mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
16 7 811 Thread-Index

da sieht man mal wieder...


voyeger1 schreibt am 14.11.2018 09:34
Wie Abgeschlagen deutschland ist. während sich alle anderen Länder vorbereiten auf zukunftsweisende techniken und Alte techniken Abschalten. Sind wir hier noch mit alten gsm modems dabei die den technischen fortschritt aufhalten obwohl es mittlerweile Viel bessere Alternativen gibt. IoT zumbeispiel. Typische Trägheit des deutschen Mobilfunk marktes. Und mir kann keiner Sagen das GMS noch für Irgendwas gut ist da haben wir einfach viel bessere alternativen mittlerweile.
[1] Dithmarscher antwortet auf voyeger1
14.11.2018 09:42
Benutzer voyeger1 schrieb:
Wie Abgeschlagen deutschland ist. während sich alle anderen Länder vorbereiten auf zukunftsweisende techniken und Alte techniken Abschalten. Sind wir hier noch mit alten gsm modems dabei die den technischen fortschritt aufhalten obwohl es mittlerweile Viel bessere Alternativen gibt. IoT zumbeispiel. Typische Trägheit des deutschen Mobilfunk marktes. Und mir kann keiner Sagen das GMS noch für Irgendwas gut ist da haben wir einfach viel bessere alternativen mittlerweile.

Dann komm mal an die Nordseeküste! Hier hast Du so gut wie gar keinen UMTS 3G Empfang, weder D1, noch Vodafone D2 , evt. Etwas O2. LTE ist Bis auf O2 auch sehr schwach, insbesondere D1 Telekom.
Aber mit GSM habe ich sowohl mit alten Handys als auch mit Smartphones vollen Signalausschlag.
[1.1] Mister79 antwortet auf Dithmarscher
14.11.2018 09:58
Benutzer Dithmarscher schrieb:

Aber mit GSM habe ich sowohl mit alten Handys als auch mit Smartphones vollen Signalausschlag.

Ist ja super, einen Vertrag für sagen wir 40 Euro bei der Telekom oder Vodafone und man hat super GSM an dem Iphone oder Samsung S8.

Top..

Ich vermute an der Küste wird O2 dann der Kundenträger sein oder?

Auch würde ich den Bürgermeister mal fragen ob er nicht mal mit O2 reden möchte, Standorte anbieten und ggf. einen kleinen Zuschuss. Am Ende ändert das aber nichts daran das GSM veraltet ist und es bessere Alternativen gibt.

Hier muss man dann auch mal selbst aktiv werden, über den Bürgermeister, selber die Unternehmen anschreiben, sein eigenes Haus als Standort anbieten oder seinen Garten oder oder oder.

Klappt anderswo auch.
[2] DenSch antwortet auf voyeger1
19.11.2018 21:46
Benutzer voyeger1 schrieb:
>....fortschritt aufhalten obwohl es
mittlerweile Viel bessere Alternativen gibt. IoT zumbeispiel.


Nur mal so am Rande: Haufenweise "IoT" Geräte arbeiten mit... Trommelwirbel... GSM. Weils für die paar bytes reicht.

NB-IoT (LTE Narrow Band) ist noch so gut wie gar nicht im Markt.