mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 37 Thread-Index

keine Hoffnung für Senftenberg


KiRKman schreibt am 21.05.2019 21:31
Ich kann leider aus eigener Erfahrung den Einwohnern von Senftenberg keinerlei Hoffnung machen, in den nächsten zwei Jahren wieder Zugriff auf das Netz von Telefonica zu erhalten. Dazu möchte ich zunächst einen Artikel von Teltarif zitieren, der am 08.02.2016 erschienen ist:


Auch hier verschwand von einem Tag auf den anderen die einzige Mobilfunkstation von Telefonica im Ortsteil - und zwar im August 2015. BIS HEUTE GIBT ES KEINEN ERSATZ.

Zu allem Überfluss wurde im Zuge der Konsolidierung mit E-Plus im Sommer 2017 eine E-Plus Station am weiter entfernten Bahnhof des Ortes abgebaut. Diese stammte noch von ZTE und sollte durch Hardware von Huawei ersetzt werden, auch um eine neue Richtfunk-Verbindung zu anderen Stationen aufbauen zu können.

Dies ist bis heute nicht geschehen. Auch das versprochene LTE800 ist nirgendwo zu empfangen. Kein Wunder: Erstens sind die Antennen am Standort ganz klein, also nicht lang genug für tiefe Frequenzen. Zweitens sind unten an den Antennen die Kabel abgeschnitten. Da sollten wohl ursprünglich vor Jahren mal neue Antennen angebracht werden, wozu es dann aber nicht mehr kam.

Natürlich gibt's bis heute keinerlei Empfang. 2G kann man bestenfalls outdoor mit -109 dBm bis -113 dBm empfangen. Sonst gar nichts. Nur SMS möglich, dauert aber :)

Dies alles sind bei weitem keine Einzelfälle! Noch mehr Quellen gefällig?

https://rp-online.de/nrw/staedte/viersen/kein-netz-in-brueggen_aid-19396385

Dieselbe Region, ganz im Westen der Republik, an der holländischen Grenze. Auch hier verschwanden gleich mehrere Stationen von Telefonica. Darf ich mal aus dem o.g. Artikel zitieren? "Am Zeisigweg sind drei Mobilfunkelemente verzeichnet. Und die Karte zeigt an, dass alle drei störungsfrei laufen. Wer dort hinfährt, steht allerdings vor einer Baugrube und einem halbfertigen Haus."