mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 26 Thread-Index

Der Hype um VoLTE ist mir unbegreiflich


Leiter Kundenverarsche³ schreibt am 24.08.2015 15:28
Besser als 3G mit G.722.2 ist die Sprachqualität nicht. Auch beim Rufaufbau (von wegen 7 Sekunden) und teilweise bei der Signallaufzeit kann VoLTE nicht mithalten.
[1] DABplus antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
24.08.2015 16:37
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
Besser als 3G mit G.722.2 ist die Sprachqualität nicht. Auch beim Rufaufbau (von wegen 7 Sekunden) und teilweise bei der Signallaufzeit kann VoLTE nicht mithalten.

Die Sprachqualität ist in der Tat gleichbleibend. Dennoch hat VoLTE den entscheidenden Vorteil, dass LTE auch in ländlichen Gegenden im Gegensatz zu 3G verfügbar ist und damit in Zukunft nahezu überall HD-Voice zur Verfügung steht.

[1.1] marius1977 antwortet auf DABplus
24.08.2015 18:20
Benutzer DABplus schrieb:
Die Sprachqualität ist in der Tat gleichbleibend. Dennoch hat VoLTE den entscheidenden Vorteil, dass LTE auch in ländlichen Gegenden im Gegensatz zu 3G verfügbar ist und damit in Zukunft nahezu überall HD-Voice zur Verfügung steht.
Nach meinem Kenntnisstand bietet die Telekom flächendeckend HD-Voice auch im GSM-Netz (2G) an.
Ich kann das zumindest in Baden-Württemberg zu 100% so bestätigen und kann keinen Unterschied feststellen, ob ich in 2G oder 3G telefoniere.
Somit verstehe ich den Hype einfach nicht.
[1.1.1] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf marius1977
25.08.2015 02:19
Benutzer marius1977 schrieb:
Nach meinem Kenntnisstand bietet die Telekom flächendeckend HD-Voice auch im GSM-Netz (2G) an.

Zumindest hat sie das vor wenigen Monaten angekündigt. Warum Vodafone das trotz des Single-RAN-Gerfallels nicht auch tut, ist mir ein Rätsel. Das sollte beinahe auf Knopfdruck funktionieren.

Ich kann das zumindest in Baden-Württemberg zu 100% so bestätigen und kann keinen Unterschied feststellen, ob ich in 2G oder 3G telefoniere.

Ich nicht, da ich dieses überteurte Netz nicht nutze und auch noch niemandem empfohlen habe. Ob es wirklich überall in BW (100 % !) so ist, wage ich allerings zu bezweifeln.

Somit verstehe ich den Hype einfach nicht.

Glaub' ich dir. Vor allem weil VoLTE sprachqualitätstechnisch definitiv ein Rückschriftt für dich wäre.
[1.1.2] DABplus antwortet auf marius1977
25.08.2015 09:05
Benutzer marius1977 schrieb:
Benutzer DABplus schrieb:
Die Sprachqualität ist in der Tat gleichbleibend. Dennoch hat VoLTE den entscheidenden Vorteil, dass LTE auch in ländlichen Gegenden im Gegensatz zu 3G verfügbar ist und damit in Zukunft nahezu überall HD-Voice zur Verfügung steht.
Nach meinem Kenntnisstand bietet die Telekom flächendeckend HD-Voice auch im GSM-Netz (2G) an.
Ich kann das zumindest in Baden-Württemberg zu 100% so bestätigen und kann keinen Unterschied feststellen, ob ich in 2G oder 3G telefoniere.

Somit verstehe ich den Hype einfach nicht.

Ich hatte noch kein HD-Voice im GSM-Netz. Immer wenn es mal dazu hätte kommen können (also beim Verlassen des UMTS-Versorgungsbereiches), gings direkt komplett zu GSM, also auch kein Fallback zu Edge, sondern nur GSM ohne Datenverbindung mit der Folge, dass ich nicht nur sofort Standardqualität hatte, sondern diese auch noch in ganz schlechter Qualität.

Ein paar mal wurde das Gespräch auch mit Edge aufgebaut. Auch da hatte ich dann kein HD-Voice. Ich denke das liegt auch daran, dass die theoretisch möglichen 260kbit/s nunmal viele User teilen und für HD-Voice in diesen Fällen keine kapazität mehr da war.

Insofern ist HD-Voice im GSM-Netz mehr Theorie als praxistauglich.
[1.1.2.1] marius1977 antwortet auf DABplus
25.08.2015 09:19
Benutzer DABplus schrieb:


Ein paar mal wurde das Gespräch auch mit Edge aufgebaut. Auch da hatte ich dann kein HD-Voice. Ich denke das liegt auch daran, dass die theoretisch möglichen 260kbit/s nunmal viele User teilen und für HD-Voice in diesen Fällen keine kapazität mehr da war.

Insofern ist HD-Voice im GSM-Netz mehr Theorie als praxistauglich.
Ich kann es definitiv anders bestätigen. Gerade in Gegendenin denen ich aktuell nur Edge habe klappt HDVoice perfekt (Gespräch zu anderem mobilem Telekom-Kunden und IP-Anschluss meiner Eltern). Glasklare Sprachqualität seit ca 2 Monaten.
Liegt es evtl am Endgerät? Ich und der Freund nutzen beide das iPhone 6.

Immerhin muss HD-Voice ja auf beiden Seiten verfügbar sein. Telefoniere ich zB zu Vodafone fällt es mir sofort auf, dass die Sprachqualität auf Standard-GSM-Niveau abfällt.
[1.1.2.1.1] DABplus antwortet auf marius1977
25.08.2015 09:46

2x geändert, zuletzt am 25.08.2015 09:47
Benutzer marius1977 schrieb:
Benutzer DABplus schrieb:


Ein paar mal wurde das Gespräch auch mit Edge aufgebaut. Auch da hatte ich dann kein HD-Voice. Ich denke das liegt auch daran, dass die theoretisch möglichen 260kbit/s nunmal viele User teilen und für HD-Voice in diesen Fällen keine kapazität mehr da war.

Insofern ist HD-Voice im GSM-Netz mehr Theorie als praxistauglich.
Ich kann es definitiv anders bestätigen. Gerade in Gegendenin denen ich aktuell nur Edge habe klappt HDVoice perfekt (Gespräch zu anderem mobilem Telekom-Kunden und IP-Anschluss meiner Eltern). Glasklare Sprachqualität seit ca 2 Monaten. Liegt es evtl am Endgerät? Ich und der Freund nutzen beide das iPhone 6.

Immerhin muss HD-Voice ja auf beiden Seiten verfügbar sein. Telefoniere ich zB zu Vodafone fällt es mir sofort auf, dass die Sprachqualität auf Standard-GSM-Niveau abfällt.

Also erstmals HD-Voice hatte ich mit dem Samsung S5 im Herbst, danach mit dem iPhone6 und nun mit dem S6. Ebenfalls zu Gesprächspartnern mit HD-Voice-fähigen Endgeräten. Allerdings hatte ich noch kein Fallback zu 2G, wenn ich mit meinen Eltern gesprochen habe (ebenfalls IP-Festnetz mit dem Speedfone 10). Das teste ich mal noch. Guter Tipp, danke.
[1.2] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf DABplus
25.08.2015 02:08
Benutzer DABplus schrieb:
Die Sprachqualität ist in der Tat gleichbleibend.

Ach wirklich? Meines Kenntnisstandes nach gibt es bisher noch nirgends VoLTE mit G722.2-Sprachübetragung...

Dennoch hat VoLTE den entscheidenden Vorteil, dass LTE auch in ländlichen Gegenden im Gegensatz zu 3G verfügbar ist und damit in Zukunft nahezu überall HD-Voice zur Verfügung steht.

Ursache dafür ist aber nicht die Technologie, sondern die Ausbaupolitik... Wann G722.2 eingeführt wird, wissen nur unsere drei rückständigen Provider.
[1.2.1] DABplus antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
25.08.2015 09:00
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
Benutzer DABplus schrieb:
Die Sprachqualität ist in der Tat gleichbleibend.

Ach wirklich? Meines Kenntnisstandes nach gibt es bisher noch nirgends VoLTE mit G722.2-Sprachübetragung...

Dennoch hat VoLTE den entscheidenden Vorteil, dass LTE auch in ländlichen Gegenden im Gegensatz zu 3G verfügbar ist und damit in Zukunft nahezu überall HD-Voice zur Verfügung steht.



Ursache dafür ist aber nicht die Technologie, sondern die Ausbaupolitik... Wann G722.2 eingeführt wird, wissen nur unsere drei rückständigen Provider.

Ob der Codec eingesetzt wird, kann ich nicht sagen, da ich als Telekomkunde noch kein VoLTE habe. Es sind jedoch die Spezifikationen. Schlechter als HD-Voice (was das Telefonieren in der Tat deutlich angenehmer macht) wird es jedoch nicht sein.

Ich kenne HD-Voice sowohl von Mobilfunk zu Mobilfunk als auch von Mobilfunk zum Telekom-Festnetz und ich will es nicht mehr missen. Ob es nun der G722 oder G722.2 ist, ist mir schnuppe. Der Unterschied zwischen beiden Codecs liegt lediglich in der benötigten Bandbreite.
[2] MrMarschel antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
06.09.2015 19:11
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
Besser als 3G mit G.722.2 ist die Sprachqualität nicht. Auch beim Rufaufbau (von wegen 7 Sekunden) und teilweise bei der Signallaufzeit kann VoLTE nicht mithalten.

Doch die Sprachqualität ist nochmals besser und die Rufaufbauzeit ebenfalls. Wann bekommt den Eindruck du hast noch nicht über VoLTE telefoniert...
[3] legro antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
07.09.2015 18:43

einmal geändert am 07.09.2015 18:45
Deiner Bewertung muss ich geradezu heftig widersprechen. ;-)

Wir halten uns oft weit außerhalb der Ballungsräume auf. Dabei haben wir im Telekom-Netz desöfteren festgestellt, dass 4G in hervorragender Stärke, 2G jedoch nur äußerst schwach vorhanden waren.

Die Folgen: Beim Telefonieren traten Verbindungsabbrüche auf oder es konnte erst gar kein Gespräch aufgebaut werden; hingegen war das Surfen im Internet mit hervorragender Geschwindigkeit möglich.

Auch wenn unsere Erfahrungen sicherlich nicht repräsentativ sind, dennoch zeigen diese Erfahrungen, dass die Telekom gewaltig in ihr 4G Netz investiert (hat).