mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 5 6 7 Thread-Index

mal angetestet


Conax schreibt am 24.05.2019 17:05
einmal geändert am 24.05.2019 17:06
Ich hatte heute die app unter Android installiert und mich registriert.
Wenn man bei Sipgate schon Kunde ist, darf man die dort verwendete E-Mail Adresse nicht zum zweiten mal für Satelitte verwenden. Traf bei mir zu. Der Hinweis kommt in der app, dass die E-Mail schon verwendet wird.
Ansonsten klappte es zwar nicht sofort, nachdem ich aber vom WLAN auf mobile Daten geschaltet hatte, funktionierte die Anmeldung bis zum Abschluss, nach 3. Versuch.
Jetzt muss ich noch den Brief abwarten der irgendwann kommt, um den Code aus dem Brief in der app einzugeben. Nennt sich schlicht "Code eingeben" und ist als "orangene Bauchbinde" in der app.

Ich hoffe es liegt an noch nicht erfolgter Bestätigung mittels Code, so dass man auf die Kontakte des Telefons später zurück greifen kann. Kann ich noch nicht testen. Der Anschluss ist noch nicht funktionsfähig bis dahin. Allerdings wird in der app schon angezeigt, wenn man sich selbst auf der Nummer anrief.
Die Rufnummer die man erhält, wird gleich beim ersten Start der app angezeigt.
Ein- und ausgehende Portierung soll auch möglich sein. Mache ich aber erst einmal nicht.
[1] muc80337 antwortet auf Conax
24.05.2019 18:08
Benutzer Conax schrieb:
Ich hoffe es liegt an noch nicht erfolgter Bestätigung mittels Code, so dass man auf die Kontakte des Telefons später zurück greifen kann.
Kann man.
[1.1] Conax antwortet auf muc80337
24.05.2019 19:26
Benutzer muc80337 schrieb:
Benutzer Conax schrieb:
Ich hoffe es liegt an noch nicht erfolgter Bestätigung mittels Code, so dass man auf die Kontakte des Telefons später zurück greifen kann.
Kann man.
Danke für die Antwort.
[2] Grisu66 antwortet auf Conax
24.05.2019 18:40
Benutzer Conax schrieb:
Ansonsten klappte es zwar nicht sofort, nachdem ich aber vom WLAN auf mobile Daten geschaltet hatte, funktionierte die Anmeldung bis zum Abschluss, nach 3. Versuch.

Ein Tipp falls Sie eine Fritzbox verwenden für WLAN, unbedingt den Hacken bei "Nutzung von Internettelefonie aus dem Heimnetz unterbinden" entfernen.
Die Einstellung findet man unter Telefonie > Eigene Rufnummern > Anschlußeinstellungen - Sicherheit.
[2.1] Conax antwortet auf Grisu66
24.05.2019 19:36
Benutzer Grisu66 schrieb:

Ein Tipp falls Sie eine Fritzbox verwenden für WLAN, unbedingt den Hacken bei "Nutzung von Internettelefonie aus dem Heimnetz unterbinden" entfernen.
Die Einstellung findet man unter Telefonie > Eigene Rufnummern
Anschlußeinstellungen - Sicherheit.
Danke für die Antwort.
Der Haken war bei mir schon deaktiviert. Ich hatte schon einmal eine VOIP app installiert. Sicher daher.

In der app gibt es auch Fragen und Antworten, da las ich das und dass man ports von 15000-30000 für rdp/udp freigeben soll. Nur lässt die Fritzbox so viele gar nicht zu. Max. 259 denke ich wurde angezeigt. Ab dann meckert die. Muss ich testen, wenn die app voll funktionsfähig ist, ob es auch so über WLAN geht.
Wird sicher nicht vor Mittwoch/Donnerstag nächster Woche sein. Erst dann bin ich wieder an gemeldeter Adresse...
[2.1.1] TechNick antwortet auf Conax
25.05.2019 22:31
Benutzer Conax schrieb:
Benutzer Grisu66 schrieb:

Ein Tipp falls Sie eine Fritzbox verwenden für WLAN, unbedingt den Hacken bei "Nutzung von Internettelefonie aus dem Heimnetz unterbinden" entfernen.
Die Einstellung findet man unter Telefonie > Eigene Rufnummern
Anschlußeinstellungen - Sicherheit.
Danke für die Antwort. Der Haken war bei mir schon deaktiviert. Ich hatte schon einmal eine VOIP app installiert. Sicher daher.

In der app gibt es auch Fragen und Antworten, da las ich das und dass man ports von 15000-30000 für rdp/udp freigeben soll. Nur lässt die Fritzbox so viele gar nicht zu. Max. 259 denke ich wurde angezeigt. Ab dann meckert die. Muss ich testen, wenn die app voll funktionsfähig ist, ob es auch so über WLAN geht. Wird sicher nicht vor Mittwoch/Donnerstag nächster Woche sein. Erst dann bin ich wieder an gemeldeter Adresse...
Mit Satellite auf iPhones musste ich in der FritzBox nicht extra freischalten.
IP Telefonie aus dem Heimnetz war Dank IP Festnetztelefon eh schon aktiv und um den Rest habe ich mir keine Gedanken gemacht, da es funktionierte.
Das mit den "ausgegrauten" Kontakten des Telefons in der App bei Android ohne erfolgte Freischaltung kann ich bestätigen.