mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 Thread-Index

Eigentlich bin ich ja dafür ;-)


machtdochnichts schreibt am 21.06.2019 14:18
Ich habe ein paar Jahre in einer Leitstelle gearbeitet.

Mindestens 80% der Notrufe waren keine Notrufe!
Die übergroße Zahl waren Anrufer, die irgendwelche Informationen wollten, etwa, ob man im Reiseland X eine Impfung Z benötigt oder ob der Nachbar seinen Rasen mähen darf oder Beschwerden über einen krähenden Hahn etc.pp....

Zwei junge Damen riefen einmal an und forderten einen dringenden Einsatz von Rettungskräften, weil sie in einer größeren Stadt einen "kleinen Jungen" haben weinen sehen. Wo genau das war konnten sie nicht sagen, da sie ja nur vorbeigefahren und ortsunkundig sind..... Sie waren auch schon nicht mehr am Ort und haben den Jungen natürlich auch nicht angesprochen......

Mancher ruft den Notruf auch an, um sich über einen Strafzettel wegen Falschparkens zu beschweren.......
Oder man fragt einfach mal nach den Öffnungszeiten irgendeiner Behörde...

Es kostet ja nichts!

Auf eine freundlichen Hinweis, einfach mal die zuständige Behörde anzurufen, bekam ich meist die Antwort, dass dafür auf dem Handy nicht mehr genug Guthaben ist. :-)))

Grundsätzlich bin ich für so eine App!!
Aber ein wenig tun mir die Kollegen in den Leitstellen jetzt schon leid! Offiziell darf man es ja nicht sagen und man freut sich ja auch über jede Meldung...... ;-)

Heute haben wir ja überall KI. Und alles ist auch smart. Vielleicht kann die App dann auch feststellen, ob der Smartphonebesitzer sein Hirn vor der Meldung eingeschaltet hat oder nicht.

Mein Wunsch war damals, dass ein Notruf 5€ kostet und diese 5€ bei einem echten Notruf automatisch erstattet werden. Dann hätten die Rettungskräfte genug Geld für modernste Ausrüstungen! ;-)
[1] RE: Eigentlich bin ich ja dafür ;-) - Ab wann ist ein Notruf ein Notruf?
Azzel antwortet auf machtdochnichts
21.07.2019 16:49

einmal geändert am 21.07.2019 16:51
Neulich lag auf der Autobahn im Verzögerungsstreiften ein OSB Holzbrett.

Gute 2 Meter lang, etwa 50cm breit.

2 Autos sind drüber gefahren.

Ist nichts passiert.


Ab wann ist ein Notruf ein Notruf?

Erst, wenn eines der Autos in einen möglicherweise vorhandenen Nagel/Schraube fährt, der Reifen berstetet und der Fahrer das Lenkrad verrreist bzw. Wegen des Reifens der Wagen ins Schleudern gerät?

Oder erst, wenn ein LKW so nah daran vorbei / darüber fährt und es aufgewirbelt wird?
Aber mit bisschen Glück könnte ein guter Wind das Teil in die Böschung wehen, also immer noch kein Notfall.
Ein Notfall ist es, sobald das Teil bei einem anderen im Fahrzeug steckt, womöglich dabei noch jemand verletzt wird.




Aber ist das auch schon vorher einen Notruf wert?



Offensichtlich nicht.
Zumindest nicht für andere.
Und dass das Brett erst Sekunden vorher vom LKW gefallen ist, halte ich für unwahrscheinlich (aber nicht unmöglich)
Denn über die 110 war die Verbindung unverständlich, erst 2 Minuten später habe ich die (Festnetz)Nummer der Autobahnpolizei auf einem Parkplatz googeln können, wo man noch nichts von dem Brett gehört zu haben schien.