mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
17 8 9 Thread-Index

Was für Lügenbolde!


sushiverweigerer schreibt am 16.07.2019 11:58
Zitat: "Im Gegenzug erwei­tere und moder­nisiere die Telekom konti­nuier­lich ihr Netz, "damit unsere Fest­netz-Kunden in bester Qualität tele­fonieren können".

So so das Festnetz wird also modernisiert. Was soll das sein? Die Telekom hat doch weitgehend oder sogar komplett aus VoIP umgestellt, daher gibt es doch klassisches "Festnetz" gar nicht mehr.

Und wenn man bedenkt dass es bei der Konkurrenz leistungsfähige "Festnetz" - Tarife mit Allnetflat, (V) DSL und Datenflats für unter 20 € gibt, dann gibt es erst recht keine Legitimation für einen nackten Anschluss ohne Inklusivleistungen 18 € zu verlangen.

Hätte ich eine alte Oma mit teurem Telekomtarif, würde ich die schnellstens zu Aldi Talk o.ä.umziehen, allein schon um der Abz.o.ckcom die rote Karte zu zeigen. Und "Festnetz" braucht heutzutage kein Mensch mehr.
[1] krassDigger antwortet auf sushiverweigerer
16.07.2019 12:04
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Hätte ich eine alte Oma mit teurem Telekomtarif, würde ich die schnellstens zu Aldi Talk o.ä.umziehen, allein schon um der Abz.o.ckcom die rote Karte zu zeigen. Und "Festnetz" braucht heutzutage kein Mensch mehr.

Und das Hausnotrufsystem geht dann wie?
[1.1] flatburger antwortet auf krassDigger
16.07.2019 13:52
Benutzer krassDigger schrieb:

Und das Hausnotrufsystem geht dann wie?
Es gibt das Hausnotrufgerät lifeline GSM allerdings ist das GSM-Mobilfunksystem nicht stromausfallsicher.
Normalerweise wird das GSM Notrufgerät für doppelte Anbindung analog und GSM verwendet bei bestimmten Krankheistfällen.
https://www.tunstall.de/de/tunstallpro/telecare-hausnotruf-%3Cbr%3Etechnische-dokumentation/hausnotrufgerat-lifeline-gsm_6_296.html
[2] machtdochnichts antwortet auf sushiverweigerer
16.07.2019 14:43
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Hätte ich eine alte Oma .....zu Aldi Talk o.ä.umziehen....

Es geht also um eine ältere Dame, nicht um Kinder/Jugendliche/Heranwachsende...

Und "Festnetz" braucht heutzutage kein Mensch mehr.

Da würdest du deiner Oma keinen Gefallen tun!
Die Enkel rufen dann vielleicht noch an. Aber sonst?
Gut, ich kenne deine Oma nicht, aber hat die wirklich keine Kontakte außer den Enkeln?

Die meisten älteren Leute (ich auch!) haben Festnetz, und nutzen es auch.
Die meisten haben auch eine Festnetzflat.

Ein Handy rufen viele deswegen nicht an! Festnetz schon, da "kostenlos".


Sind das alles "keine Menschen"?
Ab welchem Alter hört der Mensch auf, Mensch zu sein?
Was bin dann ich, wenn "kein Mensch" mehr Festnetz braucht?

Ich brauche "Festnetz"!
Und ich bin ein Mensch (obwohl schon etwas älter)!

Obwohl ich technisch so ziemlich alles habe (auch mehrere Smartphones, mehrere Computer, eine eigene Cloud.....) ist für mich Festnetz nicht zu ersetzen.
[2.1] Doofer antwortet auf machtdochnichts
18.07.2019 13:24
genauso ist es -
aber anscheinend ist es cool nur mit handy zu telefonieren

festnetz ist und bleibt
[3] Kevin W. antwortet auf sushiverweigerer
18.07.2019 10:59
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Zitat: Und "Festnetz" braucht heutzutage kein Mensch mehr.

Doch, natürlich brauche ich das Festnetz. Und zwar aus mehreren Gründen:

1. Bei mir zuhause ist der Mobilfunkempfang sehr bescheiden bis gar nicht vorhanden

2. Die Sprachqualität im Mobilfunknetz ist bei uns ebenfalls sehr mäßig, und das in mehreren verschiedenen Netzen, da ländliche Gegend.

3. Ich habe zuhause gutes DSL mit Festnetzflat in alle Netze zu einem guten Preis. Ich sehe es gar nicht ein, zusätzlich für Mobilfunk so viel zu bezahlen. Ich lade mein Prepaid-Guthaben auf, wenn ich von D1 die SMS bekomme mit der Kündigung, weil ich länger kein Guthaben aufgeladen habe...

4. Nicht jedes Gespräch muß man unterwegs erledigen, von zuhause aus ist es bequemer und das mit einem anständigen Telefon und perfekter Sprachqualität.

Das sind meine Gründe, weshalb ich das Festnetz auch 2019 noch brauche.