mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
113 14 Thread-Index

Wechselt von Unitymedia zu deren neuen Online-Tochter!


pbadent schreibt am 17.01.2018 10:49
3x geändert, zuletzt am 17.01.2018 21:22
Danke an Teltarif für den guten Artikel inkl. nennen der Beiträge aus den vergangen Jahren !!!

Persönlich finde ich ein Unding, wie manche Anbieter mit ihren Kunden umgehen. Da wird der Kern-Tarif der Hauptmarke teurer gemacht um mit den bestehenden Kunden die Marge zu optimieren. Gleichzeitig wird ein Online-Tarif, eine billig-Tochter oder wie im Fall Unitymedia eine Vertriebswerk-GmbH gegründet welche mit preiswerten Tarifen um neue Kunden wirbt.

Für diejenigen welchen Internet und Telefonie genügt ist meine Empfehlung:
1.) Wechselt zu eazy.de, welche Internet-Tarife für Unitymedia vermarktet
2.) Wenn ihr Telefonie braucht wechselt zu einem reinen Internet-Telefonie-Anbieter.

Gerne spreche ich eine persönliche Empfehlung für einen Internet-Telefonie-Anbieter aus, möchte diesen aufgrund der AGBs von teltarif nicht öffentlich hier nennen.

Kontakt, bitte nutzt: 'E-Mail an Autor' und Option 'eigene E-Mail Adresse als Absender verwenden' auswählen falls eine Antwort gewünscht ist :-)
[1] kem antwortet auf pbadent
18.01.2018 10:24
Benutzer pbadent schrieb:

Persönlich finde ich ein Unding, wie manche Anbieter mit ihren Kunden umgehen. Da wird der Kern-Tarif der Hauptmarke teurer gemacht um mit den bestehenden Kunden die Marge zu optimieren. Gleichzeitig wird ein Online-Tarif, eine billig-Tochter oder wie im Fall Unitymedia eine Vertriebswerk-GmbH gegründet welche mit preiswerten Tarifen um neue Kunden wirbt.
1&1 geht mit ihren Portaltarifen über web.de und gmx.de ähnlich vor. Sie erhöht allerdings den Preis innerhalb der Vertragslaufzeit nicht. Wenn man dann als Kunde jede 2 Jahre rechtzeitig vor Ablauf der Vertragslaufzeit aktiv wird, bleibt der Tarif konstant. In meinem Fall (16 Mbit/s im Download) ist er in den vergangenen sechs Jahren sogar von 19,99 auf 16,99 € gesunken.
Ubitymedia nimmt wohl eher Rücksicht auf ihre Aktionäre als auf ihre Kunden.
[2] RonnyAtHome antwortet auf pbadent
21.01.2018 09:14
Das ist ja gerade das Geniale bei Eazy, im Gegensatz zum günstigsten Tarif bei UM selbst und auch bei anderen Kabelnetz, ja sogar manchem DSL-Anbieter wird ein Telefonanschluss mitgeliefert.
Dieser wird ganz klassisch, wie früher bei der Telekom, nach Nutzung abgerechnet. Für Wenigtelefonierer wie mich, die in erster Linie nur das Internet benötigen, aber per Festnetz erreichbar sein wollen, die ideale Lösung. Ich brauche keinen weiteren Telefontarif...