mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 Thread-Index

Wie wäre es mit Straßen?


martinjohannes93 schreibt am 11.02.2019 22:07
Den Notstand der Deutschen Autobahnen, Brücken und Bundesstraßen könnte man auch erwähnen. In Ländern wie Frankreich, Italien oder Österreich sind zumindest die Autobahnen und Brücken in einem top zustand - wenn auch meistens in Dörfern und auf Landstraßen nicht. Aber diese Straßen stellen eine wichtige Infrastruktur für LKWs, PKWs auf dem Weg zur Arbeit/zu Geschäftsterminen, etc. Vergleicht man uns mit der Niederlande, sind wir da sehr sehr sehr stark abgeschlagen. Selbst in den letzten Käffern in Skandinavien, Irland oder Island haben die Straßen meist einen besseren Zustand - zumindest wenn ich mir das übel hier in BaWü ansehe. Bayern und andere Bundesländer sind hier wohlmöglich besser aufgestellt.
[1] basti99 antwortet auf martinjohannes93
11.02.2019 22:26
Benutzer martinjohannes93 schrieb:
Den Notstand der Deutschen Autobahnen, Brücken und Bundesstraßen könnte man auch erwähnen. In Ländern wie Frankreich, Italien oder Österreich sind zumindest die Autobahnen und Brücken in einem top zustand - wenn auch meistens in Dörfern und auf Landstraßen nicht.

Der Top-Zustand einer italienischen Brücke hat kürzlich ziemlich viele Menschen das Leben gekostet.
[1.1] martinjohannes93 antwortet auf basti99
11.02.2019 22:32
Benutzer basti99 schrieb:
Benutzer martinjohannes93 schrieb:
Den Notstand der Deutschen Autobahnen, Brücken und Bundesstraßen könnte man auch erwähnen. In Ländern wie Frankreich, Italien oder Österreich sind zumindest die Autobahnen und Brücken in einem top zustand - wenn auch meistens in Dörfern und auf Landstraßen nicht.

Der Top-Zustand einer italienischen Brücke hat kürzlich ziemlich viele Menschen das Leben gekostet.

Da gebe ich dir recht, es gibt leider gravierende Unterschiede zwischen Süd und Norditalien. Vor allem, weil in Süditalien massiv Gelder veruntreut werden. Mir ist aber bspw. bekannt, dass man in Deutschland erst seit dem tragischen Unglück dort Gelder für die Sanierung der hießigen Brücken bewilligt hat. Was ergo auch bedeutet, hätte es nicht Italien zuerst erwischt, hätte es Deutschland wohlmöglich getroffen. Traurig sowas, dass erst wenn irgendwo was passiert, dass man dann handelt, statt das man Pläne zur regelmäßigen Kontrolle, Wartung und erforderlichen Baumaßnahmen hat. Die meisten deutschen PKW Besitzer legen ja auch Geld für Reparaturen oder einen neuen PKW zur Seite - und genau so etwas wird nicht gemacht. Die Politik spart sich lieber kaputt, feiert ihre schwarze Null und hofft, dass die Regierung danach diese immensen Kosten stemmen muss - um dann im Anschluss wieder zu jammern, wenn sie rote Zahlen schreibt...
[1.1.1] anhhde antwortet auf martinjohannes93
13.02.2019 17:18
Benutzer martinjohannes93 schrieb:


zwischen Süd und Norditalien. Vor allem, weil in Süditalien massiv Gelder veruntreut werden.


Du weißt aber schon das die Brücke im Norden stand?