mobil.teltarif.de
zum iPhone 11 Pro Max Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
17 8 Thread-Index

Realität = Internetradio


WWW-Schizo schreibt am 31.05.2019 15:27
Die Idee von DAB und DAB+ stammt aus einer Zeit als es noch undenkbar war, das man per Internet Musik im Auto hört, was heutzutage, zumindest bei mir, Normalität ist. Es macht daher keinen Sinn Technologien zu subventionieren, die sich technisch überholt haben.
[1] Blacky83 antwortet auf WWW-Schizo
31.05.2019 16:08
Benutzer WWW-Schizo schrieb:
Die Idee von DAB und DAB+ stammt aus einer Zeit als es noch undenkbar war, das man per Internet Musik im Auto hört, was heutzutage, zumindest bei mir, Normalität ist. Es macht daher keinen Sinn Technologien zu subventionieren, die sich technisch überholt haben.

Naja, da mein Lieblingssender über DAB+ abgeschaltet wurde, habe ich versucht es per Streaming zu probieren. Aber egal welches Netz ich nutze, ich fahre durch diverse Gebiete wo kein Handyempfang möglich ist.

Daher: Streaming setzen 6.
DAB+ läuft problemlos (UKW auch...)
[1.1] Conax antwortet auf Blacky83
31.05.2019 17:16
Benutzer Blacky83 schrieb:
Benutzer WWW-Schizo schrieb:
Die Idee von DAB und DAB+ stammt aus einer Zeit als es noch undenkbar war, das man per Internet Musik im Auto hört, was heutzutage, zumindest bei mir, Normalität ist. Es macht daher keinen Sinn Technologien zu subventionieren, die sich technisch überholt haben.

Naja, da mein Lieblingssender über DAB+ abgeschaltet wurde, habe ich versucht es per Streaming zu probieren. Aber egal welches Netz ich nutze, ich fahre durch diverse Gebiete wo kein Handyempfang möglich ist.

Daher: Streaming setzen 6.
DAB+ läuft problemlos (UKW auch...)

Danke für den Beitrag. Genau so ist es.
Obendrein brauche ich für DAB oder UKW, keine mobile Datenverbindung auf eigene Kosten vor zu halten.
Auch ist es bei DAB oder UKW egal, wieviel Zuhörer einschalten. Bei IP basierten Verbreitungswegen, ist dem nicht so. Außerdem kann in Summe IP Verbreitung sogar teurer für den Anbieter werden, wenn die Server- und Streamingkosten, aufgrund starker Nutzung (viele Zuhörer), die Kosten für Broadcast überschreiten (wo DAB und UKW dazugehört).

Und wenn ich lese, ein Vorschlag von d. FDP... abgewunken bei diese "Klüngelpartei". Ich schreibe nur "Hotel-Steuer"...
[1.2] uwest antwortet auf Blacky83
05.06.2019 22:10
Benutzer Blacky83 schrieb:
Naja, da mein Lieblingssender über DAB+ abgeschaltet wurde, habe ich versucht es per Streaming zu probieren. Aber egal welches Netz ich nutze, ich fahre durch diverse Gebiete wo kein Handyempfang möglich ist.

Diese Situation ist doch aber bei DAB+ nicht anders. Da ist der Empfang weg, sobald man sich aus den Ballungsgebieten bewegt. Hier in Stuttgart ist kurz nach der Stadtgrenze Schluß. Auf der Autobahn nach Karlsruhe bekommt man bei DAB+ außer ein paar Wort- oder Musikfetzen nichts mit; die meiste Zeit ist das Radio still. Dieselbe Situation habe ich im Umland von München erlebt.

Die genannten Gebiete sind alle mit LTE versorgt. Internetradio ist kein Problem.
[1.2.1] everist antwortet auf uwest
08.06.2019 08:21
Benutzer uwest schrieb:

Diese Situation ist doch aber bei DAB+ nicht anders. Da ist der Empfang weg, sobald man sich aus den Ballungsgebieten bewegt. Hier in Stuttgart ist kurz nach der Stadtgrenze Schluß. Auf der Autobahn nach Karlsruhe bekommt man bei DAB+ außer ein paar Wort- oder Musikfetzen nichts mit; die meiste Zeit ist das Radio still. Dieselbe Situation habe ich im Umland von München

Das könnte aber auch an ihrem Autoradio liegen, schlechte Antenne....
Wenn ich von Speyer über Karlsruhe nach München fahre habe ich keine Aussetzer!!
[1.2.1.1] uwest antwortet auf everist
08.06.2019 08:26
Benutzer everist schrieb:
Das könnte aber auch an ihrem Autoradio liegen, schlechte Antenne....

Es spielt keine Rolle, woran es liegt, denn es gibt eine Technologie, bei der das nicht passiert. Eine Technologie, bei der man bestimmtes Equipment braucht, weil die Leistung sonst nicht reicht, ist nutzlos.

Ich habe übrigens einen handelsüblichen Empfänger mit mitgelieferter Antenne.
[1.2.1.1.1] helmut-wk antwortet auf uwest
15.06.2019 12:34
Benutzer uwest schrieb:
Es spielt keine Rolle, woran es liegt, denn es gibt eine Technologie, bei der das nicht passiert. Eine Technologie, bei der man bestimmtes Equipment braucht, weil die Leistung sonst nicht reicht, ist nutzlos.

Seh ich anders. Hier auf teltarif kam mal ein Beitrag über DAB+-Radios, wo drin stand, dass bei neueren (!) Autoradios eine Art DAB+-Verhinderer eingebaut ist - wenn nur der leiseste verdacht aufkommen könnte, dass das Signal demnächst zu schwach ist, wird DAB+ im Radio gewissermaßen "abgeschaltet".

Offenbar hat everist noch ein altes DAB+-Autoradio, oder ein Gerät von einem Hersteller, der bei dieser DAB+-Verhinderung nicht mitmacht.

Ich habe übrigens einen handelsüblichen Empfänger mit mitgelieferter Antenne.

Beschwer dich beim Hersteller. Es ist auch im Billigsegment möglich, DAB+ auf allen Autobahnen zu hören. Wenn dein Gerät das nicht macht, ist das Absicht vom Hersteller. Ob der Zahlungen von interessierter Weise dafür bekommen hat, weiß ich allerdings nicht.
[2] helmut-wk antwortet auf WWW-Schizo
15.06.2019 12:59
Benutzer WWW-Schizo schrieb:
Die Idee von DAB und DAB+ stammt aus einer Zeit als es noch undenkbar war, das man per Internet Musik im Auto hört, was heutzutage, zumindest bei mir, Normalität ist. Es macht daher keinen Sinn Technologien zu subventionieren, die sich technisch überholt haben.

Wenn es euine Raduio-Ausstrahlung gibt, ist Internethören schlicht Energieverschwendung.

Und wenn es genügend Hörer gibt, die den Kanal auch hören, auch im Vergleich "nur Internet, Radio abgeschaltet" mit "per Radio hören".

Internet-Radio ist eine Zwischenlösung, solange bis auch die anderen Sender auf DAB+, umsteigen, und eine Nischenlösung für Sender mit wenig Hörern in der betreffenden Region. Aber alles andere als veraltet.