mobil.teltarif.de
zum iPhone 11 Pro Max Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 47 Thread-Index

Weiter so, liebe Telekom


braiky schreibt am 06.07.2018 12:41
Ich wohne nicht weit von Bretten und habe aktuell nur 6 MBit zur Verfügung. Die Stadtverwaltung verweist auf einen Regionalanbieter, der höhere Bandbreiten anbietet. Dass dieser Regionalanbieter seine Monopolstellung ausnutzt und Preise verlangt, die ich nicht bereit bin zu zahlen, interessiert niemand. Also warte ich, bis die Telekom auch bei uns mal durchgreift und ihre veraltete Technik zu marktüblichen Preisen anbietet.
[1] Chris111 antwortet auf braiky
06.07.2018 14:55

2x geändert, zuletzt am 06.07.2018 14:58
Benutzer braiky schrieb:
Ich wohne nicht weit von Bretten und habe aktuell nur 6 MBit zur Verfügung. Die Stadtverwaltung verweist auf einen Regionalanbieter, der höhere Bandbreiten anbietet. Dass dieser Regionalanbieter seine Monopolstellung ausnutzt und Preise verlangt, die ich nicht bereit bin zu zahlen, interessiert niemand. Also warte ich, bis die Telekom auch bei uns mal durchgreift und ihre veraltete Technik zu marktüblichen Preisen anbietet.
Wenn ich die im Artikel genannten Preise von 40€ für 100 Mbit ansehe, so sind das doch Preise, die auf Telekomniveau liegen. Und zudem hast Du Glasfasertechnik mit all ihren Vorteilen (viel besserer Ping und zukunftsträchtig).
Wenn Du zu geizig bist, etwas zu zahlen, würde ich mir wünschen, dass Du bis zum St. Nimmerleinstag warten musst. Qualität und neue Glasfaserleitungen kosten einfach etwas.
Dass die Telekom parallel VDSL baut, macht in jedem Fall keinerlei Sinn.
[1.1] flatburger antwortet auf Chris111
06.07.2018 16:30
Benutzer Chris111 schrieb:
Benutzer braiky schrieb:

Dass die Telekom parallel VDSL baut, macht in jedem Fall keinerlei Sinn.

Die Telekom hat sich gegenüber der Regulierungsbehörde verpflichtet DSL Vectoring auszubauen.
https://www.teltarif.de/vdsl-nahbereich-...
[1.2] braiky antwortet auf Chris111
06.07.2018 20:34
Benutzer Chris111 schrieb:
Benutzer braiky schrieb:
Ich wohne nicht weit von Bretten und habe aktuell nur 6 MBit zur Verfügung. Die Stadtverwaltung verweist auf einen Regionalanbieter, der höhere Bandbreiten anbietet. Dass dieser Regionalanbieter seine Monopolstellung ausnutzt und Preise verlangt, die ich nicht bereit bin zu zahlen, interessiert niemand. Also warte ich, bis die Telekom auch bei uns mal durchgreift und ihre veraltete Technik zu marktüblichen Preisen anbietet.
Wenn ich die im Artikel genannten Preise von 40€ für 100 Mbit ansehe, so sind das doch Preise, die auf Telekomniveau liegen. Und zudem hast Du Glasfasertechnik mit all ihren Vorteilen (viel besserer Ping und zukunftsträchtig).
Wenn Du zu geizig bist, etwas zu zahlen, würde ich mir wünschen, dass Du bis zum St. Nimmerleinstag warten musst. Qualität und neue Glasfaserleitungen kosten einfach etwas. Dass die Telekom parallel VDSL baut, macht in jedem Fall keinerlei Sinn.

Von einem guten Telekom oder Vodafone Anschluss lässt sich soetwas gut wünschen.

Komm mal runter. Ich weiss nicht wie genau es in Bretten ist, aber bei uns in einem Vorort von Mühlacker verlangt NeckarCom für 16MBit (mehr brauche ich nicht) soweit mir bekannt 40€ im Monat. Und zumindest als mich das Thema interessiert hat, waren da noch 150€ Anschlussgebühr fällig. Ich wette, das ist bei weitem nicht das Preis-Leistungsverhältnis, welches du bezahlst.

Und keiner legt mir eine LWL ins Haus. Die geht höchstens bis zur Vermittlingssstelle, Endstation ist uraltes Kupfer.

Solange der Kunde davon profitiert, finde ich das ok und das Flemmen der Konkurrenz nicht angebracht.