mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 Thread-Index

Billiger als 0€ geht nicht !


Chris111 schreibt am 31.01.2019 20:40
einmal geändert am 31.01.2019 20:43
Wenn man 0800 anruft, kann man das ja ganz normal vom Handy machen. Und wenn man die App benutzt, macht man das, wenn man clever ist, nur, wenn man im Ausland ist. Und warum sollte das dann nicht von den Minuten abgezogen werden?
Also hier anzunehmen, dass das gegen irgenein Gesetz verstößt, empfinde ich als ziemlich frech.
[1] sUbjecti-v- antwortet auf Chris111
31.01.2019 21:11
Wenn man 0800 anruft, kann man das ja ganz normal vom Handy machen.

Aber genau dafür haben viele das satellite-Produkt von sipgate, nämlich dass sie ihre Handy- oder Festnetznummer nicht verbrennen müssen.

Der Anbieter Ventelo/QSC hat beim (ebenfalls) Callingcard(-ähnlichen)Produkt "Ventengo" bereits seit längerem die 0800-Gasse gesperrt, hinzugekommen ist die Notwendigkeit, eine standortverifizierte geolokale Festnetzrufnummer zu nutzen, bei personal-voip.de bekommt man neuerdings nur noch eine 032-Nummer, eine Festnetznummer gibt's hier sogar erst nach Aufladung. Der Kunde kann frei entscheiden, ob er mehr oder weniger entschiedene Dienstleistung bucht, insofern sehe ich da ebenfalls keinen Gesetzesverstoß. Es wird letztendlich mit den Füßen abgestimmt und das Produkt von getsatelliteapp.com war von Anfang an als letztendlich interconnectfinanzierte Callingcard konzipiert, daran ändert auch der Trommelwirbel der Firma Sipgate/Netzquadrat mit der immer noch nicht erhältlichen Android-App für alle Interessenten nichts. Wer mehr will, wird Simquadrat oder Sipgate BASIC buchen (müssen).
[1.1] sipgate antwortet auf sUbjecti-v-
01.02.2019 08:28
Benutzer sUbjecti-v- schrieb:
Wenn man 0800 anruft, kann man das ja ganz normal vom Handy machen.

Aber genau dafür haben viele das satellite-Produkt von sipgate, nämlich dass sie ihre Handy- oder Festnetznummer nicht verbrennen müssen.

Der Anbieter Ventelo/QSC hat beim (ebenfalls) Callingcard(-ähnlichen)Produkt "Ventengo" bereits seit längerem die 0800-Gasse gesperrt, hinzugekommen ist die Notwendigkeit, eine standortverifizierte geolokale Festnetzrufnummer zu nutzen, bei personal-voip.de bekommt man neuerdings nur noch eine 032-Nummer, eine Festnetznummer gibt's hier sogar erst nach Aufladung. Der Kunde kann frei entscheiden, ob er mehr oder weniger entschiedene Dienstleistung bucht, insofern sehe ich da ebenfalls keinen Gesetzesverstoß. Es wird letztendlich mit den Füßen abgestimmt und das Produkt von getsatelliteapp.com war von Anfang an als letztendlich interconnectfinanzierte Callingcard konzipiert, daran ändert auch der Trommelwirbel der Firma Sipgate/Netzquadrat mit der immer noch nicht erhältlichen Android-App für alle Interessenten nichts. Wer mehr will, wird Simquadrat oder Sipgate BASIC buchen (müssen).

Interessante Interpretation. Ist zwar nicht korrekt, aber durchaus schlüssig. Ich will dich da auch gar nicht umstimmen, allerdings hätte ich zwei Sachen beizutragen: Wenn das Ziel von satellite wäre, Gebühren für Interconnect zu scheffeln, würden wir 0800-Nummern unbegrenzt zulassen, denn da bekommt man auch Gebühren (Zuführungentgelt). Außerdem musst du nicht auf simquadrat oder basic wechseln wenn du mehr willst, sondern kannst satellite Plus buchen. Da wird nichts mehr eingeschränkt und ist der Teil unserer Geschäftsmodells, der Geld einbringen soll. Natürlich kannst du aber auch problemlos dauerhaft mit der Basisversion - und damit kostenlos - telefonieren.
[1.1.1] sUbjecti-v- antwortet auf sipgate
03.02.2019 14:13
Werde es mir überlegen mit satellite.me. Wenn aber Simquadrat 2 GB oder mehr zum jetztigen Preis der 1 GB bietet, bleibe ich zumindest mit der Flat-Telefonie bei Simquadrat oder sipgate BASIC (momentan ist dies bei letzterem der Fall).

Die 0800-Nummern bringen ihren Inhabern auch IC-Geld, das irgendwoher aufgebracht werden muss, das habe ich in meiner Argumentation tatsächlich übersehen.

Ziel ist aber ganz klar, dass die (für mich) moderne Callingcard "satellite.me" auch Einnahmen generiert, die aus Anrufen an die zugewiesene Mobilfunknummer bestehen. Insofern verstehe ich nicht, wieso da nur der Festnetz-IC bezogen werden kann, das ist in meinen Augen Behinderung eines innovativen Produkts, denn ihr gehört mit Simquadrat zum größten deutschen Mobilfunkanbieter Telefónica Germany und seid damit marktrelevant, wenn auch nur mit einem Nischenprodukt.

Schwierige Fragen, die ich als Endverbraucher nicht beantworten kann. Vielleicht legt ihr Beschwerde ein, wenn tatsächlich nur ein Festnetz-Terminierungsentgelt für die 015678-Nummern bewilligt worden ist.
[1.2] Argon Networks: Nur 0,1 cent/Minute Interconnectgebühren
Chris111 antwortet auf sUbjecti-v-
01.02.2019 14:40
Benutzer sUbjecti-v- schrieb:

.....
und das Produkt von getsatelliteapp.com war von Anfang an als letztendlich interconnectfinanzierte Callingcard konzipiert, daran ändert auch der Trommelwirbel der Firma Sipgate/Netzquadrat mit der immer noch nicht erhältlichen Android-App für alle Interessenten nichts. Wer mehr will, wird Simquadrat oder Sipgate BASIC buchen (müssen).

Die Nummern voin Satellite sind alle im Netz der Argon Networks (015678....). Argon Networks ist der einzige mir bekannte Mobilfunkanbieter, der trotz Mobilfunknummer (!!) nur Festnetzinterconnectgebühren (0,1 cent/Minute bzw. 0,08 cent/min) berechnet.
Daher ist das Angebot definitiv nicht auf Interconnectgebühren als Einnahmequelle aufgebaut.
[1.2.1] chickolino1 antwortet auf Chris111
19.04.2019 20:32
@Chris111
@sUbjecti-v

.....
und das Produkt von getsatelliteapp.com war von Anfang an als letztendlich interconnectfinanzierte Callingcard konzipiert, daran ändert auch der Trommelwirbel der Firma Sipgate/Netzquadrat mit der immer noch nicht erhältlichen Android-App für alle Interessenten nichts. Wer mehr will, wird Simquadrat oder Sipgate BASIC buchen (müssen).

Die Nummern voin Satellite sind alle im Netz der Argon Networks (015678....). Argon Networks ist der einzige mir bekannte Mobilfunkanbieter, der trotz Mobilfunknummer (!!) nur Festnetzinterconnectgebühren (0,1 cent/Minute bzw. 0,08 cent/min) berechnet.
Daher ist das Angebot definitiv nicht auf Interconnectgebühren als Einnahmequelle aufgebaut.

Wenn man mal die Flatrates im Sipgate.Universum vergleicht....

Sipgate mit Festnetznummer. ...9.99 euro mtl für eine Deutschland Flatrate

Simquadrat mit Festnetznummer ....9.99 euro für eine Deutschland Flatrate

Sipgate.satellite mit Mobilfunknummer. .... 4,99 euro mtl für eine Flatrate in 55 Länder (inkl Deutschland)

....

Da frage ich mich natürlich schon, warum die Flatrate kosten für den User bei sipgate Satillite.me günstiger werden obwohl mehr Leistung inklusive ist.

Ich persönlich ging bisher davon aus, das es damit zusammenhängt, das bei satillite eben eine Handynummer hat wo für eingehende Anrufe normalerweise ein höheres Interconnect gezahlt wird (oder ist etwa bekannt, das die sipgate Festnetznummer mit Deutschland flat und auch sie simquadrat deutschlandflat zukünftig preislich halbiert werden soll ? -------und Satillite.me nur der erste ...Testballon... sein sollte ob der Preis sich rechnen kann).

Im übrigen....gibt es eine Meldung von Satillite....das die User mit Android wohl noch vor den Sommerferien mit einer android Version für alle rechnen können.