mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 Thread-Index

Verschlüsselung


renehaeberlein schreibt am 06.07.2018 12:04
Vielleicht wäre DVB-T2 ein richtiger Erfolg ohne Zwangsreceiver und Verschlüsseliung? Ich kenne viele ,die von DVB-T auf Sat gewechselt sind nur weil Sie nicht bereit sind für jeden Fernseher ein extra CI Modul mit extra Karte und extra Gebühren zu kaufen. Da hat sich bei 3 Fernsehern nach 1 Jahr schon der Kauf der Sat-Schüssel rentiert.
[1] ojay antwortet auf renehaeberlein
06.07.2018 13:24
- _ohne Verschlüsselung_ geht nicht, da die HD-Sender der Privaten immer verschlüsselt und kostenpflichtig sind. (5,75 Euro pro Monat)

- Zwangsreceiver?
Wenn man alles nutzen möchte, dann muß man auf das 'Freenet Connect'-Logo achten. Wenn man auf die privaten Sender verzichten kann, dann kann man jeden anderen DVB-T2-HD-Receiver kaufen.
-> ein guter Receiver mit 'Freenet Connect' bekommt man manchmal (neu) schon für 25 Euro (Samsung GX-MB540TL) - es gibt auch noch andere 'Freenet Connect'-taugliche Receiver
Quelle: https://www.dslweb.de/tv-berater-kosten.php#weitere

DVB-T2 HD wäre ein richtiger Erfolg, wenn freenet-Abos der Zweit- und Drittgeräte rabattiert. Angekündigt war mal 30%, aber das wurde bis heute nicht umgesetzt.

Wenn überhaupt, ist nur ein Freenet-Abo pro Haushalt akzeptabel.

Benutzer renehaeberlein schrieb:
Vielleicht wäre DVB-T2 ein richtiger Erfolg ohne Zwangsreceiver und Verschlüsseliung? Ich kenne viele ,die von DVB-T auf Sat gewechselt sind nur weil Sie nicht bereit sind für jeden Fernseher ein extra CI Modul mit extra Karte und extra Gebühren zu kaufen. Da hat sich bei 3 Fernsehern nach 1 Jahr schon der
Kauf der Sat-Schüssel rentiert.
[1.1] renehaeberlein antwortet auf ojay
06.07.2018 14:31
Warum sollte man für Werbefernsehen bezahlen? Wer es braucht bitte sehr ,aber dann sind es keine Free-TV Sender mehr ,sondern Pay-TV Sender. Und über Sat bekommt man alle privaten in SD umsonst und ohne Aufnahmesperre oder Vorspulsperre. Und bei DVB-T (alte Version) bekam man auch die privaten umsonst.

[1.1.1] r o s s i n antwortet auf renehaeberlein
07.07.2018 00:33
Das Ende vom freien SD-Fernsehen der Privaten kommt auch in wenigen Jahren.
[1.1.1.1] Thotti22 antwortet auf r o s s i n
12.07.2018 17:19
Benutzer r o s s i n schrieb:
Das Ende vom freien SD-Fernsehen der Privaten kommt auch in
wenigen Jahren.
[1.1.1.1.1] Thotti22 antwortet auf Thotti22
12.07.2018 17:22
Benutzer Thotti22 schrieb:
Benutzer r o s s i n schrieb:
Das Ende vom freien SD-Fernsehen der Privaten kommt auch in wenigen Jahren.

Sobald ProSiebenSat1 und RTL (der Treiber hinter "HD+") ihre Programme grundverschlüsseln heißt es dann halt ciao...

Will ich Pay TV greife ich zu Amazon Prime oder Netflix. Sky ist ja inzwischen auch zum Werbefernsehen mit einem verkrüppelten Zwangsdekoder und Phantasiepreisen verkommen.

Ein paar Tage/Wochen... und man vermisst nichts mehr... ist wie bei einer Raucherentwöhnung.
[1.2] Thotti22 antwortet auf ojay
12.07.2018 17:27
Benutzer ojay schrieb:
- _ohne Verschlüsselung_ geht nicht, da die HD-Sender der Privaten immer verschlüsselt und kostenpflichtig sind. (5,75 Euro pro Monat)

Eben... es wäre ein Leichtes die Verschlüsselung aufzuheben. Leider finden sich Dumme die ein Abo pardon eine "Technikpauschale" abschließen für Werbefernsehen...

- Zwangsreceiver? Wenn man alles nutzen möchte, dann muß man auf das 'Freenet Connect'-Logo achten.

Genau... einen proprietären Zwangsdekoder (nichts anderes ist der Samsung GX-MB540TL - der offizielle "Freenet" Zwangsreceiver), der mir das Aufnehmen und Vorspulen verbietet, den ich für teuer Geld für jedes Endgerät erwerben muss + monatliches Abo pro Endgerät... wo wir wieder bei Punkt 1 sind.

DVB-T2 HD wäre ein richtiger Erfolg, wenn freenet-Abos der Zweit- und Drittgeräte rabattiert. Angekündigt war mal 30%, aber das wurde bis heute nicht umgesetzt.

Wenn überhaupt, ist nur ein Freenet-Abo pro Haushalt akzeptabel.

Akzeptabel pro Haushalt ist keinerlei Abo...
[2] Kabelanschluss antwortet auf renehaeberlein
06.07.2018 17:42
Benutzer renehaeberlein schrieb:
Vielleicht wäre DVB-T2 ein richtiger Erfolg ohne Zwangsreceiver und Verschlüsseliung? Ich kenne viele ,die von DVB-T auf Sat gewechselt sind nur weil Sie nicht bereit sind für jeden Fernseher ein extra CI Modul mit extra Karte und extra Gebühren zu kaufen. Da hat sich bei 3 Fernsehern nach 1 Jahr schon der Kauf der Sat-Schüssel rentiert.
Was ? Dvbt2 kostet kein Cent wenn ich ör Sender in hd schaue. Für alles andere Nutz ich Schweizer Zattoo oder Vavoo mit Fire tv
[2.1] Mepis antwortet auf Kabelanschluss
12.07.2018 19:40
Was ? Dvbt2 kostet kein Cent wenn ich ör Sender in hd schaue. Für alles andere Nutz ich Schweizer Zattoo oder Vavoo mit Fire tv

Vollkommen richtig, "Free"net kriegt nichts von mir!
Zu Hause sehe ich Sat. Sobald die Geld für die Privaten wollen, sollen sie Ihren Käse selber schauen. Mist in HD, bleibt Mist.

Beruflich bin ich im Wohnmobil unterwegs, es bleibt nur DVB-T um nicht gleich als Camper aufzufallen. Stellplätze sind nicht mein Ding.

DVB-T2 in Berlin und München, top.

DVB-T2 in Nürnberg. An Plätzen wo ich früher einwandfreien DVB-T Empfang hatte, gibt es jetzt drastische Aussetzer beim jetzt besseren DVB-T2!? Nicht nur bei Regen/Gewitter!
Schwaches Signal meist bei den ZDF Sendern und deren Ablegern. Habe noch etliche alte Antennen (aktiv/passiv/LTE Filter) probiert, einen anderen Receiver dazu. Nichts zu ändern.

DVB-T hatte den stabileren, anspruchslosen Empfang. Früher hatte ich mit einem Ampire Receiver (der wechselte selbstständig den Sender bei Frequenzwechsel) fast durchgehend auf der Autobahn Empfang.
Mit DVB-T2 ist da gar nicht dran zu denken. Wer da verkehrt wohnt, hat ein Problem und spart Geld ;-)

Vor der Haustür in Kulmbach, DVB-T2 im Auto? "freenet TV befindet sich noch im Ausbau." Nicht nur dort, vor längerer Zeit in Ulm das Gleiche. Gibt noch viele weiße Flecken ...