mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 Thread-Index

Andere Länder


Raisuli schreibt am 25.10.2017 14:53
Mir ist die Entwicklung von DAB in anderen Ländern ziemlich egal. Auch die Neurosen von irgendwelchen Verbandsfunktionären verbunden mit dem Kampf um Geldtöpfe (und nur darum geht es) ist mir einerlei. Was mich interessiert, ist der Empfang im Radio und da treffen Werbeaussagen auf Realität. In meinem Auto ist DAB verbaut und ich nutze es auch dauerhaft. In der Anzeige des Radios kann man erkennen, wann es wegen fehlendem DAB-Empfang ersatzweise auf UKW umschaltet. Ohne das exakt gemessen zu haben liegt meine Schätzung bei >50% UKW. Wenn ich hier letztens gelesen habe, das angeblich 98% der deutschen Autobahnen mit DAB versorgt sind, dann müssen sich die restlichen 2% bei uns in der Gegend befinden. Und da rede/schreibe ich vom Großraum Stuttgart. Festhalten muss man aber auch, dass sich in den letzten Wochen etwas beim Empfang getan hat, denn vorher war es noch schlimmer. Zum Glück schaltet das Radio automatisch zwischen DAB und UKW um. Bei meinem letzten Fahrzeug habe ich über eine Nachrüstlösung wie im Bild nachgedacht. Nur gut, dass ich es beim Nachdenken gelassen habe, denn diese Lösungen werden ein automatisches Umschalten vermutlich nicht bieten (können).
[1] bholmer antwortet auf Raisuli
25.10.2017 20:09
Benutzer Raisuli schrieb:
Mir ist die Entwicklung von DAB in anderen Ländern ziemlich egal. Auch die Neurosen von irgendwelchen Verbandsfunktionären verbunden mit dem Kampf um Geldtöpfe (und nur darum geht es) ist mir einerlei. Was mich interessiert, ist der Empfang im Radio und da treffen Werbeaussagen auf Realität. In meinem Auto ist DAB verbaut und ich nutze es auch dauerhaft. In der Anzeige des Radios kann man erkennen, wann es wegen fehlendem DAB-Empfang ersatzweise auf UKW umschaltet. Ohne das exakt gemessen zu haben liegt meine Schätzung bei >50% UKW. Wenn ich hier letztens gelesen habe, das angeblich 98% der deutschen Autobahnen mit DAB versorgt sind, dann müssen sich die restlichen 2% bei uns in der Gegend befinden. Und da rede/schreibe ich vom Großraum Stuttgart. Festhalten muss man aber auch, dass sich in den letzten Wochen etwas beim Empfang getan hat, denn vorher war es noch schlimmer. Zum Glück schaltet das Radio automatisch zwischen DAB und UKW um. Bei meinem letzten Fahrzeug habe ich über eine Nachrüstlösung wie im Bild nachgedacht. Nur gut, dass ich es beim Nachdenken gelassen habe, denn diese Lösungen werden ein automatisches Umschalten vermutlich nicht bieten (können).

Die Problematik kann ich so nicht bestätigen.
Ich fahre seit Ende 2011 mit einem VW und einem ab Werk verbauten RNS315 Radio mit DAB Empfang und werksmäßiger Fenster-Verstärkerantenne durch die Gegend.

Meine Erfahrung zeigt, dass der Bundes-Muxx tatsächlich auf den meisten Autobahnen keinerlei Aussetzer hat, und wenn dann höchstens mal für eine Minute.

Ich bin in den Jahren etliche Male von Norddeutschland bis in die Schweiz gefahren.
In den ersten Jahren war tatsächlich hinter Stuttgart Ende Gelände.
Inzwischen geht es bis zum Bodensee einwandfrei. (Ich fahre allerdings meist über Würzburg/Ulm, sodass ich Stuttgart seit einiger Zeit nicht mehr getestet habe).
Am Bodensee sind sowohl der SWR als auch der Bundesmuxx inzwischen einwandfrei zu empfangen.
Insbesondere beim SWR sind die Störungen durch Reflexionen an Bergen im UKW-Bereich deutlich hörbar. Bei DAB+ nicht.
Auch die Sauerlandlinie ist inzwischen flächendeckend versorgt. Bis zum letzten Jahr gab es dort bei Olpe 2 Minuten Sendepause.
Beim Bundes-Muxx gibt es natürlich keine UKW-Ersatzversorgung.
Wie die öffentlich rechtlichen aufgestellt sind, habe ich nicht getestet.
Mein Radio schaltet ansonsten auch auf die FM-Version des DAB-Programmes um.

Dass die Schweiz Vorreiter ist, wundert mich nicht. Hier sind die UKW-Störungen durch Mehrwegeempfang wegen der Reflexionen an den Bergen noch ausgeprägter. Diese fallen vollkommen weg bei DAB+.

Ich höre während der Fahrt eigentlich nur DAB, wenn irgendwie möglich, da einfach die Empfangsqualität deutlich besser ist und vor allem es nicht zu einer Einschränkung der Stereo-Basisbreite zur Rauschverminderung bei schwachem Signal kommt.


[2] kem antwortet auf Raisuli
26.10.2017 10:07

2x geändert, zuletzt am 26.10.2017 10:09
Benutzer Raisuli schrieb:
Mir ist die Entwicklung von DAB in anderen Ländern ziemlich egal. Auch die Neurosen von irgendwelchen Verbandsfunktionären verbunden mit dem Kampf um Geldtöpfe (und nur darum geht es) ist mir einerlei. Was mich interessiert, ist der Empfang im Radio und da treffen Werbeaussagen auf Realität. In meinem Auto ist DAB verbaut und ich nutze es auch dauerhaft. In der Anzeige des Radios kann man erkennen, wann es wegen fehlendem DAB-Empfang ersatzweise auf UKW umschaltet. Ohne das exakt gemessen zu haben liegt meine Schätzung bei >50% UKW. Wenn ich hier letztens gelesen habe, das angeblich 98% der deutschen Autobahnen mit DAB versorgt sind, dann müssen sich die restlichen 2% bei uns in der Gegend befinden. Und da rede/schreibe ich vom Großraum Stuttgart. Festhalten muss man aber auch, dass sich in den letzten Wochen etwas beim Empfang getan hat, denn vorher war es noch schlimmer. Zum Glück schaltet das Radio automatisch zwischen DAB und UKW um. Bei meinem letzten Fahrzeug habe ich über eine Nachrüstlösung wie im Bild nachgedacht. Nur gut, dass ich es beim Nachdenken gelassen habe, denn diese Lösungen werden ein automatisches Umschalten vermutlich nicht bieten (können).
Die Probleme im Großraum Stuttgart kann ich nicht nachempfinden.
Vor DAB+ war der Empfang vom Deutschlandfunk (DLF) hier in der Tat sehr problematisch. Aber mit einem nachträglich eingebauten Kenwood DDX5015DAB Autoradio mit separaten, passiven Dachantennen für DAB+ und für UKW ist inzwischen ein rauschfreier und lückenloser Empfang mittels DAB+ möglich. Lediglich in Tunneln wird noch auf UKW umgeschaltet oder reißt das Signal vollständig ab. Das Gleiche gilt für den SWR-Mux.

Im Nordschwarzwald schaltet das Autoradio beim Deutschlandfunk fast durchgehend noch auf UKW um, in einigen Tälern im restlichen Schwarzwald auch bei den SWR-Programmen.
[2.1] Teltarif objektiv??
Anatal antwortet auf kem
28.10.2017 12:27
"Grünes Licht" als positive Wertung in einer Artikel-Kopfzeile?

Geht gar nicht. Es hätte auch gereicht, zu schreiben: Schweiz beschliesst, im Jahr 2020 UKW abzuschalten.

Von einem Magazin wie Ihrem erwartet man statt positiver Suggestionen Objektivität!!