mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Anbieterforum
Forum zu
Threads:
167 68 Thread-Index

Finger weg von Ventelo call-by-call


uwe68 schreibt am 12.09.2006 14:25
Ich habe mit Ventelo Call-by-Call nur negative Erfahrungen gemacht. Kurzfristige und sprunghafte Tariferhöhungen. Späte Rechnungsstellung (damit der Kunde es nicht merkt). Zögerliche Übersendung von Einzelverbindungsnachweisen. Schnelle Mahnung und Weitergabe von Forderungen an ein Inkasso-Büro. Keine Kulanz!

Mein Tipp: Lasst die Finger davon.
[1] Its_Leo antwortet auf uwe68
12.09.2006 21:15
Ich kann Dir nur zustimmen !

Die verschiedenen Tarife von Ventelo sind praktisch nicht mehr händelbar. Sprich früher oder später (eher früher) tapt man in die Gebührenfalle.
Das ärgerlichste ist aber, dass teilweise Forderungen erst nach mehreren Monaten erhoben werden. Das kann richtig teuer werden.
In den AGB von Ventelo heißt es:
"... Die Entgelte für von bzw. über Ventelo bezogene Leistungen werden, soweit nicht schriftlich etwas anderes vereinbart ist, dem Kunden von Ventelo einmal monatlich jeweils zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Rechnung gestellt. ..."
Ventelo verstößt gegen seine eigenen AGBs.
Als Nutzer weiß man monatelang nicht, welche Kosten schon aufgelaufen sind. Ein Klage gegen diese Praxis dürfte in Deutschland kaum zum erwünschten Erfolg führen.

Also auch mein Rat: Finger weg !!!

Leo
[1.1] 56kuser antwortet auf Its_Leo
27.09.2006 11:44

einmal geändert am 27.09.2006 11:47
Benutzer Its_Leo schrieb:

Als Nutzer weiß man monatelang nicht, welche Kosten schon aufgelaufen sind.

stimmt

warte immernoch auf eine ventelorechnung für eine Verbindung aus dem Monat juli!

August und September wurde nichts abgerechnet!

Eine Zumutung ist das!

deswegen liebes etwas mehr zahlen.
http://www.teltarif.de/db/res-inet.html?...

z.b freenet
mit online EVN
https://secure.freenet.de/freenet/zugang/kundenservice/einzelverbindungsnachweis/

auch nicht optimal!!! aber a wengla transparenter. immerhin. :-(
[1.1.1] Spion "Siegmar" antwortet auf 56kuser
08.10.2006 15:35
ich bin zu frieden, keine besetzten Gassen und Ösen, gute Verbindungsqualität, lasst uns darauf anstossen !
[2] ali5 antwortet auf uwe68
02.11.2006 13:09
Zögerliche
Übersendung von Einzelverbindungsnachweisen.

Das kann ich nur bestätigen! Habe gerade probiert, Einzelverbindungsnachweisse für die letzten 3 Telefonrechnungen zu bekommen. Dabei wurde mir mitgeteilt (telefonisch; über e-Mail oder auf der Website bekommt man dazu keine Auskunft oder nur den Hinweis, sich bei der Hotline zu melden), dass dies nur für eine ginge, da man diese als Call-by-Call-Anbieter nicht lastwagenweise verschicken könne.
[2.1] warumnur antwortet auf ali5
06.02.2007 13:15
Hallo,

ich kann mich dem nur anschließen: Nie wieder Ventelo!

Ventelo ist ein Dienstleister, der eine einfache Mischkalkulation betreibt: Ein gute seriöse Vorwahlnummer 01079 (Star79) mit Tarifansage und stabilen Preisen ohne Taktungswechsel. Daneben gibt es dann mittlerweile drei weitere Vorwahlnummern: 01040 (Ventelo, zur QSC AG gehörig), 010090 und 01052, die alle mit Lockvogeltarifen arbeiten, die bei teltarif.de oder billigertelefonieren.de oben in den Preislisten erscheinen, um dann nach ein paar Tagen die Preise, z.B. für Mobilfunkgespräche von 7,9 Cent im Minutentakt, auf kundenfreundliche 19,9 Cent im 5-Minutentakt zu erhöhen.
Mir ist das aufgefallen, weil ich zufälligerweise alle 4 Nummern schon mal gewählt habe und die immer in der Rubrick "Ventelo" auf der Telekomrechnung auftauchen.
Dann wird auch gerne eine Lücke im Gesetz ausgenutzt und zwei oder sogar drei Monate nicht abgerechnet, bis dann der Kunde (in diesem Fall ich), auf einmal 240 EUR zahlen muss, anstatt 20 EUR. Man redet sich dann bei Ventelo damit raus, dass es einen Systemfehler gegeben hat oder die Telekom schuld sei, und man leider, leider erst nach drei Monaten abrechnen konnte. So konnte ich zum Beispiel mein Verhalten gar nicht ändern.
Von einem Arbeitskollegen weiß ich, dass Ventelo auch gerne mit der 01040 Auslandstelefonierer abkassiert, in dem es die Festnetzpreise sehr günstig ansetzt, z.B. nach China für früher 2 Cent (jetzt teurer), aber für Gespräche in das dortige Mobilfunknetz 1,41 EUR verlangt; und das ohne Tarifansage. So werden vor allem Menschen ausgenutzt, die sich nicht auskennen. Meinem Bekannten ist so ein Schaden von über 600 EUR entstanden. Das beste ist aber: Bei der 01079 kostet China Festnetz und Mobilfunk jeweils 2,9 Cent, also kann man den Preisunterschied nicht durch verschiedene Einkaufspreise erklären.
Wenn man sich dann noch die vielen Internet-by-Call-Vorwahlen von Ventelo anschaut, dann kann man nur vermuten, dass diese Firma dort auch jeden Tag den Tarif ändert.
Ich kann jedem nur empfehlen, nur Anbieter mit Tarifansage zu nutzen, auch wenn man dann 1 oder 2 Cent mehr pro Minute zahlen muss.
Ventelo lebt leider davon, dass die meisten Kunden nicht wissen, dass zu dieser Firma mehrere Vorwahlen gehören und sorgen so immer für hohe Umsätze, da es dann immer Menschen gibt, die dann für 1,41 pro Minute stundenlang telefonieren und damit die Lockvogelangebote finanzieren. Ich jedenfalls werde keine Ventelonummer mehr nutzen und schaue alle paar Tage bei teltarif und auf der Anbieterseite nach, ob der Tarif noch aktuell ist, den ich nutze.

Es wird Zeit, dass die Bundesnetzagentur endlich die verbindliche Ansage des Minutenpreises und der Taktung vor jedem Call-by-Call Gespräch vorschreibt.
Man sollte hiefür eine Petition im Bundestag anstreben. Oder gibt es die vielleicht schon?

So, jetzt habe ich so viel geschrieben. Aber leider schaut man in solche Foren wie hier bei Teltarif nur, wenn man den Schaden schon zu beklagen hat.
[2.1.1] igor.falke antwortet auf warumnur
28.07.2012 16:16
Hallo,
Habe Rechnung gestern gekriegt 17 min. nach Östereich Mobilfunk 24,-euro + 19% MwSt.

ich habe zum ventelo angerufen und mir wurde erklärt dass ich 010018 angetippt habe und da kosteten die anrufe 1,59 euro pro minute, nur die festnetz tarife sind günstig!!!

es wird hier geschrieben dass die tarife sich oft ändern und das weiss ich schon seit mind. 10 jahren, deswegen gucke ich jedes mal befor ich telefoniere in teltarif.de und damals habe ich auch geguckt und nicht nur nach österreich sondern nach österreich (mobilfunk)!!!

also... ich weiss nicht wer dafür verantwortlich ist, ventelo oder teltarif, aber laut leuten aus vielen foren "finger weg von ventelo", oder "Ventelo abzockt" ist es ehe ventelo!

Gruss
[2.1.1.1] hurius antwortet auf igor.falke
21.10.2016 22:43
Interessant, wie alt das Thema Ventelo schon ist.
Bitte sperren Sie diesen Anbieter @teltarif.de
Es gibt nicht nur ewig lange Beschwerden der Internetcommunity über sittenwidriges Verhalten, sondern auch Gerichtsurteile gegen Ventelo.
[2.1.1.1.1] hurius antwortet auf hurius
30.10.2016 22:26
Benutzer hurius schrieb:
Interessant, wie alt das Thema Ventelo schon ist. Bitte sperren Sie diesen Anbieter @teltarif.de Es gibt nicht nur ewig lange Beschwerden der Internetcommunity über sittenwidriges Verhalten, sondern auch Gerichtsurteile gegen Ventelo.

HALLOOOO?
[2.1.1.1.1.1] Molenda antwortet auf hurius
31.10.2016 15:39
Benutzer hurius schrieb:
HALLOOOO?

Hallo!
Falls Sie ein konkretes Anliegen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Leserservice an info@teltarif.de und fügen Sie alle relevanten Unterlagen bei.
Mit freundlichen Grüßen,
Daniel Molenda
[2.1.1.1.1.1.1] hurius antwortet auf Molenda
23.03.2017 20:56
Benutzer Molenda schrieb:
Benutzer hurius schrieb:
HALLOOOO?

Hallo!
Falls Sie ein konkretes Anliegen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Leserservice an info@teltarif.de und fügen Sie alle relevanten Unterlagen bei.
Mit freundlichen Grüßen,
Daniel Molenda

Nicht