mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
111 12 13 14 Thread-Index

Bei Congstar Prepaid Allnetflats bleibt Lte weiterhin gesperrt


teletabie schreibt am 16.08.2019 10:59
Die LTE Option für 1 Euro ist nicht in allen Prepaidtarifen buchbar, sondern
gilt leider nur für Prepaid wie ich will.
Prepaid Allnetflats Kunden können überhaupt keine Lte Option buchen,sind
also auf Umts und GSM angewiesen.
Den Kunden denen man das GSM Netz zur Verfügung stellt, welches eine
Technik von 1991 ist steht noch nicht mal die Nutzung von Videos
auf Ihrem Smartphone zur Verfügung.
Internetnutzung muss dann auf E-Mail und Facebook und Co. beschränkt werden.
Man lässt also Kunden mit einer fast 30 Jahre alten Technik elendig in
der Steinzeit versauern, unverschämt hoch 3.
[1] berndmobile antwortet auf teletabie
22.08.2019 10:22
Benutzer teletabie schrieb:
Den Kunden denen man das GSM Netz zur Verfügung stellt, welches eine Technik von 1991 ist steht noch nicht mal die Nutzung von Videos
auf Ihrem Smartphone zur Verfügung.
Internetnutzung muss dann auf E-Mail und Facebook und Co.
beschränkt werden.
Man lässt also Kunden mit einer fast 30 Jahre alten Technik elendig in der Steinzeit versauern, unverschämt hoch 3.


Die Frage ist nun: Warum musst du bei Congstar bleiben? Kannst doch wechseln zum anderen Netzbetreiber oder auch Reseller? O2 ist doch auch sehr günstig. Aber moment mal da ist doch was. Stimmt der Geiz ist geil Mentalität. Nach der Art: Am besten nix bezahlen aber maximum an Leistungen bekommen.

Wer was will muss auch mehr Löhnen. Ist in jedem Bereich im Leben so, ob bei Lebensmittel (Billig-Cola schmeckt anders als CocaCola oder Pepsi) oder auch bei Materiellen Dingen (BilligChina Handy ist Qualitätsmäsig anders als ein Samsung oder Apple Gerät). Wer mehr zahlt kriegt andere Leistungen.

Laufzeitverträge bekommt man auch bei der Telekom manchmal recht günstig durch Werbeaktionen oder Vertragsverlängerungen z.B. ich hab ihn für Durchschnitt 22.50 Euro mit 6 GB mit Magenta 1 und 5 kostenlose Family Card Basics Karten.

Dsl Verträge ist auch ein kleines Problem in letzter Zeit. Da gibt's nach einem Jahr kaum Unterschiede zum Preis von der Telekom. In meinen Fall siehts so aus: Ich bei 1und1 Verlängerung 1. Jahr 19.99 im 2. Jahr 39.99 für 100.000 DSL. Mein Vater mit Telekom 1. Jahr 19.99 und 2. Jahr 44.99 (Deshalb mein Magenta1Vorteil) dies ist der preisliche Aspekt. Nun der Technische: ich wohne auf der anderen Straßenseite.

Er bekommt von der Telekom folgendes nettonutzbare Werte: Downstream 114.250 kbits Upstream: 45.743 kbits

Ich bekomme folgendes netto:
Downstream: 100.000 kbits
Upstream: 35.300

Brutto:
Downstream: 124.000
Upstream: 45.000

Da sieht man wieder wie andere Reseller mal wieder mal Punktgenau drosseln und bei der Telekom es maximale zur Verfügung gestellt wird. Deshalb steht mein Wechsel bald bevor. Und für 60 Euro Unterschied im Jahr ist es relativ egal.
[1.1] teletabie antwortet auf berndmobile
22.08.2019 13:34
Benutzer berndmobile schrieb:
Benutzer teletabie schrieb:
Den Kunden denen man das GSM Netz zur Verfügung stellt, welches eine Technik von 1991 ist steht noch nicht mal die Nutzung von Videos
auf Ihrem Smartphone zur Verfügung.
Internetnutzung muss dann auf E-Mail und Facebook und Co.
beschränkt werden.
Man lässt also Kunden mit einer fast 30 Jahre alten Technik elendig in der Steinzeit versauern, unverschämt hoch 3.


Die Frage ist nun: Warum musst du bei Congstar bleiben? Kannst doch wechseln zum anderen Netzbetreiber oder auch Reseller? O2 ist doch auch sehr günstig. Aber moment mal da ist doch was. Stimmt der Geiz ist geil Mentalität. Nach der Art: Am besten nix bezahlen aber maximum an Leistungen bekommen.

Wer was will muss auch mehr Löhnen. Ist in jedem Bereich im Leben so, ob bei Lebensmittel (Billig-Cola schmeckt anders als CocaCola oder Pepsi) oder auch bei Materiellen Dingen (BilligChina Handy ist Qualitätsmäsig anders als ein Samsung oder Apple Gerät). Wer mehr zahlt kriegt andere Leistungen.

Anscheint bist Du ein GSM, sprich 2 G Fan.
Tja auch im Telekomnetz bietet GSM leider nur max. 224 Kbits.!
Und in ländlichen Regionen gibt es zum Teil kein UMTS.
Das geschieht Dir auch, wenn Du einfach nur durchfährst.
Wenn Du das GSM Netz passend für Kunden in der heutigen Zeit findest solltest Du es einfach mal selbst ausprobieren.
Deswegen bin ich für die LTE Option in a l l e n. Prepaid Tarifen.
Es ist einfach eine Unversäumtheit heute im Jahr 2019 noch Kunden GSM anzubieten.
Noch nicht mal Youtube geht. - Nur E-Mail und Facebook.
E wie Edge heisst die Technologie die man Kunden für die Internetnutzung anbietet.
Google das ma, was man da alles für Internetanwendungen mit machen kann wenn Du mir nicht glauben solltest, oder selbst GSM testen noch besser.

[1.1.1] Zuschauer 1 antwortet auf teletabie
22.08.2019 14:28
Haben Sie Probleme mit dem Leseverständis? Der Hinweis war, dass man bei Unzufriedenheit mit einem bestimmten Tarif auch zu einem anderen Tarif bzw. zu einem anderen Anbieter wechseln kann, der die gewünschte Leistung bereitstellt.
[1.1.1.1] teletabie antwortet auf Zuschauer 1
22.08.2019 15:31
Benutzer Zuschauer 1 schrieb:
Haben Sie Probleme mit dem Leseverständis? Der Hinweis war, dass man bei Unzufriedenheit mit einem bestimmten Tarif auch zu einem anderen Tarif bzw. zu einem anderen Anbieter wechseln kann, der die gewünschte Leistung bereitstellt.

Nein ganz und gar nicht.
Man kann ja in Gegenden mit Umts sogar ganz gut damit leben, so is es ja
nicht
Aber in Bereichen mit nur Edge ist das halt so ne Sache.
Ja und man hat wohl bei Congstar auch langsam das Problem erkannt, deswegen bietet man eine Option an. Aber leider fehlt noch die abschließende Motivation in allen Prepaidtarifen das anzubieten.
Deswegen glauben viele Leute noch daran das Congstar noch die Kurve kriegt und das mit der Lte Option klappt( Ja, Congstar schafft das!).
Die Alternativen mit Telefonica und Vodafone jetzt neu mit Lte ohne Option(Lidl Connect) im Discountbereich sind bekannt.
[1.2] machtdochnichts antwortet auf berndmobile
23.08.2019 20:31
Benutzer berndmobile schrieb:
Geiz ist geil Mentalität. Nach der Art: Am besten nix bezahlen aber maximum an Leistungen bekommen.

Oder nach der Art:
So wenig Leistung wie irgend möglich erbringen, aber den maximal möglichen Preis dafür in Rechnung stellen, um den Profit zu maximieren und die Aktionäre zu befriedigen.

Ja, Geiz ist Geil!
Wir sind halt Menschen bzw. Kapitalisten.
[1.3] hruprecht antwortet auf berndmobile
29.08.2019 19:35

Dsl Verträge ist auch ein kleines Problem in letzter Zeit. Da gibt's nach einem Jahr kaum Unterschiede zum Preis von der Telekom. In meinen Fall siehts so aus: Ich bei 1und1 Verlängerung 1. Jahr 19.99 im 2. Jahr 39.99 für 100.000 DSL.
Mein Vater mit Telekom 1. Jahr 19.99 und 2. Jahr 44.99 (Deshalb mein Magenta1Vorteil) dies ist der preisliche Aspekt. Nun der Technische: ich wohne auf der anderen Straßenseite.

bin auch 1und1 kunde und musste die preiserhöhung von 1und1 feststellen, denn normalerweise würde ich nach 18 monaten 1und1 kündigen, das angebot von unitymedia mitsenden wo mir als kunde einer wohnungsbaugenossenschaft mit spezialvertrag zwischen genossenschaft und unitymedia noch 5 euro rabatt eingeräumt wird und anbieten schon nach 18 monaten einen neuen vertrag zu machen. aber jetzt überlege ich gut. nur: bei 1und1 habe ich ein handy kostenlos als zugabe mit flat ins festnetz. dadurch hatte ich lange zeit kein zweites handy mit flat da ich nur sehr wenig ins handynetz telefoniere und handy zu Festnetz reichte. und ich brauchte auch kein internetpaket. man bekommt zwar nur lächerliche 100mb aber ich surfe unterwegs sehr wenig und bin sonst am pc bzw. im wlan. und unterwegs für whatsapp reichte auch das gedrosselte volumen. ausserdem bekomme ich eine domain dazu welche sonst auch 16 bis 20 euro pro jahr kosten würde. ausserdem das mailpaket.

und wenn ich kündige und zur telekom gehe, müssen handynummer und Festnetznummer portiert werden und das ist weit teurer als der mehrwert der telekom.