mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 5 Thread-Index

Tauschakkus sind DIE Lösung


FortschrittZukunft schreibt am 23.06.2019 00:56
"Schnell­austausch des kompletten Akkus gegen einen vorge­ladenen Akku"
Danke Herr Gajek dass Sie dieses viel zu selten angesprochene Thema aufgreifen!
Genormte Akkus in einem Handgriff austauschen, Zweitakkus zuhause, Tausch an der "Tankstelle" (zukünftiges neues Geschäftsfeld für Tankstellen?), Akkus markenübergreifend einsetzbar,... all das muss viel mehr beachtet werden und möglich gemacht werden in punkto Akkugröße (lieber mehrere kleine handliche schnell wechselbare im Auto?), Kompatibilität, so gut es geht frei wählbarer Kapazität,... Es darf keine Entwicklung wie bei Smartphones geben, wo es mittlerweile so gut wie keine wechselbaren Akkus mehr gibt, alles fest eingebaut ist.
Ersatz-/Zweit-/Tauschakkus für Elektroautos irgendwann ganz unkompliziert auch beim Aldi um die Ecke universell für jedes Automodell passend im Wochenangebot - das wäre zukunftsträchtig und kundenfreundlich.
[1] lucky2029 antwortet auf FortschrittZukunft
23.06.2019 06:36
Wie schon in einem anderen Beitrag zu lesen gab es diese Idee bereits.
Es gibt bei dem Konzept halt noch offene Baustellen die ungeklärt sind.

1. Wie groß sollte so ein Wechselakku sein? -Ausreichend um 50km weit zu fahren und passend für einen Kleinwagen? Oder so ein echt riesiges Powerpack wo ein Jaguar in I-Pace mit 500km Reichweite? Übrigens bei den großen Akkus ist idr der komplette Unterboden der Fahrzeuge dafür vorgesehen.

2. Ich habe ein neues Fahrzeug und alles ist top. Dann kommt der erste Tausch und plötzlich wäre ein gebrauchter Akku mit nur noch 80% Restleistung drin. Wer kommt für den Verlust auf? Gerade hier wo viele ihr Auto noch so sehr lieben würden da sicher die meisten verlangen exakt die gleiche Qualität wieder zu erhalten.

3. Ach ja die notwendigen Stationen waren bisher noch zu teuer und würden sich so nie rechnen. Okay das könnte sich natürlich Mal ändern.

Für eine größere Fahrzeugflotte wie zb Taxi oder Uber wo alles genormt sein kann wäre es ggf ne super Sache.

Spätestens mit der Verfügbarkeit der komplett Fahrerlose Fahrzeuge hat sich das Thema eh erledigt. Dann braucht man kein eigenes Auto mehr und bucht einfach nur noch über die App eine Strecke von A nach B. Dann kommt ein immer ausreichend voll aufgeladenes Fahrzeug vorgefahren und die Menschheit hat eine Sorge weniger ;-)
[2] marcometer antwortet auf FortschrittZukunft
23.06.2019 17:15
Ich verweise auf meinen Beitrag im Nachbarthread wieso Wechselakkus nicht die Lösung sein werden.
https://www.teltarif.de/forum/s77055/eieiei/...
Longstory short:
Sie werden schlicht nicht mehr gebraucht (werden), denn die Ladeleistung ist heute schon sehr hoch und steigt jährlich stark an.