mobil.teltarif.de
zum iPhone 11 Pro Max Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 Thread-Index

LÖSUNG Ein rückruf mit SIPGATE SATELLITE


chickolino1 schreibt am 11.06.2019 15:09
2x geändert, zuletzt am 11.06.2019 15:19
....oder man ruft eine unbekannte Nummer einfach mit sipgate satellite zurück....

Da kann ja nichts abgebucht werden, ausser das es von den 100 Freiminuten abgeht passiert ja nix (und manchmal, wenn der Anruf nicht durchstellbar ist, hat man so gleich den hinweis, des es eine Auslündische Nummer ist in eine Destination die Satellite nicht gratis anbietet).

Aber es gibt natürlich auch die möglichkeit...eine unbekannte Nummer erstmal zu Google.n

In Zeiten von fast unbegrenzten Telefonbucheinträgen, sollte man eh jeden Anruf gleich danach ...eintragen... und wenn man eben eine Nummer hat, bei der kein Name dazu angezeigt wird...grundsätzlich vorsichtig sein.

Ich erlebe allerdings solche Ping.Anrufe auch in den letzten Wochen immer mal wieder auf einer meiner Festnetznummern, die bei Sipgate als VoIP.Festnetznummer gebucht sind und über Zoiper.App oder Csip.simple.App auf meinem Smartphone ankommen.

Vermutlich weil bei Festnetznummern bzw. FEestnetzanschlüssen im Gegensatz zu den Nummern die normalerweise auf smartphones ankommen eben nicht jeder eingehende Anruf mit einem Namen versehen abgespeichert wird und dadurch die Rückrufquote höher sein könnte....

Evtl. Ist auch einfach nur der Anruf ins deutsche Festnetz günstiger oder gratis für die Betr0ger im Gegensatz zu einem anruf zu einem deutschen Mobilfunkanschluss.

Dazu möchte ich nur erinnern, daß viele VoIP.Anbieter (die auch von Betrügern gerne genutzt werden) noch immer unterscheiden zwischen Anrufen zu einer Handynummer und einer Festnetznummer. (z.b. FreeVoIPDeal.com).
[1] hotte70 antwortet auf chickolino1
11.06.2019 15:33

einmal geändert am 11.06.2019 15:37
Benutzer chickolino1 schrieb:
....oder man ruft eine unbekannte Nummer einfach mit sipgate satellite zurück....

Da kann ja nichts abgebucht werden, ausser das es von den 100 Freiminuten abgeht passiert ja nix (und manchmal, wenn der Anruf nicht durchstellbar ist, hat man so gleich den hinweis, des es eine Auslündische Nummer ist in eine Destination die Satellite nicht gratis anbietet).

Aber es gibt natürlich auch die möglichkeit...eine unbekannte Nummer erstmal zu Google.n


Warum sollte man da überhaupt zurück rufen? Selbst mit sipgate. Anhand der exotischen Ländervorwahl sieht man doch direkt, dass dies nur Unfug sein kann. Oder hat jemand wirklich eine Beziehung zu Ländern wie Äquatorialguinea, so dass man meinen könnte ein Rückruf wäre wichtig?

Hatte sowas schon öfters und mir reicht dann einfach die entsprechende Ländervorwahl zu googeln. Meistens kommt diese aus dem tiefsten Afrika und da ich dort weder einen Menschen kenne noch sonst irgendwelche Kontakte pflege blockiere ich diese Ländervorwahlen komplett, da die Rufnummern selbst häufig wechseln, seither herrscht Ruhe.
[1.1] chickolino1 antwortet auf hotte70
11.06.2019 15:47
@ hotte70
Benutzer chickolino1 schrieb:
....oder man ruft eine unbekannte Nummer einfach mit sipgate satellite zurück....

Da kann ja nichts abgebucht werden, ausser das es von den 100 Freiminuten abgeht passiert ja nix (und manchmal, wenn der Anruf nicht durchstellbar ist, hat man so gleich den hinweis, des es eine Auslündische Nummer ist in eine Destination die Satellite nicht gratis anbietet).

Aber es gibt natürlich auch die möglichkeit...eine unbekannte Nummer erstmal zu Google.n


Warum sollte man da überhaupt zurück rufen? Selbst mit sipgate. Anhand der exotischen Ländervorwahl sieht man doch direkt, dass dies nur Unfug sein kann. Oder hat jemand wirklich eine Beziehung zu Ländern wie Äquatorialguinea, so dass man meinen könnte ein Rückruf wäre wichtig?

Hatte sowas schon öfters und mir reicht dann einfach die entsprechende Ländervorwahl zu googeln. Meistens kommt diese aus dem tiefsten Afrika und da ich dort weder einen Menschen kenne noch sonst irgendwelche Kontakte pflege blockiere ich diese Ländervorwahlen komplett, da die Rufnummern selbst häufig wechseln, seither herrscht Ruhe.

Stimmt....gleich die komplette Ländervorwahl zu sperren ist in dem Fall das effektivste.

Dazu muss man aber halt erstmal die Rufnummer als Auslandsrufnummer erkennen.

Dazu kommt, wenn die unbekannte Nummer auf dem festnetz Anschluss angekommen ist, lässt sich relativ leicht das smartphone zücken und diese unbekannte Nummer googeln....

Auf dem smartphone ist es meistens mit vielen Klicks nacheinander verbunden um die nummer des eingehenden Anrufes ins google.Chrome zu transportieren damit man dort danach suchen kann.

...und Stift und Papier hat man ja heute auch nicht mehr unbedingt immer und überall dabei, der Rückruf über sipgate satellite geht meines Erachtens immer noch am einfachsten....und kostet mich halt nix.

Aber jeder hat da wohl sein eigenes System zum erkennen und blockieren....jedes mit spezifischen vor und nachteilen
[1.1.1] machtdochnichts antwortet auf chickolino1
12.06.2019 10:17
Benutzer chickolino1 schrieb:
....der Rückruf über sipgate satellite....kostet mich halt nix.

Dich nicht, den bezahlen die Sipgatekunden!
Muß dass wirklich sein?

Sipgate Satellite nutzen, weil man es brauch ist okay, dafür ist der Dienst ja da.
Aber Satellite sinnlos verballern, nur weil andere dafür zahlen müssen ist nicht nett!

Was ist das nur für eine Welt!

PS: Meine Meinung!
[1.1.1.1] chickolino1 antwortet auf machtdochnichts
12.06.2019 12:08

Dich nicht, den bezahlen die Sipgatekunden!
Muß dass wirklich sein?

Sipgate Satellite nutzen, weil man es brauch ist okay, dafür ist der Dienst ja da.

Das stimmt so nicht....es ist durchaus sinnvoll die freiminuten unter anderem dafür zu nutzen das mir kein Schaden durch Betrüger entsteht.

Außerdem finanziert sich Satellite zu grossem Anteile aus interconnection Gebühren die bei eingehenden Anrufen fur Satellite auflaufen...

Die Verbreitung der Rufnummer ist also eine der Grundlagen der Finanzierung....

Eine nicht genutzte Rufnummer verzrsacht dagegen jedoch Kosten

Fur Satellite ist es also gut...wenn man die freiminuten auf möglichst viele anzurufende Rufnummern verteilt....damit die Rufnummer von möglichst vielen zurück gerufen werden kann....aber auch lange auf dieser Satellite Rufnummer zurück gerufen werden hilft natürlich bei der Finanzierung dieses Konzept s
[1.1.2] helmut-wk antwortet auf chickolino1
15.06.2019 15:01

einmal geändert am 15.06.2019 15:03
Benutzer chickolino1 schrieb:
Dazu muss man aber halt erstmal die Rufnummer als Auslandsrufnummer erkennen.

Auslandsrufnummern fangen mit 00 an (jedenfalls in D), und es ist nicht nötig, zu wissen, welches Land das ist. Wer regelmäßig Kontakte ins Ausland hat, kennt die entsprechenden Nummern, und wenn es ein anderes Land ist, ist es doch ziemlich egal, welches: Unwahrscheinlich, dass das seriös ist, ist es auf jeden Fall.

Und "00" kann sich doch jeder merken, oder?

Sollte doch ausnahmsweise jemand aus Exotistan etwas von mir wollen, wird der schon so lange klingeln, bis ich abhebe ...
[1.1.2.1] chickolino1 antwortet auf helmut-wk
16.06.2019 21:09

Auslandsrufnummern fangen mit 00 an (jedenfalls in D), und es ist nicht nötig, zu wissen, welches Land das ist.

Das weisst du, das weiss ich, das weiss jemand der informiert ist...

Das Problem sind diejenigen welche nicht informiert sind, diejenigen die darauf hereinfallen...

Wie bringt man einer 79 jährigen Oma das bei ?

Da ist es manchmal einfacher zu sagen...ruf damit zurück....anstatt ihr zu erklären das 00 und + am Anfang der Nummer dasselbe ist.

[1.1.2.1.1] r o s s i n antwortet auf chickolino1
17.06.2019 13:55
Wie bringt man einer 79 jährigen Oma das bei ?
Da ist es manchmal einfacher zu sagen...ruf damit zurück....anstatt ihr zu erklären das 00 und + am Anfang der Nummer dasselbe ist.
Oder sich an seinen Netzanbieter wenden und eine Sperrung für abgehende Auslandsverbindungen beantragen wenn Telefonate dorthin nicht benötigt werden.