mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 5 Thread-Index

Wer kauft eigentlich inzwischen noch Geräte ...


BjWei schreibt am 08.05.2019 12:24
... die nur über ein Portal funktionieren?! Doch wohl nur Dumme, denn die Problematik ist ja seit Jahren bekannt!

Und da es kaum Geräte gibt, die direkt eine Streamadresse abrufen und speichern können, sollte man die Finger halt ganz von solchem vorprogrammierten Elektronikschrott lassen und zum Empfang z.B. ein Smartphone, per BlueTooth an einen Verstärker gekoppelt, verwenden, vom ungleich besseren Klang mal ganz abgesehen.

Oder man empfängt gleich per DVB-S oder DAB+.
[1] mikiscom antwortet auf BjWei
08.05.2019 17:24
Benutzer BjWei schrieb:
... die nur über ein Portal funktionieren?! Doch wohl nur Dumme, denn die Problematik ist ja seit Jahren bekannt!

Und da es kaum Geräte gibt, die direkt eine Streamadresse abrufen und speichern können, sollte man die Finger halt ganz von solchem vorprogrammierten Elektronikschrott lassen und zum

So hatte ich mir früher Internetradios vorgestellt. Mühselig, aber man hat was man will, sofern der Sender die Streamadresse denn preis gibt. DLF beispielsweise nicht.
...

Oder man empfängt gleich per DVB-S oder DAB+.

Ansonsten hätte der Kommentar von mir sein können. Meine volle Zustimmung.
DVB-S hält schon jetzt viele Jahre und SES (Astra), Eutelsat usw. existieren schon ein paar Jahrzehnte. Und selbst wenn die pleite machen sollten, kommen andere und die Technik ist nicht betreiberspezifisch. Im schlimmsten Fall muss man einen Sendersuchlauf machen, aber der funktioniert immer, sobald Empfang da ist. Ohne dass ein Dritter einem sagen muss wo er konkret suchen muss.
[1.1] DeutschlandRadio
BjWei antwortet auf mikiscom
08.05.2019 20:37
So hatte ich mir früher Internetradios vorgestellt. Mühselig, aber man hat was man will, sofern der Sender die Streamadresse denn preis gibt. DLF beispielsweise nicht.

Der DeutschlandFunk, das beste Informationsprogramm Deutschlands (ich bin selbst täglicher Hörer), gibt seine drei Streamadressen schon preis, vielleicht etwas unglücklich versteckt (mit übersichtlichen Internetseiten und vor allem Mediatheken haben sie es leider nicht so):

Deutschlandfunk
http://st01.dlf.de/dlf/01/128/mp3/stream.mp3

Deutschlandfunk Kultur
http://st02.dlf.de/dlf/02/128/mp3/stream.mp3

Deutschlandfunk Nova
http://st03.dlf.de/dlf/03/128/mp3/stream.mp3

Beste Grüße ...
[1.1.1] mikiscom antwortet auf BjWei
09.05.2019 17:01
Benutzer BjWei schrieb:

Der DeutschlandFunk, das beste Informationsprogramm Deutschlands (ich bin selbst täglicher Hörer), gibt seine drei

Das klingt etwas so, als ob Du für diese Aussage bezahlt würdest.

Streamadressen schon preis, vielleicht etwas unglücklich versteckt (mit übersichtlichen Internetseiten und vor allem Mediatheken haben sie es leider nicht so):

Ich schaue mir bei Bedarf immer den Quelltext an, aber bei denen habe ich nichts gefunden.

Deutschlandfunk http://st01.dlf.de/dlf/01/128/mp3/stream.mp3

Danke besonders für diesen Tipp.

Deutschlandfunk Kultur http://st02.dlf.de/dlf/02/128/mp3/stream.mp3

Deutschlandfunk Nova
http://st03.dlf.de/dlf/03/128/mp3/stream.mp3

Wobei: Wenn die doch GEZ-finanziert sind, warum passt es denen dann nicht, wenn man die Streamadresse kennt? Die ist doch gerade dazu da, dass man die auch übers Netz hört. Oder wollen die ihre Hörer fern halten?

Wobei ich schon positiv sagen muss, dass die Mitmach-Sendungen wo man anrufen kann recht aufgeschlossen sind, dass die Otto-Normalo zu Wort kommen lassen. Bin aber bisher noch nie durchgekommen. Wobei ich da auch nicht jeden Tag anrufe.

Beste Grüße ...

Auch zurück.
[1.1.1.1] DeutschlandRadio
BjWei antwortet auf mikiscom
09.05.2019 19:02
Das klingt etwas so, als ob Du für diese Aussage bezahlt würdest.

Mag sein, wobei ... ich bezahle dafür, monatlich 0,50 €, und das sehr gerne!
Aber wenn man von seinem InfoRadio so überzeugt ist (wir hören das seit den 80ern, damals war es für die Meinungsbildung hier in Sachsen sehr wichtig), dann sagt man das auch gerne Anderen.
[2] Dogmatix antwortet auf BjWei
08.05.2019 21:26
Benutzer BjWei schrieb:

Oder man empfängt gleich per DVB-S oder DAB+.

Sehr klug. Internetradio ist ja gerade dazu da, Sender die nicht in DAB+ oder DVB-S gesendet werden, hören zu können!
[2.1] Otomo antwortet auf Dogmatix
09.05.2019 11:31
Oder man empfängt gleich per DVB-S oder DAB+.

Vor allem ist DAB+ in vielen Regionen gar nicht empfangbar
[3] montaxx antwortet auf BjWei
09.05.2019 15:14

2x geändert, zuletzt am 09.05.2019 15:17
Benutzer BjWei schrieb:
... die nur über ein Portal funktionieren?! Doch wohl nur Dumme, denn die Problematik ist ja seit Jahren bekannt!
(...) und zum
Empfang z.B. ein Smartphone, per BlueTooth an einen Verstärker gekoppelt, verwenden, vom ungleich besseren Klang mal ganz abgesehen.
Oder man empfängt gleich per DVB-S oder DAB+.

Antwort:Mir gefallen immer diese hochnäsigen Kommentare von Leuten,die jeden als „dumm“ bezeichnen,der nicht ihrer Meinung ist.
Ich beispielsweise habe ein derartiges Internetradio und bin zufrieden.Ich habe vorhin die paar von mir gespeicherten Sender,die durch den Wechsel bei Frontier kurzzeitig futsch waren, neu abgespeichert und das war´s.Die Klangqualität meines Internetradios ist bei direktem Empfang über eben dieses Gerät übrigens deutlich besser als wenn ich beispielsweise - vor längerer Zeit einfach mal zum Vergleich von mir ausprobiert - ein und denselben Sender über eine anfällige Bluetooth-Funkstrecke vom Tablet zum Internetradio streame.
Außerdem:In meiner Gegend ist der so empfohlene DAB+-Empfang katastrophal.Nochmals:Man sollte nicht jeden für dumm halten,der nicht der Meinung ist,die man selbst hat.Etwas mehr Toleranz auf diesem Portal wäre nicht schlecht.
Damit ist das Thema zumindest für mich abgeschlossen.