mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 Thread-Index

Nur in NRW wie immer tote Hose


Vodka-Redbull schreibt am 22.12.2017 18:09
in NRW bleibt alles beim alten. Im bevölgerungsreichsten und (nach den Stadtstaaten) am dichtesten besiedelten Bundesland ist angeblich das Interesse zu Gering! Wer glaubt sowas? Im Ruhrgebiet ist der Kosten-/Nutzenfaktor am geringsten und das interessiert angeblich kein Radiounternehmen? hahaha

@Teltarif: könnt ihr nicht mal bei der LfM in NRW nachfragen?
[1] Hallenser antwortet auf Vodka-Redbull
23.12.2017 09:43
Das Interesse ist in NRW mehr als vorhanden,nur will man in NRW sein "grandioses" Lokalradiomodell nicht gefährden...Auf dem Trip ist die Landesregierung und die LFM.


Benutzer Vodka-Redbull schrieb:
in NRW bleibt alles beim alten. Im bevölgerungsreichsten und (nach den Stadtstaaten) am dichtesten besiedelten Bundesland ist angeblich das Interesse zu Gering! Wer glaubt sowas? Im Ruhrgebiet ist der Kosten-/Nutzenfaktor am geringsten und das interessiert angeblich kein Radiounternehmen? hahaha

@Teltarif: könnt ihr nicht mal bei der LfM in NRW nachfragen?
[1.1] industrieclub antwortet auf Hallenser
23.12.2017 20:32
Benutzer Hallenser schrieb:
Das Interesse ist in NRW mehr als vorhanden,nur will man in NRW sein "grandioses" Lokalradiomodell nicht gefährden...Auf dem Trip ist die Landesregierung und die LFM...
@Teltarif: könnt ihr nicht mal bei der LfM in NRW nachfragen?

Ja, leider ist es genau so. Und zwar offensichtlich unabhängig davon, wer in NRW re-
giert... 18 Millionen Menschen hier werden von der Landes-Medienpolitik verar....t.
Und in der Tat sollte das nicht so stillschweigend hingenommen werden, Medien wie z.B. teltarif sollten sich da wirklich mal reinhängen und die NRW-Landesregierung mit diesbezüglichen Anfragen eindecken...
[1.1.1] mikiscom antwortet auf industrieclub
24.12.2017 10:17
Wen interessieren schon die NRW-Lokalradios? Der, der sie hören will, bleibt halt bei UKW. Wer lieber auf was vernünftiges steht, legt sich ein DAB+ Radio zu. Nur sollte da eben das Angebot steigen. Aber wenn das Angebot steigt, können die NRW-Sender doch weiterhin über UKW hintergrund-dudeln, unabhängig von DAB+.
[1.1.1.1] Die Anstalt heißt WDR
helmut-wk antwortet auf mikiscom
03.02.2018 15:25

einmal geändert am 03.02.2018 15:25
Benutzer mikiscom schrieb:
Aber wenn das Angebot steigt, können die NRW-Sender doch weiterhin über UKW hintergrund-dudeln, unabhängig von DAB+.

Das sind WDR-Sender.
[1.1.1.1.1] mikiscom antwortet auf helmut-wk
04.02.2018 16:21
Benutzer helmut-wk schrieb:
Benutzer mikiscom schrieb:
Aber wenn das Angebot steigt, können die NRW-Sender doch weiterhin über UKW hintergrund-dudeln, unabhängig von DAB+.

Das sind WDR-Sender.

WDR sendet doch schon auf DAB+.
Mit NRW-Sender meine ich die ganzen Kirchturm-Lokalsender, die nur so weit reichen wie man den eigenen Kirchturm noch sehen kann.
Und wer (als Sender) eher auf hohe Hörerzahlen setzt und somit ein größeres Sendegebiet setzt auf DAB+.

Nebenbei ein Erfahrungsbericht an die, die von DAB+ überzeugt sind oder es ausprobieren wollen:
Hab mir jetzt das Sangean DPR-39 DAB+ zugelegt. Eins der wenigen DAB+ Walkmen wo man gewöhnliche Mignon-Akkus rein tun kann. Außerdem ist es stromsparender als andere und ist sehr "feinfühlig" beim Empfang, also empfängt auch noch was wenn andere Radios wegen zu geringem Signal schon Ruhe haben. Sowohl bei DAB+ wie auch UKW. Hat sogar 5 Direktwahltasten für die Speicherplätze und einen Sleep-Timer sowie Tastensperre.
Nachteile: Nur 5 Speicherplätze pro Empfangsart und kein externer DC-Eingang. Es gibt zwar einen versteckten USB, der ist aber nur für Software-Updates. Kann ich empfehlen.
[1.1.1.1.1.1] helmut-wk antwortet auf mikiscom
04.02.2018 17:08
Benutzer mikiscom schrieb:
Benutzer helmut-wk schrieb:
Das sind WDR-Sender.

WDR sendet doch schon auf DAB+.

Auch die Lokalprogtamme des WDR (Aachen, Köln, Wuppertal, ...)?

Mit NRW-Sender meine ich die ganzen Kirchturm-Lokalsender, die nur so weit reichen wie man den eigenen Kirchturm noch sehen kann.

Also so was wie Radio Neandertal?
[1.1.1.1.1.1.1] mikiscom antwortet auf helmut-wk
04.02.2018 17:21
Benutzer helmut-wk schrieb:
Benutzer mikiscom schrieb:

WDR sendet doch schon auf DAB+.

Auch die Lokalprogtamme des WDR (Aachen, Köln, Wuppertal, ...)?

Du meinst WDR-Fernsehen?

Mit NRW-Sender meine ich die ganzen Kirchturm-Lokalsender, die nur so weit reichen wie man den eigenen Kirchturm noch sehen kann.

Also so was wie Radio Neandertal?
Genau.
Von mir aus sind es je nach Senderstandort (auf dem Berg) auch mal 3 Kirchtürme an Reichweite, aber trotzdem erheblich weniger als was andere so haben. Seien es ÖRs wie N-Joy im Norden oder auch Private wie RPR1. Premium-Beispiel ist z. B. Sunshine-Live. Der ist Privat und inzwischen im Bundesmux, also ganz DE zu empfangen. Im Ruhrgebiet soll das mit den NRW-Lokalsendern, so ein Kommentar hier bei TT, alle paar Kilometer anders sein, also ein neuer Lokalsender. Und dann muss man da auch noch die Frequenz wechseln, da anderer Sender, selbst wenn man bei einem der Lokalsender bleiben will.