mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
123 24 25 26 27 Thread-Index

analoge Signalerzeugung am PC


scansoft schreibt am 15.09.2018 16:29
Gibt es für Windows ein Programm, welches die analogen Töne erzeugen kann?
Ich stelle mir das inetwa so vor:
Ein Dokument wird in jenem Programm geöffnet oder per Print-befehl hineingeleitet. ggf. nehme ich noch ein paar Einstellungen vor und klicke dann auf "start", sofern ich soweit bin.
Die Soundkarte würde ich als Mikrofon in der verwendeten Telefonie-software einstellen, sodass mein Gegenüber, in dem Falle ein Fax-gerät oder die Mailbox, die Signale empfangen kann.
[1] TechNick antwortet auf scansoft
21.04.2019 19:26
Benutzer scansoft schrieb:
Gibt es für Windows ein Programm, welches die analogen Töne erzeugen kann?
Ich stelle mir das inetwa so vor:
Ein Dokument wird in jenem Programm geöffnet oder per Print-befehl hineingeleitet. ggf. nehme ich noch ein paar Einstellungen vor und klicke dann auf "start", sofern ich soweit bin.
Die Soundkarte würde ich als Mikrofon in der verwendeten Telefonie-software einstellen, sodass mein Gegenüber, in dem Falle ein Fax-gerät oder die Mailbox, die Signale empfangen kann.

Viel zu kompliziert. Wenn AVM Fritzbox mit Telefonie vorhanden ist, ist das im Artikel erwähne Programm FritzFax die beste Wahl. Aus jeder Anwendung heraus wird es wie ein Drucker angesprochen, es muss nur noch die Faxnummer eingegeben werden. Man "druckt" also auf dem Empfangsfaxgerät aus.
Gut, es ist seit 2011 nicht aktualisiert worden, aber wozu auch, wenn es einfach funktioniert. Es existiert sogar einen Serienbrieffunktion für MS-Word dazu.
[1.1] Beschder antwortet auf TechNick
22.04.2019 11:04
Es werden keine PDF unterstützt und ist somit wertlos
[1.1.1] TechNick antwortet auf Beschder
22.04.2019 13:47
Benutzer Beschder schrieb:
Es werden keine PDF unterstützt und ist somit wertlos
Diese Aussage kann sich wohl nur auf das Faxen über die Weboberfläche beziehen.

FritzFax hingegen arbeitet mit JEDEM Programm zusammen, dass eine DRUCKAUSGABE erlaubt. Und mein Acrobat Reader hat eine Druckfunktion. FritzFax ala Drucker ausgewählt, Faxnummer eingegeben und schon wird losgefaxt....
[1.1.1.1] H_F antwortet auf TechNick
23.04.2019 09:42
Benutzer TechNick schrieb:
Benutzer Beschder schrieb:
Es werden keine PDF unterstützt und ist somit wertlos
Diese Aussage kann sich wohl nur auf das Faxen über die Weboberfläche beziehen.

FritzFax hingegen arbeitet mit JEDEM Programm zusammen, dass eine DRUCKAUSGABE erlaubt. Und mein Acrobat Reader hat eine Druckfunktion. FritzFax ala Drucker ausgewählt, Faxnummer eingegeben und schon wird losgefaxt....

Faxen via physikalischen Faxgerät an einer aktuellen AVM Fritz!Box (74xx und neuer) an einem All-IP-Anschluss mit T.38 funktioniert ohne Probleme kommend wie gehend.

Abgehende Fax via AVM Fritz!Fax Druckertreiber (All-IP T.38) keine Probleme, auch unter Windows 10 (1809).
Ankommende Fax lasse ich per Fax2mail von der AVM Fritz!Box umwandeln und mir per Email zusenden.

Faxen via AVM Fritz!Box Web-UI bisher nicht getestet.
[1.1.1.2] Beschder antwortet auf TechNick
23.04.2019 12:10

einmal geändert am 23.04.2019 12:11
Benutzer TechNick schrieb:
Benutzer Beschder schrieb:
Es werden keine PDF unterstützt und ist somit wertlos
Diese Aussage kann sich wohl nur auf das Faxen über die Weboberfläche beziehen.

Ja, das ist richtig.


FritzFax hingegen arbeitet mit JEDEM Programm zusammen, dass eine DRUCKAUSGABE erlaubt. Und mein Acrobat Reader hat eine Druckfunktion. FritzFax ala Drucker ausgewählt, Faxnummer eingegeben und schon wird losgefaxt....

Ab Windows 7 geht das wohl habe ich nun gelesen.

Und wie faxe ich mit dem Handy oder Tablet via Fitzbox bzw. AVM?

Ich nutze deswegen ankommend eine RUL auf meine Faxnummer der Mailadresse bei Web.de - kostenfrei. Empfange somit Faxe auf allen Geräten (PC, Handy, Tablet).

Abgehend nutze ich noch die kostenlose Faxfunktion von ePost. Funktioniert freilich dann auch wieder auf allen Geräten - eben auch unterwegs von Handy und Tablet.

Beste Grüße