mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
14 5 Thread-Index

Und die Hörer und ihre Interessen


cassiel schreibt am 28.06.2019 22:36
kommen gar nicht mehr vor. Es geht nur noch darum mit dem Hörervieh Werbeeinnahmen zu generieren und so weitermachen zu können wie bisher. Kein Wunder, dass Radio weiter auf dem absteigenden Ast ist.
[1] justii antwortet auf cassiel
29.06.2019 08:08
Benutzer cassiel schrieb:
kommen gar nicht mehr vor. Es geht nur noch darum mit dem Hörervieh Werbeeinnahmen zu generieren und so weitermachen zu können wie bisher. Kein Wunder, dass Radio weiter auf dem absteigenden Ast ist.

Ja, dem stimme ich vollkommen zu. Und deshalb nutze ich Internetradio und höre genau das, was ich will. DAB+ kam von mir aus bleiben, wo der Pfeffer wächst. Mal abgesehen davon, dass ich DAB+ für eine miese Geschäftsmasche halte. Weil's für die Sender billiger ist, sollen die Menschen in D sich alle Netze Geräte anschaffen (haben also den Schaden). Und wann kommt die nächste Generation, wieder mit neuen, nicht kompatiblen geraten? In 10 Jahren? Fürs Internetradio brauche ich keine neuen Geräte.
[1.1] Donaldfg antwortet auf justii
29.06.2019 23:54
Hallo,

Benutzer justii schrieb:

Ja, dem stimme ich vollkommen zu. Und deshalb nutze ich Internetradio und höre genau das, was ich will. DAB+ kam von mir aus bleiben, wo der Pfeffer wächst. Mal abgesehen davon, dass ich DAB+ für eine miese Geschäftsmasche halte.

warum weil Sender davon leben wollen?

Weil's für
die Sender billiger ist, sollen die Menschen in D sich alle Netze Geräte anschaffen (haben also den Schaden). Und wann kommt die nächste Generation, wieder mit neuen, nicht kompatiblen geraten? In 10 Jahren? Fürs Internetradio brauche ich keine neuen Geräte.

Mit welchen Altgeräten kann ich Internetradio hören und dann noch mobil im Auto?
[1.1.1] justii antwortet auf Donaldfg
30.06.2019 00:20

einmal geändert am 30.06.2019 00:23
Benutzer Donaldfg schrieb:

Mit welchen Altgeräten kann ich Internetradio hören und dann noch mobil im Auto?

Zu Hause:
1) Mit allen Altgeräten, denn die Fritzbox und auch diverse FritzRepeater wandeln den Internet-Stream in ein ukw-Signal um, das alle ukw-Geräte mit Antenne abspielen können.
2) Das FritzFon kann via Klinke 3,5mm mit JBL-Charge Geräten verknüpft werden uns so sämtliche Internet-Radios problemlos abspielen.
3) Das gleiche funktioniert mit dem Handy, das eh jeder zu Hause hat. Per Bluetooth oder Kabel wird das Internet-Radio auf die vorhandenen JBL-Charge Geräte übertragen (oder auch jede andere Soundbox).

Mit Fritzbox, FritzFon und Smartphone ist selbst eine große Familie bestens mit Internet-Radio versorgt. Der Kauf von neuen DAB+ Geräten absolut unnötig.

Im Auto:
1) kann man neuere Radios problemlos per Bluetooth mir dem bereits vorhandenen Smartphone verbinden und so Internet-Radio hören. Funktioniert also genauso, wie die Nutzung der Freisprecheinrichtung.
2) In Autos mit älteren Radios ohne Bluetooth sollte man längst einen FM-Transmitter im Zigarettenanzünder stecken haben, der sich per Bluetooth mit dem Handy verbindet und das Signal per FM ans Autoradio schickt. Damit können auch alte Autoradios als Freisprecheinrichtung genutzt werden. Und zum abspielen von Internetradio. So ein Transmitter kostet je nach Modell 4.- bis 10.- Euro. Für Fahranfänger mit älteren Autos eine top-Lösung, die außerdem die Sicherheit erhöht (Freisprecheinrichtung)

Warum also sollte man sich teure DAB+ Geräte ans Knie schrauben lassen, die in ein paar Jahren entweder veraltet oder durch eine neue Technik ersetzt werden, damit nur alle schön dran verdienen? Nönö, DAB+ braucht kein Mensch.


[1.2] helmut-wk antwortet auf justii
04.07.2019 12:03
Benutzer justii schrieb:
Mal abgesehen davon, dass ich DAB+ für eine miese Geschäftsmasche halte. Weil's für die Sender billiger ist, sollen die Menschen in D sich alle Netze Geräte anschaffen (haben also den Schaden).

Das war doch schon immer so. Für UKW mussten die Leute auch sich neue Geräte anschaffen. Das war ne ganz miese Geschäftsmasche! Weshalb es ja auch über 15 Jahre gedauert hat, bis sich das durchsetzte.

\\Ironie off
[1.2.1] justii antwortet auf helmut-wk
04.07.2019 12:15
Benutzer helmut-wk schrieb:
Benutzer justii schrieb:
Mal abgesehen davon, dass ich DAB+ für eine miese Geschäftsmasche halte. Weil's für die Sender billiger ist, sollen die Menschen in D sich alle Netze Geräte anschaffen (haben also den Schaden).

Das war doch schon immer so. Für UKW mussten die Leute auch sich neue Geräte anschaffen. Das war ne ganz miese Geschäftsmasche! Weshalb es ja auch über 15 Jahre gedauert hat, bis sich das durchsetzte.

\\Ironie off

Naja, welche Alternative gab es denn damals: keine
Heute habe ich aber Alternativen und diese nutze ich auch. DAB+ kommt mir nicht ins Haus, so ich es vermeiden kann.