mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 Thread-Index

kostet inzwischen 14-17 Euro auf eBay


rolf_berg schreibt am 29.07.2019 14:32
3x geändert, zuletzt am 29.07.2019 14:39
Die Preisangabe stimmt nicht. Das Ding kostet inzwischen 14-17 Euro auf eBay.
Auch ist schade, dass nicht getestet wurde, ob es unter MacOS läuft. Bei fast allen DVB-T2 und DAB+ USB-Empfängern fehlen nämlich Mac-Treiber.

Es gibt aber, was hier auch nicht erwähnt wurde, eine Version des Dongels mit zusätzlichem Bluetooth. Die Musik kommt dass drahtlos per Bluetooth, allerdings wird trotzdem ein Treiber benötigt, damit man den Stick ansteuern kann.

Ferner sollte Teltarif auch erwähnen, dass die meisten Angebote dieser Dongels aus China versenden. 3 Wochen Lieferzeit, keine Gewährleistung und ggf. Ärger bei Zoll sind damit vorprogrammiert.

Der hier versendet angeblich aus Hamburg:
https://www.ebay.de/itm/153569471699
[1] klaus1970 antwortet auf rolf_berg
29.07.2019 16:23
Benutzer rolf_berg schrieb:
Die Preisangabe stimmt nicht. Das Ding kostet inzwischen 14-17 Euro auf eBay.

Ich habe ihn für 13,99 Euro bestellt. Das ist doch je nach Definition noch knapp über 10 Euro. Sehe ich zumindest so :-). Man hätte freilich auch knapp unter 15 Euro schreiben können :-)
[2] yes_mc antwortet auf rolf_berg
30.07.2019 09:55
Benutzer rolf_berg schrieb:
Die Preisangabe stimmt nicht. Das Ding kostet inzwischen 14-17 Euro auf eBay.
Auch ist schade, dass nicht getestet wurde, ob es unter MacOS läuft. Bei fast allen DVB-T2 und DAB+ USB-Empfängern fehlen nämlich Mac-Treiber.

Wozu Mac?
Über 90% der weltweiten Computer (Computer!, nicht das Tablet-Spielzeug!) laufen mit Windows.
Außerdem gibt es Parallels oder BootCamp. Das haben die paar Mac-Eigentümer (die Leute, die zu viel Geld haben und das zeigen müssen), die ich kenne, samt und sonders alle drauf. Automatisch startend.
[2.1] grafkrolock antwortet auf yes_mc
30.07.2019 13:07
Benutzer yes_mc schrieb:
Wozu Mac?
Über 90% der weltweiten Computer (Computer!, nicht das Tablet-Spielzeug!) laufen mit Windows.
Weltweit interessiert eher nicht, sonder deutschland- bzw. europaweit.

Außerdem gibt es Parallels oder BootCamp.
Überschätz das nicht, inzwischen ist kaum noch ein Mac-Benutzer auf Windows-Programme angewiesen, denn inzwischen gibt es alle nötige Software entweder auch für macOS (u.a. dank Java kein besonderes Kunststück mehr), oder die Anwendung ist gleich in die Cloud abgewandert und per Web-Browser bedienbar. Oder welche Software braucht man noch zwingend als Windows-Version?
Und klar, wir nehmen eine Virtualisierungslösung, um einen dappigen USB-Radio-Adapter anzusteuern...

Mir stellt sich eher die Frage, wozu man den Stick braucht. Stationäre Rechner können direkt vom Internet streamen. Für Stereoanlagen tut es auch eine Echo Input, den es beim Prime Day für 15 Euro gab, und über den man ohne technische Klimmzüge wie AAC-MP3-Konvertierung arbeiten kann. Für solche Hardware brauche ich kein DAB+.
[3] helmut-wk antwortet auf rolf_berg
02.08.2019 17:31
Benutzer rolf_berg schrieb:
Die Preisangabe stimmt nicht. Das Ding kostet inzwischen 14-17 Euro auf eBay.
Auch ist schade, dass nicht getestet wurde, ob es unter MacOS läuft. Bei fast allen DVB-T2 und DAB+ USB-Empfängern fehlen nämlich Mac-Treiber.

Ob der unter Linux läuft, wurde auch nicht gesagt.