mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
15 6 7 8 Thread-Index

Guter Tarif, immerhin 10 Euro/Monat billiger


Chris111 schreibt am 06.05.2019 19:38
2x geändert, zuletzt am 06.05.2019 19:43
Ich finde den Tarif sehr attraktiv. Immerhin kostet er 10 Euro/Monat weniger und reicht für viele Kunden aus.

Für die Kunden, die kein Internet benötigen, ist er allerdings kein Ersatz, denn es wird ein Router benötigt, und für nicht internet-nutzende Omis und Opis, die keinen Enkel haben, der schnell mal Probleme löst, gibt es hierbei zu viele Fehlerquellen, für die sie selbst verantwortlich sind. Dann lieber doch 29,90 Euro für die Festnetz-Flatrate direkt aus der TAE Dose.
[1] whalesafer antwortet auf Chris111
06.05.2019 19:49
Benutzer Chris111 schrieb:
Ich finde den Tarif sehr attraktiv. Immerhin kostet er 10 Euro/Monat weniger und reicht für viele Kunden aus.

Billiger als die Telekom-Apothekenpreise: 35 Euro im Monat für 16Mbit/s zahlt doch wirklich nur, wer noch nie bei einem anderen Betreiber war und auch sonst keine Ahnung hat. Bei Eazy bekommt man für 25 Euro im Monat z.B. 50Mbit/s mit Festnetzflatrate und ohne Drossel. Selbst mobil geht es ja inzwischen ohne Drossel billiger: Für 30 Euro im Monat Daten und Telefon-Allnet-Flat.
[1.1] Chris111 antwortet auf whalesafer
06.05.2019 19:54

einmal geändert am 06.05.2019 19:55
Benutzer whalesafer schrieb:
Selbst mobil geht es ja inzwischen ohne Drossel billiger: Für 30 Euro im Monat Daten und Telefon-Allnet-Flat.

Meinst Du jetzt Freenet Funk? Eine Marke, die noch niemand getestet hat, würde ich jetzt noch nicht wirklich als Vergleich heranziehen. Ich bin mir nämlich sicher, dass es bei Freenet Funk noch Fußangeln geben wird (Fair use Policy o.ä.) Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass man für 30 Euro im Monat z.B. 500 GB Daten saugen kann.
[1.1.1] whalesafer antwortet auf Chris111
06.05.2019 22:57
Benutzer Chris111 schrieb:
Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass man für 30 Euro im Monat z.B. 500 GB Daten saugen kann.

So eine Antwort ist typisch für Menschen, die ihr Leben lang Telefon von der Post hatten. Kann gar nicht sein, was die anderen anbieten. Es regt mich jedesmal auf, wenn mir wieder jemand erzählt, dass er einen neuen Zweijahresvertrag bei der Telekom abgeschlossen hat, weil die den alten Anschluss gekündigt hat. Natürlich ohne Neukundenkonditionen oder Provisionsauszahlung. Aus Angst vor Problemen beim Anbieterwechsel, die die Verkäufer gekonnt schüren, belohnt der träge Kunde einen Arschtritt mit einem Vertragsabschluss beim teuersten Anbieter.
[1.1.2] hornyboy antwortet auf Chris111
07.05.2019 11:36
Benutzer Chris111 schrieb:
Benutzer whalesafer schrieb:
Selbst mobil geht es ja inzwischen ohne Drossel billiger: Für 30 Euro im Monat Daten und Telefon-Allnet-Flat.

Meinst Du jetzt Freenet Funk? Eine Marke, die noch niemand getestet hat, würde ich jetzt noch nicht wirklich als Vergleich heranziehen. Ich bin mir nämlich sicher, dass es bei Freenet Funk noch Fußangeln geben wird (Fair use Policy o.ä.) Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass man für 30 Euro im Monat z.B. 500 GB Daten saugen kann.
Wieder einmal einer der keine Ahnung hat,aber immer auf dicke Hose macht.EAZY ist eine bzw.die billigmarke von KabelBW (congstar=telekom)
War auch bei dieser "ach-so-tollen-Telekom" hab aber zu KabelBW gewechselt,weil die einfach besser sind.Aber wie schon gesagt wurde,wenn einer aus Angst sich nicht traut zu wechseln,dann etwas weniger laut kommentieren.Und erst mal informieren.
[1.2] TechNick antwortet auf whalesafer
07.05.2019 12:31
Benutzer whalesafer schrieb:
Benutzer Chris111 schrieb:
Ich finde den Tarif sehr attraktiv. Immerhin kostet er 10 Euro/Monat weniger und reicht für viele Kunden aus.

Billiger als die Telekom-Apothekenpreise: 35 Euro im Monat für 16Mbit/s zahlt doch wirklich nur, wer noch nie bei einem anderen Betreiber war und auch sonst keine Ahnung hat. Bei Eazy bekommt man für 25 Euro im Monat z.B. 50Mbit/s mit Festnetzflatrate und ohne Drossel. Selbst mobil geht es ja inzwischen ohne Drossel billiger: Für 30 Euro im Monat Daten und Telefon-Allnet-Flat.

Kabel-Internet kann man aber nicht mit DSL vergleichen. Weil: "Das gewünschte Produkt ist leider nicht an der angegebenen Adresse verfügbar."
[1.3] ger1294 antwortet auf whalesafer
07.05.2019 12:50
Benutzer whalesafer schrieb:
Benutzer Chris111 schrieb:
Ich finde den Tarif sehr attraktiv. Immerhin kostet er 10 Euro/Monat weniger und reicht für viele Kunden aus.

Billiger als die Telekom-Apothekenpreise: 35 Euro im Monat für 16Mbit/s zahlt doch wirklich nur, wer noch nie bei einem anderen Betreiber war und auch sonst keine Ahnung hat. Bei Eazy bekommt man für 25 Euro im Monat z.B. 50Mbit/s mit Festnetzflatrate und ohne Drossel. Selbst mobil geht es ja inzwischen ohne Drossel billiger: Für 30 Euro im Monat Daten und Telefon-Allnet-Flat.

Eazy ist in weiten Teilen Deutschlands gar nicht verfügbar, weil das Kabelnetz dort Vodafone gehört oder gar kein Kabel-TV vorhanden ist.
Und mobil kommt man vielerorts nie auf die stabile Bandbreite eines DSL-Anschlusses, kann nicht mehrere Geräte betreiben und z.B. auch nicht unter einer Festnetznummer ohne teuren Aufpreis erreicht werden.

Wenn man, anstatt Äpfel mit Birnen, o.g. Angebot mit alternativen Festnetzanbietern vergleicht, so ist die Telekom damit jetzt vielerorts nicht mehr teurer als die Konkurrenz, da viele andere Anbieter (z.B. 1&1) in ländlichen Regionen Regio-Zuschläge verlangen und auch die o.g. Drosselung haben.
100 GB reicht auch für sehr viele Menschen aus, gerade die ältere Generation nutzt Internet oft nur für Internetseiten und E-Mail und damit ist es praktisch unmöglich, dieses Datenvolumen zu knacken.

Und gerade Kunden, die Vorbehalte gegenüber anderen Anbietern haben, müssen jetzt keinen teureren Tarif mehr nehmen, nur weil sie nicht wechseln wollen.
[1.3.1] whalesafer antwortet auf ger1294
07.05.2019 13:51
Benutzer ger1294 schrieb:
Benutzer whalesafer schrieb:
Benutzer Chris111 schrieb:
Ich finde den Tarif sehr attraktiv. Immerhin kostet er 10 Euro/Monat weniger und reicht für viele Kunden aus.

Billiger als die Telekom-Apothekenpreise: 35 Euro im Monat für 16Mbit/s zahlt doch wirklich nur, wer noch nie bei einem anderen Betreiber war und auch sonst keine Ahnung hat. Bei Eazy bekommt man für 25 Euro im Monat z.B. 50Mbit/s mit Festnetzflatrate und ohne Drossel. Selbst mobil geht es ja inzwischen ohne Drossel billiger: Für 30 Euro im Monat Daten und Telefon-Allnet-Flat.

Eazy ist in weiten Teilen Deutschlands gar nicht verfügbar,

Ja entschuldigt, Leute, dass ich dem Kommentar keine umfassende Marktübersicht beigefügt habe. Dackelt ihr mal der Telekom hinterher. Wir haben ja als Deutsche einen Ruf als treudoofe Zahler zu verlieren.
[1.3.1.1] ger1294 antwortet auf whalesafer
08.05.2019 12:09
Benutzer whalesafer schrieb:

Ja entschuldigt, Leute, dass ich dem Kommentar keine umfassende Marktübersicht beigefügt habe. Dackelt ihr mal der Telekom hinterher. Wir haben ja als Deutsche einen Ruf als treudoofe Zahler zu verlieren.

Ich bin grundsätzlich auch kein dicker Freund der Telekom und selbst auch schon seit über 17 Jahren bei einem alternativen Anbieter. Aber aus meinen 17 Jahren Erfahrung im Vertrieb von Telekommunikationsanschlüssen weiß ich, dass es Kunden gibt, die aus verschiedensten Gründen nicht wechseln wollen und dann ist es doch erfreulich, wenn es für diese, oft älteren Wenignutzer, jetzt auch günstigere Preise gibt. Und in manchen Regionen soll der Service bei der Telekom auch noch besser sein als bei einem reinen Wiederverkaufsanbieter wie z.B. 1&1 oder O2, der bei technischen Störungen nicht selbst lösen kann.
[2] industrieclub antwortet auf Chris111
08.05.2019 21:32
Benutzer Chris111 schrieb:
>Ich finde den Tarif sehr attraktiv. Immerhin kostet er 10
Euro/Monat weniger und reicht für viele Kunden aus.

Für die Kunden, die kein Internet benötigen, ist er allerdings kein Ersatz, denn es wird ein Router benötigt, ,,,

Sehr ausgewogener, fairer Kommentar ! Sehe ich genau so !
[2.1] nurmalso antwortet auf industrieclub
09.05.2019 08:25
Benutzer industrieclub schrieb:
Benutzer Chris111 schrieb: >Ich finde den Tarif sehr attraktiv. Immerhin kostet er 10
Euro/Monat weniger und reicht für viele Kunden aus.

Für die Kunden, die kein Internet benötigen, ist er allerdings kein Ersatz, denn es wird ein Router benötigt, ,,,

Sehr ausgewogener, fairer Kommentar ! Sehe ich genau so !
Die Telekom zwingt praktisch alle Kunden in IP-basierte Anschlüsse mit Router. Meine Eltern (80 jahre) haben einen Router(unfreiwillig) und nutzen GAR KEIN Internet.
[2.1.1] Marschphoner antwortet auf nurmalso
09.05.2019 12:56
Benutzer industrieclub schrieb:
Die Telekom zwingt praktisch alle Kunden in IP-basierte Anschlüsse mit Router. Meine Eltern (80 jahre) haben einen Router(unfreiwillig) und nutzen GAR KEIN Internet.

A pro pos IP-basierter Anschluß:
Schön wäre jetzt noch, wenn es die Telekom fairerweise ermöglichen würde, Kunden in entlegensten Gegenden in diesen Tarif zu wechseln. Ein Freund von mir wurde kürzlich von DSL mit 1 Mbit auf IP mit 384 kbit umgestellt, natürlich mit neuer 2-Jahres Laufzeit ohne Neukundenkonditionen. Er kann nun gar nicht mehr surfen, selbst das Telefon hängt sich regelmäßig auf. Die Telekom sagt das ist normal da kann man nichts machen.
Wenn man jetzt auf die Tarifseite vom Start geht und wechseln will, heißt es das es nicht geht weil man in einem laufenden Vertrag steckt.
Meint ihr, das man im Telekom-Laden mehr Glück hätte?

[2.1.2] hafenbkl antwortet auf nurmalso
09.05.2019 16:56
Benutzer nurmalso schrieb:
... Die Telekom zwingt praktisch alle Kunden in IP-basierte Anschlüsse mit Router.

Das stimmt schlicht nicht!
Ich habe in meinem Bekanntenkreis genügend Senioren. Und da wurde kein einziger, der nur Telefon hatte, zu einem Anschluss mit Router gezwungen.

Meine Eltern (80 jahre) haben einen Router(unfreiwillig) und nutzen GAR KEIN Internet.

Dann haben sich deine Eltern von einem provisionsgeilen Vertriebler dazu überreden lassen. Selbst Schuld!