mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
14 5 6 Thread-Index

Realitätsferne Diskussion


topolino3 schreibt am 27.04.2018 15:51
Ich glaube nicht, dass Otto-Normalverbraucher etwas über 5G weiß und deshalb mit der Anschaffung eines DAB+ -Radios wartet.
[1] uwest antwortet auf topolino3
29.04.2018 10:12
Benutzer topolino3 schrieb:
Ich glaube nicht, dass Otto-Normalverbraucher etwas über 5G weiß und deshalb mit der Anschaffung eines DAB+ -Radios wartet.

Otto Normalverbraucher weiß auch nichts über DAB+, ist mit UKW oder Internetstream vollkommen zufrieden, und denkt daher gar nicht daran, ein DAB+-Radio anzuschaffen.
[1.1] topolino3 antwortet auf uwest
29.04.2018 10:24
Benutzer uwest schrieb:
Benutzer topolino3 schrieb:
Ich glaube nicht, dass Otto-Normalverbraucher etwas über 5G weiß und deshalb mit der Anschaffung eines DAB+ -Radios wartet.

Otto Normalverbraucher weiß auch nichts über DAB+, ist mit UKW oder Internetstream vollkommen zufrieden, und denkt daher gar nicht daran, ein DAB+-Radio anzuschaffen.

Otto Normalverbraucher weiß auch nichts über Internetstream aufs Küchen- oder Autoradio.
[1.1.1] uwest antwortet auf topolino3
29.04.2018 10:50
Benutzer topolino3 schrieb:
Otto Normalverbraucher weiß auch nichts über Internetstream aufs Küchen- oder Autoradio.

In der Küche wird Otto Normalverbraucher entweder ein herkömmliches Küchenradio verwenden (das aktuelle Modell von Aldi Süd nutzt ausschließlich UKW) oder er sagt "Alexa, spiel ${mein.lieblingssender}".

Im Auto ist Internetradio heutzutage nicht mehr ungewöhnlich. Dazu gab es bereits im Januar 2014 einen Bericht bei Teltarif.
[1.1.1.1] topolino3 antwortet auf uwest
29.04.2018 11:24
Benutzer uwest schrieb:
Benutzer topolino3 schrieb:
Otto Normalverbraucher weiß auch nichts über Internetstream aufs Küchen- oder Autoradio.

In der Küche wird Otto Normalverbraucher entweder ein herkömmliches Küchenradio verwenden (das aktuelle Modell von Aldi Süd nutzt ausschließlich UKW) oder er sagt "Alexa, spiel ${mein.lieblingssender}".

Im Auto ist Internetradio heutzutage nicht mehr ungewöhnlich. Dazu gab es bereits im Januar 2014 einen Bericht bei Teltarif.

Die zahlenmäßige Durchdringung der Haushalte mit Alexa-Spionen ist vernachlässigbar und Internetautoradio ist etwas für absolute Nerds.
Ich habe noch nie gehört, dass irgendein Otto Normalverbraucher dieses Thema interessiert, zumal das mobile Datenvolumen auch für Nerds begrenzt ist. (Telekom-Flatrate mit 80 Euro pro Monat entspricht einem neuen DAB+ -Radio, Monat für Monat)
Am Ende bleibt nur UKW, und wenn man alle Augen zudrückt DAB+.
[1.1.1.1.1] knuetzel antwortet auf topolino3
02.05.2018 11:43
Die zahlenmäßige Durchdringung der Haushalte mit Alexa-Spionen ist vernachlässigbar und Internetautoradio ist etwas für absolute Nerds.
Ich habe noch nie gehört, dass irgendein Otto Normalverbraucher dieses Thema interessiert, zumal das mobile Datenvolumen auch für Nerds begrenzt ist. (Telekom-Flatrate mit 80 Euro pro Monat entspricht einem neuen DAB+ -Radio, Monat für Monat) Am Ende bleibt nur UKW, und wenn man alle Augen zudrückt DAB+.

Cool ich bin ein Nerd und fühle mich sofort 20 Jahre jünger :) Keine Ahnung welche antiquierten Verträge Sie haben, aber der Datenstrom beim Streamen ist wirklich mittlerweile bei einem Standard-Datenvolumen von mindestens 3 GB absolut verschmerzbar und kostet max. 25 Euro. Bei Wlan Zuhause interessiert das Datenvolumen schon mal gar nicht.

Ich persönlich halte von DAB+ übrigens nur sehr wenig (obwohl ich es selbst benutze). Die Technik ist unausgereift (Empfang), die Bedienung hat mit benutzerfreudlichkeit wirklich überhaupt nichts zu tun, die Bedienung im Autoradio sollte verboten werden. Bestenfalls ist DAB+ eine Brückentechnolgie, bis 5G endlich diesen Blödsinn beendet. Leider war diese technische Sackgasse von Anfang an bekannt, aber alle "Mahner*innen" wurden als technikfeindlich gebrandmarkt. Wäre das bisherige Geld in ein bundesweit flächendeckendes LTE Netz investiert wurden, wären wir heute in vielen Bereichen nicht ein IT-Drittwelt-Land. Da darf sich teltarif gerne mit angesprochen fühlen!

Ich weiß übrigens wovon ich rede, denn ich habe DAB+ im Auto und benutze bei längeren Fahrten immer Internetradio über LTE/UMTS (gleichzeitig mit Google Maps). Zwischen Kiel und Bielefeld (aktuell min. 2x die Woche) übrigens OHNE Unterbrechung, dass schafft DAB+ noch nicht mal bis zur Ortsausfahrt.
[1.2] knuetzel antwortet auf uwest
02.05.2018 12:05
Otto Normalverbraucher weiß auch nichts über DAB+, ist mit UKW oder Internetstream vollkommen zufrieden, und denkt daher gar nicht daran, ein DAB+-Radio anzuschaffen.

Sehe ich ganz genau so, der Kunde hat doch schon lange entschieden! DAB+ liegt wie Blei in den Regalen und kommt seit Jahren aus guten Gründen nicht in Schwung.

Schön übrigens, wie Teltarif bei seinen Artikeln immer wieder die kleinen Skandale rund um DAB verdrängt. Wie war das noch mal mit DAB und dem Umstieg auf DAB+ oder den minderwertigen Chipsätzen die verbaut wurden, von den endlosen Durchhalteparolen "morgen wird alles besser", rede ich erst gar nicht.

Schade um den Aufwand, aber eine katastrophale Umsetzung der Sendeinfrastruktur, Kompetenzgerangel der Entscheider, ein Bedienkonzept was sogar technikbegeisterte Menschen verzweifeln lässt. Da ist der BER in einem besserem Zeitplan. Schaltet den ***piep*** ab und steckt das Geld in eine bundesweit flächendeckende LTE Struktur!