mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
04.07.2019 - 11:10
Störung

Facebook-Störung legt ungewollt Bildinformationen frei

Technische Störung rund um den Globus

In der vergan­genen Nacht mussten einige Dienste, die zum Face­book-Konzern gehören, mit massiven tech­nischen Problemen kämpfen. Zahl­reiche Nutzer beklagten auf der Melde­seite allestörungen.de Probleme mit der Social-Media-Platt­form Face­book selbst sowie mit Insta­gram und WhatsApp.

Die massiven tech­nische Störungen bei Face­book, Insta­gram und Whatsapp sind weitest­gehend behoben worden. "Wir haben die Ursache iden­tifi­ziert und eine Lösung gefunden", teilte Face­book heute über sein Platt­form­status-Portal mit. Auch bei allestörungen.de wurden keine groß­flächigen Ausfälle mehr gemeldet.

Probleme beim Hoch­laden von Fotos

Facebook hatte kürzlich mit massiven technischen Problemen zu kämpfen

Facebook hatte kürzlich mit massiven technischen Problemen zu kämpfen
picture alliance/Christophe Gateau/dpa

Die Probleme tauchten vor allem beim Hoch­laden von Fotos auf. Betroffen waren Nutzer in Deutsch­land, Groß­britan­nien, Frank­reich und den Benelux-Staaten, der USA-Ostküste sowie teil­weise in Südeu­ropa und Südame­rika.

Inter­essant ist aber eine Sache: Die Störung offen­barte einen Blick in den Algo­rithmus, den Face­book für die Gesichts­erken­nung auf Fotos nutzt. Anstelle der gezeigten Bilder der Nutzer wurden Beschrei­bungs­texte ange­zeigt, also das, was der Algo­rithmus auf dem Foto erkannt hat. So waren dort Attri­bute zu sehen, die einen Nutzer entspre­chend beschreiben, beispiels­weise Brillen- oder Bart­träger.

Die Infor­mation ist womög­lich für viele Nutzer nicht weiter rele­vant. Daten­schüt­zern dagegen stößt der Algo­rithmus sauer auf, zum Beispiel, dass Face­book derar­tige Infos für gezielte Werbung verwenden könnte. Ange­sichts der Daten­skan­dale in der jüngsten Vergan­genheit könnte es nicht wenige Befür­worter dieser Theorie geben. Offi­ziell sollen die Daten dafür verwendet werden, sehbe­hinderten Menschen das Surfen zu erleich­tern.

Nach der Serie von Daten­skan­dalen hat Mark Zucker­berg einen Neuan­fang mit Privat­sphäre in den Fokus gestellt. Details lesen Sie in einer weiteren Meldung.


Mehr zum Thema Facebook

mit Material von dpa

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]