mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
18 9 Thread-Index

Sehr schlechte Nachrichten


hans91 schreibt am 27.06.2019 18:17
wären das. Das Kabelnetz von UM ist das einzig gescheite in Deutschland, wenn da Zustände wie bei VF üblich eintreten, ist es keine Alternative mehr.
[1] Kabelanschluss antwortet auf hans91
27.06.2019 21:50
Benutzer hans91 schrieb:
wären das. Das Kabelnetz von UM ist das einzig gescheite in Deutschland, wenn da Zustände wie bei VF üblich eintreten, ist es keine Alternative mehr.
Find ich auch. Was passiert dann wohl mit meinem eazy Tarif für 9,99 und meiner horizon Box mit allstars HD? Muss ich dann so eine giga TV Box von vodafone tauschen? Hoffe mal nicht
[1.1] Nichts ändert sich
DurdenTyler antwortet auf Kabelanschluss
28.06.2019 08:08

einmal geändert am 28.06.2019 08:09
Benutzer Kabelanschluss schrieb:
Benutzer hans91 schrieb:
wären das. Das Kabelnetz von UM ist das einzig gescheite in Deutschland, wenn da Zustände wie bei VF üblich eintreten, ist es keine Alternative mehr.
Find ich auch. Was passiert dann wohl mit meinem eazy Tarif für 9,99 und meiner horizon Box mit allstars HD? Muss ich dann so eine giga TV Box von vodafone tauschen? Hoffe mal nicht

1. Dein Vertrag läuft einfach weiter immerhin hast du eine garantierte Mindestlaufzeit.
2. Wer zur Hölle will freiwillig die Horizone Box behalten? Das Teil ist 1A Elektroschrott. Aber nein die Kunden können bis auf weiteres Ihre Modems und Receiver behalten.
[1.2] cerberus77 antwortet auf Kabelanschluss
20.07.2019 23:11
Benutzer Kabelanschluss schrieb:
Benutzer hans91 schrieb:
wären das. Das Kabelnetz von UM ist das einzig gescheite in Deutschland, wenn da Zustände wie bei VF üblich eintreten, ist es keine Alternative mehr.
Find ich auch. Was passiert dann wohl mit meinem eazy Tarif für 9,99 und meiner horizon Box mit allstars HD? Muss ich dann so eine giga TV Box von vodafone tauschen? Hoffe mal nicht

Für Dich bleibt alles beim alten, nur weil Vodafone Eigentümer wird, ändert es nichts an den Verträgen mit UM, das wird sicher auch noch dauern bis die Integration abgeschlossen ist.
[2] Wenn man keine Ahnung hat
DurdenTyler antwortet auf hans91
28.06.2019 08:04
Benutzer hans91 schrieb:
wären das. Das Kabelnetz von UM ist das einzig gescheite in Deutschland, wenn da Zustände wie bei VF üblich eintreten, ist es keine Alternative mehr.

Wenn man keine Ahnung hat aber seinen Senf dazu geben muss.
Mein Arbeitgeber ist Zulieferer und Servicepartner beider Netzte , wir liefern Hardware, installieren und warten diese. Dadurch haben wir einen sehr guten Einblick in die Leistungsfähigkeit, Kapazität und Qualität der beiden Netzte.

Das Vodafone Kabel Netz ist wesentlich moderner, hat mehr Kapazität und ist weniger anfällig was Störungen betrifft.
Das zeigt sich schon alleine daran das aktuell 80% des VF Netztes DOCSIS 3.1 bietet, und ein Großteil dieser Anschlüsse bereits 1 Gbits´s Tarife buchen können. in den restlichen 20% müssen entweder noch Umbaumaßnahmen im Netz vollzogen werden, oder das CMTS getauscht werden, dies soll nach und nach bis 2021 abgeschlossen werden. DAS UM Netz bietet DOCSIS 3.1 erst in 2-3 Städten eine weitere Modernisierung findet aktuell nicht statt, auch in den letzten Jahren wurde wenig investiert, lieber hat man alte Hardware weiter genutzt statt zu modernisieren und dadurch mehr Kapazität und schnellere Anschlüsse anzubieten. Im UM Netz gelten Signalwerte als normal die zb im Vodafone Netz schon als Störung eingestuft werden. Nicht umsonst verkauft Liberty aktuell in einigen Ländern Ihre Netzte oder möchte diese verkaufen. Man hat diese günstig erworben, wenig investiert und jetzt mit riesigem Gewinn verkauft. UM Kunden können sich glücklich schätzen wenn Vodafone das ganze übernimmt, nicht nur das die Preise für UM Kunden sinken werden, auch die Anschlüsse werden schneller.
[2.1] basti99 antwortet auf DurdenTyler
28.06.2019 08:18
Benutzer DurdenTyler schrieb:

Der eazy- Preis wird wohl nicht mehr sinken und mehr als 20 MBit/s braucht auch nicht jeder. :-)
[2.1.1] Einfach behalten
DurdenTyler antwortet auf basti99
28.06.2019 09:05

einmal geändert am 28.06.2019 09:05
Benutzer basti99 schrieb:
Benutzer DurdenTyler schrieb:

Der eazy- Preis wird wohl nicht mehr sinken und mehr als 20 MBit/s braucht auch nicht jeder. :-)

Wohin soll der Preis auch sinken?
Jeder der einen Eazy Tarif hat kann diesen ja einfach behalten.

[2.2] Otis antwortet auf DurdenTyler
28.06.2019 11:03
Benutzer DurdenTyler schrieb:
Benutzer hans91 schrieb:

Mein Arbeitgeber ist Zulieferer und Servicepartner beider Netzte , wir liefern Hardware, installieren und warten diese. Dadurch haben wir einen sehr guten Einblick in die Leistungsfähigkeit, Kapazität und Qualität der beiden Netzte.
Ich hatte mal Einblick als Kunde! In meinen Augen ist Kabel-Internet noch weit von "nutzbar" entfernt! Ich war mal Kunde und werde nie wieder in meinem Leben Kabel-Bestellen. Die Leistung fällt in der Woche pünktlich zum Feierabend ca 17 Uhr auf unter 1MB Download und an Feiertagen noch viel weiter. Hotline bzw. Techniker ist halt so Kabel = geteilte Bandbreite. Sind verhältnisse wie beim LTE sind zu viele online kommt nix mehr an.
[2.2.1] Bla Bla
DurdenTyler antwortet auf Otis
28.06.2019 11:27
Benutzer Otis schrieb:
Kabel-Internet noch weit von "nutzbar" entfernt! Ich war mal Kunde und werde nie wieder in meinem Leben Kabel-Bestellen. Die Leistung fällt in der Woche pünktlich zum Feierabend ca 17 Uhr auf unter 1MB Download und an Feiertagen noch viel weiter. Hotline bzw. Techniker ist halt so Kabel = geteilte Bandbreite. Sind verhältnisse wie beim LTE sind zu viele online kommt nix mehr an.

Komisch ich habe seit Jahren meine Gebuchte Bandbreite egal ob Abends, am Wochenende oder an Feiertagen und diese Bandbreite liegt weit sehr weit über dem was mit die Telekom mit VDSL anbieten kann.
Und hier nutzt fast jeder Kabel und trotzdem bekommen die Leute Ihre Bandbreite, nur weil du vor 10 Jahren mal nen Kabel Anschluss hattest beutetet das nicht das sich seit dem nichts mehr geändert hat. Die Segmente sind wesentlich kleiner geworden und direkt per Glasfaser angebunden, DOCSIS 3.1 hat noch mal ordentlich Kapazität verfügbar gemacht so das Überlastungen nur noch sehr wenige Kunden betreffen.
[2.2.1.1] Otis antwortet auf DurdenTyler
28.06.2019 11:56
Benutzer DurdenTyler schrieb:
geworden und direkt per Glasfaser angebunden, DOCSIS 3.1 hat noch mal ordentlich Kapazität verfügbar gemacht so das Überlastungen nur noch sehr wenige Kunden betreffen.

Ja meine Probleme waren 2008. Habe mich die ganze Vertragslaufzeit "rumgemacht". Schön zu hören, dass es kaum noch Überlastungen gibt. Aber dennoch für mich und andere Anwohner wars das mit Kabel.
[2.2.1.1.1] marius1977 antwortet auf Otis
11.07.2019 15:40
Benutzer Otis schrieb:
Benutzer DurdenTyler schrieb:
geworden und direkt per Glasfaser angebunden, DOCSIS 3.1 hat noch mal ordentlich Kapazität verfügbar gemacht so das Überlastungen nur noch sehr wenige Kunden betreffen.

Ja meine Probleme waren 2008. Habe mich die ganze Vertragslaufzeit "rumgemacht". Schön zu hören, dass es kaum noch Überlastungen gibt. Aber dennoch für mich und andere Anwohner wars das mit Kabel.

Ich hatte in 2017 noch dieselben Probleme beim Kabel-Internet von Unitymedia.
Seit ich VDSL-Vectoring habe stabil mit 100 MBit egal zu welcher Tageszeit und Dualstack, also echte IPV4-Adresse:-)
[2.2.1.2] Bastinator antwortet auf DurdenTyler
18.07.2019 13:40
Komisch ich habe seit Jahren meine Gebuchte Bandbreite egal ob Abends, am Wochenende oder an Feiertagen und diese Bandbreite liegt weit sehr weit über dem was mit die Telekom mit VDSL anbieten kann.
Und hier nutzt fast jeder Kabel und trotzdem bekommen die Leute Ihre Bandbreite, nur weil du vor 10 Jahren mal nen Kabel Anschluss hattest beutetet das nicht das sich seit dem nichts mehr geändert hat. Die Segmente sind wesentlich kleiner geworden und direkt per Glasfaser angebunden, DOCSIS 3.1 hat noch mal ordentlich Kapazität verfügbar gemacht so das Überlastungen nur noch sehr wenige Kunden betreffen.

Das kommt eben darauf an, mit wieviel anderen Anschlüssen man sich die Leitung teilt. Du hast dann eben Glück. Bei dir könnte es auch schlechter werden, wenn sich in deiner Nachbarschaft alle dazu entschließen zu Kabel zu wechseln.
Wenn das Netz, in einer Gegend in der um 17 Uhr nicht mehr viel geht, aufgerüstet wird, ändert sich die Situation schlagartig und das Internet macht wieder Spaß. Alles ist möglich.
[2.2.2] hotte70 antwortet auf Otis
18.07.2019 14:26
Benutzer Otis schrieb:
Benutzer DurdenTyler schrieb:
Benutzer hans91 schrieb:

Mein Arbeitgeber ist Zulieferer und Servicepartner beider Netzte , wir liefern Hardware, installieren und warten diese. Dadurch haben wir einen sehr guten Einblick in die Leistungsfähigkeit, Kapazität und Qualität der beiden Netzte.
Ich hatte mal Einblick als Kunde! In meinen Augen ist Kabel-Internet noch weit von "nutzbar" entfernt! Ich war mal Kunde und werde nie wieder in meinem Leben Kabel-Bestellen. Die Leistung fällt in der Woche pünktlich zum Feierabend ca 17 Uhr auf unter 1MB Download und an Feiertagen noch viel weiter. Hotline bzw. Techniker ist halt so Kabel = geteilte Bandbreite. Sind verhältnisse wie beim LTE sind zu viele online kommt nix mehr an.

Ist wohl halt bei jedem anders. Ich lebe in einem Wohngebiet, wo der Telekom noch bis letztes Jahr der V-DSL Ausbau durch die Netzagentur untersagt war. Folglich sind hier seit 10 Jahren so gut wie alle mit Unitymedia versorgt, trotzdem hatte ich in den ganzen Jahren noch nie weniger als meine gebuchte Bandreite von 50 Mbit/s zur Verfügung, im Gegenteil, teilweise sind es sogar 3-4 Mbit/s mehr.
[3] Lebedev antwortet auf hans91
18.07.2019 13:06
Benutzer hans91 schrieb:
wären das. Das Kabelnetz von UM ist das einzig gescheite in Deutschland, wenn da Zustände wie bei VF üblich eintreten, ist es keine Alternative mehr.

UM war nie eine Alternative zu VF, weil beide geographisch in unterschiedlichen Bereichen aktiv sind. Es gibt kein Haus und keine Wohnung, welche Kabel von beiden Anbietern hat. Beide Anbieter sind sich nicht ins Gehege gekommen, ergo kann kein Anbieter eine Alternative zum anderen sein.
[3.1] prokopfverbrauch antwortet auf Lebedev
18.07.2019 13:31
Benutzer Lebedev schrieb:

keine Wohnung, welche Kabel von beiden Anbietern hat. Beide Anbieter sind sich nicht ins Gehege gekommen, ergo kann kein Anbieter eine Alternative zum anderen sein.

Ich denke er meint Alternative zu DSL
[3.2] hans91 antwortet auf Lebedev
18.07.2019 13:56
Ich meinte eine Alternative zu anderen Anbietern vor Ort. In vielen Anschlussbereichen ist Kabel die letzte Rettung, aber wenn man es so wie VF in seinem bisherigen Netz umsetzt, ist es ganz schnell keine Alternative mehr.