mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
15 6 7 Thread-Index

Ach, so ein wechselbarer Akku ist doch echt überbewertet


XoXo0803 schreibt am 26.04.2018 15:22
Mal ehrlich, wer hat sein Smartphone länger als 2 Jahre? Bei einem vernünftigen Gerät bleibt über diesem Zeitraum ein Akku top. Wenn man ein Gerät mit ordentlicher Kapazität besitzt und dieses auch noch schnellladefähig ist reicht das doch. Notfalls ist eine Powerbank mit Schnellladefunktion praktisch nebenbei und das kann sogar für andere Geräte genutzt werden.

Ein extra Akku ist doch schrecklich. Entweder braucht man eine Ladestation um diesen zu laden oder muss sogar dafür den Akku wechseln und wann muss man seinen Akku wechseln? Dann wenn man verbraucht und hier muss man dann wechseln und ohne Akku ist das Gerät aus. Ich finde es nervig. Wenn die Geräte jetzt alle einen Miniakku verbaut hätten, der das Gerät in der Zeit des Wechselns in Betrieb hält, dann wäre es etwas besser.
Aber sonst?
Für mich bietet eine gute Powerbank einfach mehr Freiheit und ich kann auch anderes mit Saft versorgen, nicht nur das eine Gerät wo der Akku passt.
[1] terry_mccann antwortet auf XoXo0803
26.04.2018 16:25
100% Zustimmung.
[2] DontNeedAName antwortet auf XoXo0803
26.04.2018 17:05
Benutzer XoXo0803 schrieb:
Mal ehrlich, wer hat sein Smartphone länger als 2 Jahre?

Ich! Meistens zumindest. Das einzige Smartphone das ich weniger als 2 Jahre benutzt habe war ca. 1,5 Jahre. Meistens sinds etwa 3 Jahre. Und ich habe auch schon einen defekten Akku ausgetauscht also ein Gerät das ohne Wechselakku schlicht in den Müll hätte wandern müssen.

Derzeit hab ich eines ohne Wechselakku. Gab nichts vergleichbares mit Wechselakku sonst hätte ich das bevorzugt.
[3] Freiheit
H.ATE antwortet auf XoXo0803
26.04.2018 21:43

Für mich bietet eine gute Powerbank einfach mehr Freiheit und ich kann auch anderes mit Saft versorgen, nicht nur das eine Gerät wo der Akku passt.

mehr Freiheit, da bekomme ich aber wirklich einen Lachflash,
wer weiß ob Dich Dein Smartphone nicht eventuell abhört und wenn ich das nicht möchte dann tue ich bei meinem Note 4 einfach den Akku raus und dann ist defintiv Ruhe. Auch wenn mal das Smartphone abstürzen sollte.

Aber zum Glück versteht unter Freiheit jeder etwas anderes.
[3.1] XoXo0803 antwortet auf H.ATE
26.04.2018 22:25
Benutzer H.ATE schrieb:

Für mich bietet eine gute Powerbank einfach mehr Freiheit und ich kann auch anderes mit Saft versorgen, nicht nur das eine Gerät wo der Akku passt.

mehr Freiheit, da bekomme ich aber wirklich einen Lachflash, wer weiß ob Dich Dein Smartphone nicht eventuell abhört und wenn ich das nicht möchte dann tue ich bei meinem Note 4 einfach den Akku raus und dann ist defintiv Ruhe. Auch wenn mal das Smartphone abstürzen sollte.

Aber zum Glück versteht unter Freiheit jeder etwas anderes.

Jeder scheint unterm Thema wechselbarer Akku beim Smartphone auch was anderes zu verstehen.

Kann dir nicht wirklich folgen? Was hat die Freiheit mehr Möglichkeiten Geräte mit einer Powerbank mit Energie zu betanken damit zu tun, dass du Angst hast von deinem Smartphone abgehört zu werden???

Bekommt ein Note 4 eigentlich noch Sicherheitsupdates? Und du hast Angst eventuell abgehört zu werden?

Aber gut, ich lass dich mal in deinem Glauben, dass ein Handy mit rausnehmbaren Akku abhörsicher ist. Gegen deine Argumente komme ich eh nicht an. xD

Ach ja, wenn der Akku raus ist, dann kann dein Note 4 nicht mehr abstürzen. Ist ohne Akku echt unmöglich^^
[4] mho73 antwortet auf XoXo0803
26.04.2018 22:12
Benutzer XoXo0803 schrieb:
Mal ehrlich, wer hat sein Smartphone länger als 2 Jahre? Bei einem vernünftigen Gerät bleibt über diesem Zeitraum ein Akku top.

Ich habe es nun schon zum wiederholten Male erlebt, dass selbst der Akku eines Markengeräts nach ca. 500 Ladezyklen nur noch Schrottwert hatte. Es handelte sich um ein Gerät mit nicht so riesiger Kapazität, so dass bei häufiger Nutzung täglich geladen werden musste. Anders gesagt: Nach ca. 1,5 Jahren war ein neuer Akku fällig.
Dazu kommt ganz einfach, dass ein fest eingebauter Akku (egal ob bei Handy oder Notebook etc.) in meinen Augen einfach nur Abzockerei ist. Einen anderen Grund kann ich dafür nicht erkennen.
[4.1] XoXo0803 antwortet auf mho73
26.04.2018 22:48
Benutzer mho73 schrieb:
Benutzer XoXo0803 schrieb:
Mal ehrlich, wer hat sein Smartphone länger als 2 Jahre? Bei einem vernünftigen Gerät bleibt über diesem Zeitraum ein Akku top.

Ich habe es nun schon zum wiederholten Male erlebt, dass selbst der Akku eines Markengeräts nach ca. 500 Ladezyklen nur noch Schrottwert hatte. Es handelte sich um ein Gerät mit nicht so riesiger Kapazität, so dass bei häufiger Nutzung täglich geladen werden musste. Anders gesagt: Nach ca. 1,5 Jahren war ein neuer Akku fällig.
Dazu kommt ganz einfach, dass ein fest eingebauter Akku (egal ob bei Handy oder Notebook etc.) in meinen Augen einfach nur Abzockerei ist. Einen anderen Grund kann ich dafür nicht erkennen.

Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass der Post so eine Lawine auslöst.

Gebe dir ja auch teilweise recht. Bei einem Notebook finde ich es einfach nur bescheuert, das Gerät hängt daheim am Netz und durch Dauerbeladung wird der Akku garantiert nicht besser.

Bei einem Handy, habe wirklich immer Glück gehabt und mein jetziges läuft seit fast 1,5 Jahren ohne Probleme und da es noch das Android O bekommt wird es weiter genutzt. Es ist ja nicht so, dass ich ständig das Gerät wechsel. Habe mit dieser Marke bisher immer Glück gehabt. Aber wenn keine Updates mehr kommen wird es Zeit für die Ablösung.

Denke aber nur bedingt, dass es Abzocke ist. Natürlich verdienen einige gewaltig beim Akkuwechsel, aber wenn ein Gerät wasserdicht ist und wenn ich mich noch an die Zeiten erinnere wo Ersatzakkus normal waren und die auf jedem Marktstand zu kaufen waren und keiner wußte woher die kamen. Gibt da viele die lieber billig als vernünftig kaufen. Also jein.

Aber warum regt sich eigentlich keiner bei Kopfhörern auf? Die kosten teilweise genau so viel wie ein Mittelklassehandy und bei diesem Preis sollte man die ja schon länger benutzen wollen. Habe da noch keine gesehen, wo man den Akku wechseln kann oder gar ein Unternehmen welches Akkus tauscht.

Oder elektrische Zahnbürsten, usw.



[4.1.1] hruprecht antwortet auf XoXo0803
10.05.2018 14:34
Mal ehrlich, wer hat sein Smartphone länger als 2 Jahre? Bei einem vernünftigen Gerät bleibt über diesem Zeitraum ein Akku top.
Wußte gar nicht was ich zu diesem Satz sagen soll. Also mein Samsung Galaxy Ace 4 hat einen Wechselakku und ist jetzt drei Jahre alt. Ich plane nicht in nächster Zeit ein neues Smartphone zu kaufen sondern werde das selbstverständlich weiterbenutzen. Wenn der Akku kaputt ist, wird ein neuer gekauft. Das Gerät liegt nur daheim in der Wohnung um Whatsapp zu nutzen. Mobil mitnehmen tue ich es in der Regel nicht, denn das Gerät mit dem 4,3 Zoll-Bildschirm ist mir für ständiges Mitnehmen zu groß. Einzige Ausnahme sind Reisen, wo das Gerät nicht ins Gewicht fällt wenn man sowieso Koffer und Rucksack dabei hat. Dann nutze ich das Gerät um mobil ins Internet zu gehen um die Mails abzurufen.

Mein ständiger Begleiter ist übrigens ein Nokia 6303, das schön klein ist und auch runterfallen kann ohne dass das Display zerspringt. Für das habe ich erst vor vier Wochen einen neuen Akku erstanden, nachdem der Original-Akku nach neun Jahren aufblähte und nur noch 18 Stunden statt sieben Tagen hielt. Ohne Wechsel-Akku hätte ich es wegwerfen müssen. Ich habe zwar den Nachteil kein mobiles Internet zu haben aber muß man ständig online sein? Muß ich ständig whatsapp haben? Wenn ich mich verspäte, rufe ich kurz an und alles andere kann warten bis man zurück ist. Für mich gibt es zwei Kriterien für ein Smartphone - kleiner Bildschirm (4,3 Zoll ist die Grenze) und wechselbarer Akku.

Wenn ich Ihr Argument höre, man hat ein Gerät nur für zwei Jahre, kann ich nur den Kopf schütteln. Nachhaltigkeit und vernünftiges Wirtschaften sind für Sie anscheinend keine Argumente. Natürlich kann man viel Geld ausgeben, um ständig das neuste Topgerät zu haben und einen neuen Akku. Aber warum sollen viele Leute 500 Euro (und mehr) alle zwei Jahre ausgeben? Denken Sie an die ältere Generation (und damit meine ich nicht nur die Rentner). Die wollen telefonieren, Whatsapp (oder Telegramm/Signal/Threema) nutzen und mal gelegentlich eine App. Für die reicht auch ein Smartphone, daß drei Jahre auf dem Buckel hat. Großeltern bekommen oft die abgelegten Geräte der Kinder/Enkel. Nur leider hält bei den heitigen Geräten ohne Wechselakku der Akku eben nicht mehr.

PS: Ich habe im Januar ein iPhone 4 geschenkt bekommen. Mobil nutzen ist schwierig, weil der Akku nicht mehr lange hält. Aber das Gerät ist gut gepflegt und warum soll man es als Elektroschrott entsorgen? So liegt es zuhause für eine SIM-Karte (die Drittrufnummer ist) und wird nur ab und an eingeschalten. Mit Wechselakku könnte man es sogar mobil mit nehmen, denn das Display ist schön klein.
[4.1.1.1] nukumichi antwortet auf hruprecht
12.07.2018 09:41

3x geändert, zuletzt am 12.07.2018 09:44
Benutzer hruprecht schrieb:

PS: Ich habe im Januar ein iPhone 4 geschenkt bekommen. Mobil nutzen ist schwierig, weil der Akku nicht mehr lange hält. Aber das Gerät ist gut gepflegt und warum soll man es als Elektroschrott entsorgen? So liegt es zuhause für eine SIM-Karte (die Drittrufnummer ist) und wird nur ab und an eingeschalten. Mit Wechselakku könnte man es sogar mobil mit nehmen, denn das Display ist schön klein.

Na ja, für ein iPhone 4 kriegst du einen vernünftigen Wechselakku inkl. Werkzeug für 10-15 Euro bei eBay/Amazon. Habe selber mal einen beim 4s gewechselt, war eine Sache von 10 Minuten, wenn man ein wenig Geschick hat. Ansonsten halt im nächsten Handyshop für 30 EUR inkl. Akku. Ich denke das ist in Relation zum Kaufpreis eine vernünftige Investition, wenn einem ein mittlerweile 8 Jahre altes Modell in Bezug auf die Specs noch reicht.
[4.1.2] tosho antwortet auf XoXo0803
12.07.2018 12:49
Benutzer XoXo0803 schrieb:
Es ist ja nicht so, dass ich ständig das Gerät wechsel. Habe mit dieser Marke bisher immer Glück gehabt. Aber wenn keine Updates mehr kommen wird es Zeit für die Ablösung.

Na, da haben dich die Anbieter ja schön in ihrem Sinne dressiert. DIE entscheiden also, wann Du dir ein neues Smartfone kaufst.

Ich halte das etwas anders: Wenn keine Updates mehr kommen kommt LineageOS (oder was vergleichbares) auf's Gerät. Handys, für die es kein LineageOS gibt, oder deren Bootloader man nicht (mehr) entsperren kann (Tschüß, Huawei) oder in das man mit vertretbarem Aufwand keinen neuen Akku einbauen kann kaufe ich einfach nicht.
So bin ich sehr günstig an mein mittlerweile 3 Jahre altes OnePlus2 gekommen, das dank LineageOS beinahe wöchentlich Updates und Sicherheitspatches bekommt. Der Akku ist noch gut; man kann ihn aber auch mit relativ wenig Aufwand wechseln.
Außerdem hat dieses Handy als eines der Letzten einen winzigen Rand um's Display und kein hervorstehendes Glas, das nur auf den kleinsten Sturz wartet um sich zu zerlegen. Das hat mich schon min. 3 mal gerettet.
Der einzige Grund, warum ich es bald doch verkaufen werde ist der, dass das Gerät kein LTE Band 20 hat (beim Kauf gepennt)

Aber warum regt sich eigentlich keiner bei Kopfhörern auf? Die kosten teilweise genau so viel wie ein Mittelklassehandy und bei diesem Preis sollte man die ja schon länger benutzen wollen.

Hast Du recht. Ich habe einem Mit Kabel :-)

Oder elektrische Zahnbürsten, usw.

Na, die drei Minuten schaffen die auch noch mit fertigem Akku. Ich zumindest habe noch nie eine wegen totem Akku entsorgen müssen.
[4.1.2.1] marcel24 antwortet auf tosho
12.07.2018 13:45
"der gerät" ohne lte band 20, ohne mich! da hätte ich bei mir zuhause kein lte, das geht ja mal garnicht.
[4.1.2.1.1] tosho antwortet auf marcel24
12.07.2018 14:20
Benutzer marcel24 schrieb:
"der gerät" ohne lte band 20, ohne mich! da hätte ich bei mir zuhause kein lte, das geht ja mal garnicht.

Tja, beim Kauf gepennt. Es handelt sich um eine China Version. Die werden auch heute noch sehr viel hier verkauft (man merkt's am Preis). In den USA funktioniert's dafür perfekt :-)
[4.1.2.1.1.1] marcel24 antwortet auf tosho
13.07.2018 08:14
tja aber das bringt einem dann nix wenn man sich nur im inland aufhält. wo hast du das denn gekauft? hättest halt besser aufpassen müssen.
[4.2] tosho antwortet auf mho73
12.07.2018 12:35
Benutzer mho73 schrieb:
ach, dass ein fest eingebauter Akku (egal ob bei Handy oder Notebook etc.) in meinen Augen einfach nur Abzockerei ist. Einen anderen Grund kann ich dafür nicht erkennen.

die Akkus müssen jetzt fest verbaut sein, damit man die Handys dünner machen kann, um Platz für die hässlichen und klobigen Silikonschutzhüllen zu bekommen, die man natürlich braucht, weil die Handys jetzt alle so dünn und bruchanfällig sind.

Finde den Fehler :-)