mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 Thread-Index

Ist jetzt bald "Schluss" oder geht der Mili­arden-Poker noch lustig weiter?


r o s s i n schreibt am 16.04.2019 16:29
Ich denke heute ist Schluß es gab jetzt zwiischen Runde 206/207 nur bei 12A 3,6 GHz einen Wechsel.
[1] Boob14 antwortet auf r o s s i n
16.04.2019 17:22
Ich denke heute ist Schluß es gab jetzt zwiischen Runde 206/207 nur bei 12A 3,6 GHz einen Wechsel.

Seit Runde 19x gibt es jeweils bei nur 1 3,6GHZ Block eine Änderung. Vermute das alle 4 Bieter jeweils auf den gleichen Block ein Gebot abgeben. Das lustige Spielchen machen die schon seit Montag. Das verteuert die Frequenzen um ca 21 Mio pro Tag. So kann man das Ende der Auktion billig verzögern.
[2] ger1294 antwortet auf r o s s i n
24.04.2019 23:16
Benutzer r o s s i n schrieb:
Ich denke heute ist Schluß es gab jetzt zwiischen Runde 206/207 nur bei 12A 3,6 GHz einen Wechsel.

Und die Milliarden dürfen wir Mobilfunkkunden weiterhin mit im europäischen Vergleich teuren Preisen und gleichzeitig miserablen Netzausbau bezahlen. Die Regierung bringt damit dann Glasfaser auf Bauernhöfe und das Mobilfunknetz bleibt löchrig wie ein Emmentaler. Bevor man mit 5G daher kommt, sollte erstmal ein flächendeckender 4G Ausbau auf niedrigen Frequenzen (da dort am einfachsten zu realisieren) her.
2,1 und 3,6 GHz ist für Flächenausbau ohnehin völliger Unsinn, hat man bei 3G ja schon anschaulich gesehen.

Statt 4G flächendeckend auszubauen, hat man lieber, v.a. bei Vodafone, 3G abgeschaltet, so dass jetzt nur noch GPRS und 2G zur Verfügung steht, mit Null Datendurchsatz wegen Überlastung der Funkzellen. Und dafür zahlen wir schweineteure Preise.

In Schweden z.B. mag es noch etwas teurer sein, dafür auch abseits von Ortschaften so gut wie überall 4G, mindestens aber 3G, bei einem Flächenland mit deutlich geringerer Besiedelungsdichte eine starke leistung.
In Österreich zeigt man dagegen, dass trotz schwieriger Topologie eine hervorragende Netzabdeckung und günstige Preise sich nicht ausschließen. In vielen Bergtälern im Grenzgebiet bekommt man selbst auf deutscher Seite nur österreichisches Netz, aber mit 4G und 3G, wenn sich mal ein deutsches Signal verirrt, ist es nur Edge.

Darum halte ich diese Milliardenpoker-Auktionen für totalen Schwachsinn, weil das Geld hinterher für einen schnellen Netzausbau fehlt bzw. von den Kunden nochmals reingeholt werden muss.