mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
16 7 8 Thread-Index

Service-Wüste Deutschland


wolle.huber schreibt am 01.07.2019 19:21
Das ist so und wird auch immer so in Deutschland bleiben!!!! So lange man Zich-Miliarden für Frequenzen ausgeben muss kann man schon froh sein das die Mobilfunkbetreiber überhaubt noch Geld haben um ihr Netz weiter auszubauen. Da ist natürlich dann auch nichts mehr da um irgendwelche Eventes kurzzeitig mit Mobilen Sendestationen auszurüsten. Gebt also bitte nicht den Mobilfunkbetreibern die Schuld für diese Misere, sondern eher dieser unfähigen deutschen Regierung die einfach alles fasch macht was man falsch machen kann!!! Träumt einfach weiter von besseren Zeiten!!!!!
[1] wolfbln antwortet auf wolle.huber
01.07.2019 21:43

einmal geändert am 01.07.2019 21:56
Benutzer wolle.huber schrieb:
Das ist so und wird auch immer so in Deutschland bleiben!!!! So lange man Zich-Miliarden für Frequenzen ausgeben muss kann man schon froh sein das die Mobilfunkbetreiber überhaubt noch Geld haben um ihr Netz weiter auszubauen. Da ist natürlich dann auch nichts mehr da um irgendwelche Eventes kurzzeitig mit Mobilen Sendestationen auszurüsten. Gebt also bitte nicht den Mobilfunkbetreibern die Schuld für diese Misere, sondern eher dieser unfähigen deutschen Regierung die einfach alles fasch macht was man falsch machen kann!!! Träumt einfach weiter von besseren Zeiten!!!!!

Nein, da liegst du falsch.
Die 5 Mrd. bei 5G waren eingepreist und auch 6 Mrd. sind nicht überhöht. In Polen und Österreich wurde viel mehr pro Kopf für 4G bezahlt und die LTE-Netze sind dort besser.

Es ist die Entscheidung der Firmen, wo sie das Geld hinpumpen und wenn sie sich entscheiden, das für Lizenzen auszugeben, ist das ihr ökonomisches Recht. Der Anteil der Investitionen von Telefonica ins Netz liegt gerade bei 14% der Erlöse. Daneben sind Madrid und die Auktionäre mit einer Dividentenrendite von 10% p.a. zu befriedigen.

Es ist nicht immer der böse Staat, auf dem du herumhackst. Du sagst nicht, wie es besser geht. Vergabe der Lizenzen? Du wärst der Erste der Schiebung zum "Staatsanbieter" Telekom oder "CDU-Großspender" 1&1/Drillisch schreist. Oder forderst du gar die Verstaatlichung wie Teile der AfD?

Dabei wäre es leicht einzusehen, dass sich solche Großveranstaltungen rechnen. Ich habe in einen anderen Post die Zahlen von EE aus England gepostet. Selbst wenn wir nur einen Bruchteil dieser Datendurchsätze haben, lohnt sich das für die Anbieter. Irgendwann sehen die das noch ein. Weil Zahlen schlagen Ideologie in der Ökonomie auf die Dauer. Darum - und auch nur darum - besteht Hoffnung. Die Telekom und z.T. Vodafone haben das schon kapiert und unterhalten eine Flotte mobiler Einheiten. Bei Telefonica ist die Leitung noch etwas länger.....
[1.1] wolle.huber antwortet auf wolfbln
02.07.2019 18:07

4x geändert, zuletzt am 02.07.2019 18:42
Benutzer wolfbln schrieb:
Benutzer wolle.huber schrieb:
Das ist so und wird auch immer so in Deutschland bleiben!!!! So lange man Zich-Miliarden für Frequenzen ausgeben muss kann man schon froh sein das die Mobilfunkbetreiber überhaubt noch Geld haben um ihr Netz weiter auszubauen. Da ist natürlich dann auch nichts mehr da um irgendwelche Eventes kurzzeitig mit Mobilen Sendestationen auszurüsten. Gebt also bitte nicht den Mobilfunkbetreibern die Schuld für diese Misere, sondern eher dieser unfähigen deutschen Regierung die einfach alles fasch macht was man falsch machen kann!!! Träumt einfach weiter von besseren Zeiten!!!!!

Nein, da liegst du falsch.
Die 5 Mrd. bei 5G waren eingepreist und auch 6 Mrd. sind nicht überhöht. In Polen und Österreich wurde viel mehr pro Kopf für 4G bezahlt und die LTE-Netze sind dort besser.

Es ist die Entscheidung der Firmen, wo sie das Geld hinpumpen und wenn sie sich entscheiden, das für Lizenzen auszugeben, ist das ihr ökonomisches Recht. Der Anteil der Investitionen von Telefonica ins Netz liegt gerade bei 14% der Erlöse. Daneben sind Madrid und die Auktionäre mit einer Dividentenrendite von 10% p.a. zu befriedigen.

Es ist nicht immer der böse Staat, auf dem du herumhackst. Du sagst nicht, wie es besser geht. Vergabe der Lizenzen? Du wärst der Erste der Schiebung zum "Staatsanbieter" Telekom oder "CDU-Großspender" 1&1/Drillisch schreist. Oder forderst du gar die Verstaatlichung wie Teile der AfD?

Dabei wäre es leicht einzusehen, dass sich solche Großveranstaltungen rechnen. Ich habe in einen anderen Post die Zahlen von EE aus England gepostet. Selbst wenn wir nur einen Bruchteil dieser Datendurchsätze haben, lohnt sich das für die Anbieter. Irgendwann sehen die das noch ein. Weil Zahlen schlagen Ideologie in der Ökonomie auf die Dauer. Darum - und auch nur darum - besteht Hoffnung. Die Telekom und z.T. Vodafone haben das schon kapiert und unterhalten eine Flotte mobiler Einheiten. Bei Telefonica ist die Leitung noch etwas länger.....
Hallo und vielen Dank für deinen Versuch der Rechtfertigung! Aber ich bin hier schon der Meinung das es dieser unfähige, geldgierige "böse" Staat = Regierung ist!!!!!
Leider weiß ich nicht wo du deinen Optimismus her hast und kann diese auch nicht so richtig nachvollziehen. Ich weiß nur das in Polen, Österreich und sogar Griechenland (jedenfalls in den Regionen wo ich bisher war) ein sehr gutes flächendeckendes und bezahlbares LTE-Netz existiert. Ein privates Unternehmen wird immer Versuchen den maximalen Profit für sich bzw. seine Aktionäre raus zu holen. Deshalb ist es diesen auch herzlich egal ob die Benutzer mal auf einer Großveranstaltung kein bzw. schlechtes Netz haben wenn es an sonsten halbwegs funktioniert. Der Kunde zahlt doch so oder so für seinen Vertrag!!! Diesen Luxus werden sich diese deutschen Mobilfunkunternehmen nun um so mehr, nicht mehr so oft leisten wollen wenn es nicht gerade um irgendwelche werbewirksame Events geht. Und noch eins, auch wenn es hier nicht um dieses Thema geht, was denkst du wer die Zeche für diesen Milliardenpoker bezahlt????? Natürlich der Kunde!!!!! Vodafone und Telekom bieten jetzt schon fast nur noch Verträge nicht unter 24,99€ für max.4 GB an. Dafür bekommt man in anderen, besser ausgebauten Ländern fast schon eine unbegrenzte Flatrate. Ich würde sagen, träume mal weiter von dieser "wundervollen" Regierung die das alle schon richten wird ("WIR SCHAFFEN DAS!!!"). Sie hat es bis jetzt nicht geschafft und wird es auch in Zukunft nicht schaffen!!! Ich habe da leider keine Hoffnung mehr!!! Ich kann dir aber auch nicht sagen ob es eine andere besser macht! Man kann es nur hoffen. Aber diese garantiert nicht!!!