mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 Thread-Index

iPhone und 700 MHz heute schon


rolf_berg schreibt am 24.09.2015 17:16
2x geändert, zuletzt am 24.09.2015 17:26
Das iPhone 6s unterstützt fast alle LTE700-Frequenzen (Bänder 12, 13 und 17; Band 14 jedoch nicht). Das ältere iPhone 6 unterstützt die LTE700-Bänder 13 und 17 (700b und 700c).
https://www.apple.com/iphone/LTE/

Eine Auflistung, welche Handys das Band 12 (700a) bereits jetzt unterstützen, findet man hier:
http://www.spectrumgateway.com/compatible-phones

Welche 700MHz-Bänder in Deutschland genutzt werden sollen, kann ich keiner Publikation entnehmen. Ob also das ältere iPhone 6 mit den Bändern 13 und 17 zu den deutschen LTE700-Netzen kompatibel sein wird, ist derzeit nicht erkennbar.
[1] Fony antwortet auf rolf_berg
24.09.2015 17:36
Benutzer rolf_berg schrieb:
Das iPhone 6s unterstützt fast alle LTE700-Frequenzen (Bänder 12, 13 und 17; Band 14 jedoch nicht). Das ältere iPhone 6 unterstützt die LTE700-Bänder 13 und 17 (700b und 700c).
https://www.apple.com/iphone/LTE/

Eine Auflistung, welche Handys das Band 12 (700a) bereits jetzt unterstützen, findet man hier:
http://www.spectrumgateway.com/compatible-phones

Welche 700MHz-Bänder in Deutschland genutzt werden sollen, kann ich keiner Publikation entnehmen. Ob also das ältere iPhone 6 mit den Bändern 13 und 17 zu den deutschen LTE700-Netzen kompatibel sein wird, ist derzeit nicht erkennbar.

In Deutschland kommt annähernd das APT Band 28 zum Einsatz. Daher kannst du deine Liste vergessen. Ob wir ne eigene Band-Definition bekommen, weil wir nicht das komplette 28er nutzen, weiß ich nicht, iPhone und Co können es jedenfalls nicht. Abgesehen davon: Bis die Netze hier senden hat die heutigen Geräte eh keiner mehr. Un bestimmt lässt sich Telekom LTE 700 noch mal extra bezahlen ;-)

Fony
[1.1] IMHO antwortet auf Fony
24.09.2015 18:55
Benutzer Fony schrieb:
In Deutschland kommt annähernd das APT Band 28 zum Einsatz. Daher kannst du deine Liste vergessen. Ob wir ne eigene Band-Definition bekommen, weil wir nicht das komplette 28er nutzen, weiß ich nicht, iPhone und Co können es jedenfalls nicht. ...

Fony

100% Zustimmung, zum Nachlesen hier noch ein Link:
In der englischen Wikipedia sind die Bänder als Tabelle dargestellt.
https://en.wikipedia.org/wiki/E-UTRA#Frequency_bands_and_channel_bandwidths
Im Moment sind nur die LTE-Bänder 3/7/20 interessant. Wenn die Mobilfunker UMTS-Frequenzen auf LTE umstellen sollten, wird das LTE-Band1 interessant werden und irgendwann das besagte LTE-Band28.
Der Duplex-Abstand von 55MHz ist entscheidend. Die ganzen aufgezählten US-amerikanischen LTE-Bänder mit +30 oder -31MHz Duplexabstand sind inkompatibel zum LTE-Band28.
Die meisten 2100MHz-Lizenzen besitzt Telefonica, wann die soweit sind in den Innenstädten auf LTE-Band1 auszubauen, weil sie auf LTE-Band3 keinen Platz mehr haben, wage ich nicht vorherzusagen. Hauptsache Dein Neues Smartphone kann LTE800 (Band20).
Für die nahegelegene Zukunft finde ich es viel wichtiger, ob ein neues Smartphone VoLTE-800 kann, also der ganze Firmware-Schnickschnack, der jetzt noch nicht greift. Denn die PLMNs werden "kurzfristig" ihre 98%-Flächenabdeckungs-Verpflichtung, die aus der letzten Versteigerung stammt auf dem Land sicherlich mit VoLTE-800 bewerkstelligen, weder mit VoLTE-700 noch mit UMTS-900.
Wahrscheinlich werden die irgendwann LTE-900 anbieten.
Aber fehlende LTE-Band28-Fähigkeit wird in den nächsten vier, fünf Jahren sicherlich kein Performanceproblem ergeben.
Viel interessanter wäre ein automatisches Downgrading von überlasteten LTE-Netzen in performante UMTS-Zellen an Orten in denen jeder 1Euro-Handybesitzer schon auf LTE rumfunkt und noch jede Menge UMTS-Infrastruktur existiert. Aber zu solchen Problemen wird der Oktoberfest-Netztest von Teltarif sicherlich Hinweise bringen. Wenn Telefonica LTE "für alle E-Plus-Simkarten" freischaltet, kann es schon mal zu einer inversen Auslastung kommmen. Ich bin gespannt.
[1.1.1] comfreak antwortet auf IMHO
24.09.2015 19:03
Benutzer IMHO schrieb:
Benutzer Fony schrieb:
In Deutschland kommt annähernd das APT Band 28 zum Einsatz. Daher kannst du deine Liste vergessen.


100% Zustimmung, zum Nachlesen hier noch ein Link: In der englischen Wikipedia sind die Bänder als Tabelle dargestellt.
https://en.wikipedia.org/wiki/E-UTRA#Frequency_bands_and_channel_bandwidths Im Moment sind nur die LTE-Bänder 3/7/20 interessant. Wenn die Mobilfunker UMTS-Frequenzen auf LTE umstellen sollten, wird das LTE-Band1 interessant werden und irgendwann das besagte LTE-Band28.

Ja, das wird interessant werde. Denke eher früher als später. Besonders bei Telefonica, weil die ohne Probleme noch UMTS parallel in 2100MHz laufen lassen können.

Für die nahegelegene Zukunft finde ich es viel wichtiger, ob ein neues Smartphone VoLTE-800 kann, also der ganze
Das wird meiner bescheidenen Erwartung nach DER neue Standard für Telefonie, da stimme ich zu.


Viel spannder fänd ich aus DTAG Sicht, die 1500 MHz Frequenzen für Hybrid DSL als Downstream zu nutzen. Damit macht man das 1800MHz und das 800MHz Band frei und könnte einen "einfachen" DSL-Anschluss als Teil eines Hybrid-Anschlusses rein für den Upstream nutzen. Das wäre aus meiner Sicht günstig, weil man die Hybrid-Router ohnehin maßgeschneidert hergestellt bekommt. Da sollte es leicht sein, schnell auf 1700MHz zu setzen ohne auf die Smartphone-Hersteller zu warten...
[1.2] spezi10 antwortet auf Fony
24.09.2015 19:06
Benutzer Fony schrieb:

In Deutschland kommt annähernd das APT Band 28 zum Einsatz. Daher kannst du deine Liste vergessen. Ob wir ne eigene Band-Definition bekommen, weil wir nicht das komplette 28er nutzen, weiß ich nicht, iPhone und Co können es jedenfalls nicht.

Sowohl iPhone 6 (Plus) als auch iPhone 6S (Plus) unterstützen Band 28. Auch diverse andere Smartphones unterstützen das Band, das ja auch schon in mehreren Ländern verwendet wird (bisher aber vor allem in Asien-Pazifik, also vor allem Australien, Neuseeland, Taiwan).

Band 28 umfasst 2x45 MHz, definiert sind zwei überlappende Sub-Bänder mit jeweils 2x30 MHz (auch "upper" und "lower duplexer" genannt). Beides ist Band 28. In Europa wird der "lower duplexer" verwendet werden, da der "upper duplexer" mit dem 800 MHz-Band überlappt.

Siehe z.B.:
http://www.ericsson.com/res/docs/2013/ericsson-apt700-creating-a-truly-global-band.pdf
Seite 8)

Un bestimmt lässt sich Telekom LTE 700 noch mal extra bezahlen ;-)

Sicher. In etwa so, wie man bisher für jedes der drei bisherigen LTE-Bänder extra bezahlt. :)
[1.2.1] IMHO antwortet auf spezi10
24.09.2015 19:21
Benutzer spezi10 schrieb:
Benutzer Fony schrieb:

Un bestimmt lässt sich Telekom LTE 700 noch mal extra bezahlen ;-)

Sicher. In etwa so, wie man bisher für jedes der drei bisherigen LTE-Bänder extra bezahlt. :)

Na die Tarife nach "nur UMTS&EDGE" oder teuer "inkl. LTE" zu unterteilen hat sich vermitteln lassen. Aber "Du darfst nur LTE-800" oder teuer "LTE-800&LTE-700" lässt sich nicht gut vermarkten. T-com wird die Maximalspeed stärker begrenzen und nur in den hochwertigen Tarifen auf dem Land statt "biszu" 75 MBit/s dann teure "biszu" 150 MBit/s anbieten. Aber, wer weiß schon, ob 4G jemals auf 700MHz eingeschaltet werden wird. 5G und 6G liegen bei Ericsson bestimmt schon in der Schublade. Mit einem Schlagwort wie Super-advanced-LTE läßt sich eine Preisdifferenzierung bestimmt besser vermarkten.
[1.2.1.1] spezi10 antwortet auf IMHO
24.09.2015 19:26
Benutzer IMHO schrieb:
T-com wird die Maximalspeed stärker begrenzen und nur in den hochwertigen Tarifen auf dem Land statt "biszu" 75 MBit/s dann teure "biszu" 150 MBit/s anbieten.

Ich habe keine Glaskugel, aber derzeit geht der Trend eher dahin, dass die Downloadraten auch bei den günstigeren Tarifen immer weiter angehoben werden. Und auch eine Unterscheidung zwischen LTE und LTE-Advanced gab es in den Tarifen nicht.

Aber wir werden sehen...

[1.3] MrMarschel antwortet auf Fony
24.09.2015 22:51
Benutzer Fony schrieb:
Un bestimmt lässt sich Telekom
LTE 700 noch mal extra bezahlen ;-)

So ein Unfug...
[1.3.1] Fony antwortet auf MrMarschel
25.09.2015 11:44
Benutzer MrMarschel schrieb:
Benutzer Fony schrieb:
Un bestimmt lässt sich Telekom
LTE 700 noch mal extra bezahlen ;-)

So ein Unfug...

Den ;-) hast du aber schon gesehen, oder?

Fony
[2] R o E s I antwortet auf rolf_berg
24.09.2015 17:45
Darüber brauchst du dir keinen Kopf machen, das 700"Band kann frühestens 2019 für Mobilfunk in Betrieb genommen werden da die Frequenz erst 2019 von TV Nutzung freigegeben wird. Bis dahin gibt es schon Iphone 11 oder 12
[2.1] R o E s I antwortet auf R o E s I
26.09.2015 13:48
Ergänzung, 700 MHz wird man im 5G LTE starten