mobil.teltarif.de
zum iPhone 11 Pro Max Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 Thread-Index

1&1


hanni schreibt am 17.07.2019 10:20
2x geändert, zuletzt am 17.07.2019 10:25
Naja das Problem ist bei 1&1 das die Vodafone Verträge seit dem Drillisch deal eine altlast darstellen, und man die Verträge gerne auf Drillisch migrieren würde, was um ein vielfaches profitabler ist.

Vorallem wenn man demnächst ein eigenes netz aufbaut ist's natürlich dumm für einen teil der kunden geld an vodafone zu schieben anstelle damit sein eigenes netz auszulasten.

Und wer der halbwegs bei verstand ist würde schon wenn man als kunde angeboten bekommt zum gleichen preis Vodafone LTE oder O2 LTE dann zum Drillisch O2 LTE wechseln?

Viel interessanter bei 1und1 finde ich aber noch das "E-Netz" angebot, welches eine altlast aus dem Eplus deal ist.
Will man eigentlich nicht anbieten muss man aber ;)

Zusatz Problem ist wahrscheinlich zudem das ein beachtlicher teil der MobilfunkVerträge mit denen 1und1 bei seinen aktionären wirbt, unterm strich eine von bis zu 4 kostenlos zum DSL dazubuchbaren simkarten im vodafone netz ist ohne monatliche grundgebühr. Und Vodafone vorrausichtlich sagt wir schalten für alle oder keinen kunden LTE Frei, womit diese kostenlosen simkarten dann aufeinmal was kosten in der internen verrechnung mit vodafone auch wenn sie ungenutzt sind.
[1] LtotheH antwortet auf hanni
17.07.2019 12:35
Benutzer hanni schrieb:
Naja das Problem ist bei 1&1 das die Vodafone Verträge seit dem Drillisch deal eine altlast darstellen, und man die Verträge gerne auf Drillisch migrieren würde, was um ein vielfaches profitabler ist.

Nicht nur gerne, es werden derzeit aktiv Migrationskampagnen bei 1und1 betrieben wo Kunden scharen weise auf drillisch umgestellt werden ohne wenn und aber und teilweise sogar ohne Vertragslaufzeitverlängerung.
[2] schani antwortet auf hanni
18.07.2019 10:28
Benutzer hanni schrieb:
Zusatz Problem ist wahrscheinlich zudem das ein beachtlicher teil der MobilfunkVerträge mit denen 1und1 bei seinen aktionären wirbt, unterm strich eine von bis zu 4 kostenlos zum DSL dazubuchbaren simkarten im vodafone netz ist ohne monatliche grundgebühr. Und Vodafone vorrausichtlich sagt wir schalten für alle oder keinen kunden LTE Frei, womit diese kostenlosen simkarten dann aufeinmal was kosten in der internen verrechnung mit vodafone auch wenn sie ungenutzt sind.


Ich stimme dir absolut zu.
Die Attraktivität der kostenlosen Inklusiv-SIM-Karten reduziert 1&1 ja schon länger.
Seit rund zwei Jahren werden diese auch gar nicht mehr im Vodafone-Netz sondern im
Telefonica-Netz geschaltet. Gleichzeitig sind diese SIM-Karten im Ausland überhaupt
nicht zu nutzen (auch nicht gegen Aufpreis).
Somit handelt es sich schon um eine beschnittene SIM-Karte, bei der jedenfalls
das "LTE-Problem" nur noch bei Altkarten auftreten dürfte.
[3] mici01 antwortet auf hanni
18.07.2019 10:32
Benutzer hanni schrieb:
Naja das Problem ist bei 1&1 das die Vodafone Verträge seit dem Drillisch deal eine altlast darstellen, und man die Verträge gerne auf Drillisch migrieren würde, was um ein vielfaches profitabler ist.

Naja dann Frage ich mich aber warum man immer noch Vodafone-Verträge neu verkauft und die Tarife nicht schon lange aus dem Programm genommen hat?