mobil.teltarif.de
zum Adventskalender
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 Thread-Index

Fragen über Fragen


uwest schreibt am 06.12.2018 19:34
Die LTE-Tarife von Smartmobil werden ebenso wie die Tarife von AldiTalk im Netz von O2 realisiert. Warum Smartmobil und AldiTalk trotzdem unterschiedliche Beurteilungen der Netzqualität haben, erschließt sich mir nicht.

Und noch ein Fehler von Teltarif: Nicht nur 1&1 und Blau bieten LTE-Tarife. Auch AldiTalk findet im LTE-Netz statt, genauso der (sogar mit "LTE 3GB") bezeichnete Tarif von Smartmobil.
[1] IMHO antwortet auf uwest
06.12.2018 21:10

einmal geändert am 06.12.2018 21:12
Benutzer uwest schrieb:
Die LTE-Tarife von Smartmobil werden ebenso wie die Tarife von AldiTalk im Netz von O2 realisiert. Warum Smartmobil und AldiTalk trotzdem unterschiedliche Beurteilungen der Netzqualität haben, erschließt sich mir nicht.

Die freigeschalteten Bandbreiten unterscheiden sich. Jeweils DL/UL vor und nach Drosselung:
Smart: 50/32 Mbps 64/64 kbps
Aldi: 21,6/8,6 Mbps 56/56 kbps
[1.1] uwest antwortet auf IMHO
06.12.2018 21:18
Benutzer IMHO schrieb:
Die freigeschalteten Bandbreiten unterscheiden sich. Jeweils DL/UL vor und nach Drosselung:
Smart: 50/32 Mbps 64/64 kbps
Aldi: 21,6/8,6 Mbps 56/56 kbps

Das gehört für mich zum Tarif, denn dafür bezahlt man auch 2 EUR pro Monat mehr. Und die 1,5GB Unterschied zählen beim Vergleich "Wenignutzer" sicher nicht.

Obwohl der Smartmobil-Tarif 25% mehr kostet und beide Tarife für Wenignutzer gleichermaßen überdimensioniert sind, bekommt Smartmobil 10% mehr Punkte beim Tarif.

Muß man das verstehen?
[2] Unkel Sam antwortet auf uwest
07.12.2018 11:41
Benutzer uwest schrieb:
....unterschiedliche Beurteilungen der Netzqualität haben......

Meine Erfahrungen:

Beispiel Nummer 1.)
Vor "Jahren" wie Edeka Mobil aufkam, bin ich von E-Plus zu E.M.
Tatsächlich war ich in der gleichen fahrbaren Strecke (LKW) immer in Funklöcher geraten.
Also Freikarte von Vodafone geholt und siehe "DA" 80 % der Funklöcher (mit Gesprächsführung) nicht vorhanden !
Trotz SIM Karten Tausch oder Handy Tausch, das Resultat war das gleiche. Ich konfrontierte die Unternehmen und wurde als "Lügner" hingestellt.
Auch den Verweis das ich für die Telekom Jahrelang gearbeitet habe + Technikerschule, hat man mich als Fachmenschen Dumm sterben lassen, glaubst DU nicht, Tatsache.

Beispiel Nummer 2.)
Bin dann zu O 2 gewechselt, hier gab es ab und an Verbindungsabbrüche, dachte "Okay" dann geh zu einem "Billigheimer" wem dem so ist.
Problem, noch schlechtere Qualität.

Derzeit bin ich noch 6 Monate an Otelo gebunden, davor Congstar, die Netzqualität 1 A, aber ohne LTE eine Totgeburt. Prepaid total uninteressant, der Aufpreis auf LTE 50 als Laufzeitvertrag total uninteressant. 3 G egal Congstar oder Otelo. Bei meinem Kollegen entlang der A 3 Geiselwind ist 3 G in Gongstar schon tot. Aber jeder wie er will.

Wechsele nach 6 Monaten auf Vodafone (Prepaid) derzeit teste ich das LTE Netz (4 G). LTE nutzt ja die Telekom als Marketing Gründen, steht oben "LTE" in der Anzeige, bei Vodafone schlicht 4 g. LOL. Fantastisch.

Jetzt war ich die ganze Zeit hin + hergerissen, brauche ich Daten ? Tut es auch nicht ein Produkt von Lidl ? Tja, jetzt kommt es, ein Teilnehmer spricht sogar von schlechter telefonischer Sprach Qualität !

Remember:
Finger weg !

An die Geizhälse:
Wer O2 im billig Segment haben möchte, soll sich hier bitte bei Teltarif nicht beklagen.
Mein Fazit:
O2 kommt mir nicht mehr rein, verbrannte Erde.

[2.1] sushiverweigerer antwortet auf Unkel Sam
07.12.2018 21:25
Benutzer Unkel Sam schrieb:

Wer O2 im billig Segment haben möchte, soll sich hier bitte bei Teltarif nicht beklagen.
Mein Fazit:
O2 kommt mir nicht mehr rein, verbrannte Erde.


Ich bin seit Jahren sehr zufrieden mit O2, hab überall LTE, zuhause rund 36 Mbit, unterwegs oft etwas langsamer, aber das ist beim Surfen ja egal ob 50 mbit oder 20 Mbit, da die Server eh langsamer sind als sind als die Verbindung.

Als LKW-Fahrer solltest du während der Fahrt auf der Autobahn auch nicht surfen, auch wenn das viele I.dioten so machen. Deswegen sind trucker auch eine große Gefahr für die Menschen und gehören auf 50 kmh und Landstraße beschränkt.
[2.1.1] Siemensfreak antwortet auf sushiverweigerer
08.12.2018 08:51

einmal geändert am 08.12.2018 08:53
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer Unkel Sam schrieb:
...



Ich bin seit Jahren sehr zufrieden mit O2, hab überall LTE, zuhause rund 36 Mbit, unterwegs oft etwas langsamer, aber das ist beim Surfen ja egal ob 50 mbit oder 20 Mbit, da die Server eh langsamer sind als sind als die Verbindung.

Das kann ich so überhaupt nicht bestätigen und stimmt auch nicht.
Die möglichen Downloadraten sind auch beim normalen Surfen je nach Webseiteninhalt meistens deutlich höher als die Geschwindigkeitt, die das Netz zur Verfügung stellt.
Du solltest Dir mal ein Monitoring-Tool wie den Network Monitor Mini installieren, dann siehst Du die Down- und Uploadloadrate.
Auch für E-Mails mit Anhängen ist die Downloadrate durchaus interessant.

Als LKW-Fahrer solltest du während der Fahrt auf der Autobahn auch nicht surfen, auch wenn das viele I.dioten so machen. Deswegen sind trucker auch eine große Gefahr für die Menschen und gehören auf 50 kmh und Landstraße beschränkt.

Jeder darf ja so seine Ansichten haben und alle Lkw-Fahrer pauschal kriminalisieren.

Aber dass es Trucker gibt, die längere Zeit unterwegs sind, in ihrem Fahrzeug quasi wohnen und dann gerne brauchbares Internet nutzen möchten, ist Dir anscheinend noch nicht in den Sinn gekommen.

Du bist sicher auch der erste in der Kolonne hinter einem Lastwagen, der nur 50 km/h auf der Landstraße fährt, der sich über die Kriecherei aufregt, wenn er nicht überholen kann und das Regal im Laden leer ist, weil der Lkw nicht schnell genug geliefert hat.

Ich weiß nicht, wer hier die größere Gefahr ist, der Lastwagenfahrer oder derjenige, der diese Berufsgruppe pauschal verunglimpft und ihr nicht mal unterwegs Internet zugesteht.

Ich bin im Außendienst tätig und benötige das Internet zum Arbeiten auch permanent.

Hast Du vielleicht auch noch ein pauschales Vorurteil für diese Berufsgruppe?

Dein Beitrag ist an Unsachlichkeit kaum zu überbieten.
[2.1.2] Unkel Sam antwortet auf sushiverweigerer
08.12.2018 17:22
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer Unkel Sam schrieb:


Als LKW-Fahrer solltest du während der Fahrt auf der Autobahn auch nicht surfen, auch wenn das viele I.dioten so machen.


Ohje, was soll ich da jetzt darauf antworten ?
Was jetzt so meine Kollegen (Distanziere mich) machen / treiben
keine Ahnung ?

Eines weiß ich, das meine Konzentration auf die Straße gehört !

Allerdings sehe ich tagtäglich, "traurig" aber wahr, das sehr viele "PKW FAHRER" Schlangenlinien fahren ! Spätestens an der Ampel, genügt ein Blick (2 Spuren) von oben nach unten über die Beifahrerseite zu schauen. Mal ist ein Notebook, mal ein Tablet, mal wieder ein Smart Phone. Weißt Du die Aussicht auf so einem LKW ist gigantisch, mal sieht man wieder Frauen die ein Smartphone an der Backe halten. alle Altersschichten sind vertreten.

Fazit:
Deswegen sind PKW Fahrer während der Fahrt die telefonieren, Smart Phone usw. bedienen "auch" eine große Gefahr für die Menschen und gehören sofort aussortiert, damit meine "ich" Führerschein abnehmen und eine Zeitlang als Fussgänger zu weilen, bis die "Gesinnung" kommt "AHHHHH" jetzt habe ich es kapiert, gilt auch für LKW und Bus Fahrer ;-)


Deswegen sind trucker auch eine große Gefahr für die Menschen und gehören auf 50 kmh und Landstraße beschränkt.

Nö, die gehören "einfach" auf die Bahn-Gleise und gut ist !

In diesem Sinne schönes WE.