, CallYa Smartphone Special und CallYa Smartphone Allnet-Flat nicht über eine eigens für diese Preismodelle entwickelte Anwendung, sondern über die MeinVodafone-App, über die sich auch die Postpaid-Verträge des Netzbetreibers verwalten lassen.

Sollten Sie auf der Suche nach einem neuen Prepaid-Tarif sein, empfehlen wir Ihnen unseren Tarifvergleich auf teltarif.de, um ein Angebot zu ermitteln, das Ihrem Nutzungsverhalten am ehesten entspricht.


Mehr zum Thema Vodafone

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]