mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 Thread-Index

Der Wegfall der BULI wäre zu begrüßen


sangyong schreibt am 29.08.2019 15:00
Sky hätte endlich dieses unsägliche Zuschussgeschäft vom Hals. Die Lizenzkosten sind dermaßen teuer, dass sich das kaum finanzieren lässt. Soll sich doch DAZN damit ärgern.

Anschließend könnte man sich neu aufstellen. SD komplett abschalten. Ein lineares Mantelprogramm in HD via Sat und Kabel und der Rest wandert ins Streaming.

Diese alten PayTV-Modelle mit x-Kanälen, Spartensendern, Wiederholungen etc. hat doch schon längst ausgedient und keine Zukunft.
[1] Bluehaven63 antwortet auf sangyong
29.08.2019 16:51
Benutzer sangyong schrieb:
Sky hätte endlich dieses unsägliche Zuschussgeschäft vom Hals. Die Lizenzkosten sind dermaßen teuer, dass sich das kaum finanzieren lässt. Soll sich doch DAZN damit ärgern.

Anschließend könnte man sich neu aufstellen. SD komplett abschalten. Ein lineares Mantelprogramm in HD via Sat und Kabel und der Rest wandert ins Streaming.

Diese alten PayTV-Modelle mit x-Kanälen, Spartensendern, Wiederholungen etc. hat doch schon längst ausgedient und keine Zukunft.
Genau Sky gehört schon lange umgekrempelt.In Etwa so wie es Amazon Prime Video macht.Man sollte die Kanäle(Packete) monatlich zu und abbuchen können.Und über den Preis sollte man auch mal nachdenken.Natürlich am besten alles über Streaming.
[2] hotte70 antwortet auf sangyong
29.08.2019 20:01

einmal geändert am 29.08.2019 20:02
Benutzer sangyong schrieb:
Sky hätte endlich dieses unsägliche Zuschussgeschäft vom Hals. Die Lizenzkosten sind dermaßen teuer, dass sich das kaum finanzieren lässt. Soll sich doch DAZN damit ärgern.

Anschließend könnte man sich neu aufstellen. SD komplett abschalten. Ein lineares Mantelprogramm in HD via Sat und Kabel und der Rest wandert ins Streaming.

Diese alten PayTV-Modelle mit x-Kanälen, Spartensendern, Wiederholungen etc. hat doch schon längst ausgedient und keine Zukunft.

Und wie viele Leute behalten ihr sky Abo bei Wegfall der Bundesliga Rechte? Dieses ganze Cinema/Entertainment Gedöns ist ganz nett anzusehen, aber ich nutze es nur in Verbindung mit den BL Paketen. Ich behaupte mal, dass 2/3 aller Sky Abos nur dem Fussball geschuldet sind.
[2.1] sangyong antwortet auf hotte70
29.08.2019 23:17

einmal geändert am 29.08.2019 23:19
Der Laden hat wegen der Buli fast immer nur rote Zahlen geschrieben. Warum sollte man Buli behalten?

Buli bitte raus aus allen Paketen und dafür Preise gemessen an den Rechtekosten verlangen. Dann sind es halt 40 Euro und mehr. Das ist nicht mein Problem. Wer Fussball sehen will, soll auch für die Rechte aufkommen.

Ich will jedenfalls nicht, dass meine Gebühren (in dem Fall Sky wenn ich es hätte) zweckentfremdet werden und Gelder die für Filme und Entertainment benötigt werden, dann zum Fussball rüberwandern. Keine Lust mehr drauf.

DAZN soll den Rotz nehmen und dann entsprechend kalkulieren. Mann kann ja schnell rechnen wie viele Abonnenten man bräuchte um 3-stellige Millionenbeträge pro Saison aufzubringen.
[2.1.1] CaliforniaSun86 antwortet auf sangyong
30.08.2019 11:22

2x geändert, zuletzt am 30.08.2019 11:23
Benutzer sangyong schrieb:
Der Laden hat wegen der Buli fast immer nur rote Zahlen geschrieben. Warum sollte man Buli behalten?

Buli bitte raus aus allen Paketen und dafür Preise gemessen an den Rechtekosten verlangen. Dann sind es halt 40 Euro und mehr. Das ist nicht mein Problem. Wer Fussball sehen will, soll auch für die Rechte aufkommen.

Ich will jedenfalls nicht, dass meine Gebühren (in dem Fall Sky wenn ich es hätte) zweckentfremdet werden und Gelder die für Filme und Entertainment benötigt werden, dann zum Fussball rüberwandern. Keine Lust mehr drauf.

DAZN soll den Rotz nehmen und dann entsprechend kalkulieren. Mann kann ja schnell rechnen wie viele Abonnenten man bräuchte um 3-stellige Millionenbeträge pro Saison aufzubringen.

Was ist denn bei Ihnen schiefgelaufen mit dem Fußball, dass Sie ihn zwischen den Zeilen so verdammen? Der Sport, somit auch die Bundesliga ist doch lediglich eine weitere Nische bei Sky, welche Abonnenten anlockt. Man muss es ja nicht schauen. Und wenn man nicht einmal Sky abonniert hat, dann ist ihr dahingerotztes Statement noch viel weniger zu verstehen.
Sky ohne Fußball Bundesliga ist doch gar nicht überlebensfähig, behaupte ich mal. Wie mein Vorredner schon vermutet, würden 2/3 der Abonnenten Sky umgehend kündigen. Die paar übrig gebliebenen hätten sicher wenig lust, mehr als 10-15 EUR/mtl. für den Quatsch mit Filme/Serien etc. zu bezahlen. Mit Netflix, Amazon Prime etc. gibt es genug andere Streamingdienste, die dann wahrscheinlich günstiger sind.

Wie auch immer, den Fußball wird es auch ohne Sky geben. Von daher ist es mir relativ Latte, ob ich diesen bei Sky, DAZN, Amazon oder RTL Nitro gucke. Bezahlbar soll er sein und das ist er mit Sky locker.
[2.1.1.1] sangyong antwortet auf CaliforniaSun86
30.08.2019 11:25

2x geändert, zuletzt am 30.08.2019 11:28
Auf beleidigende Kommentare gehe ich gar nicht großartig ein.

Nur ein Hinweis: Von Querfinanzierung haben sie scheinbar noch nie was gehört.
Aber dazu müsste man einen der letzten Sky-Jahresberichte durchlesen...

876 Mio. pro Saison geteilt durch die aktuelle Zahl der Abonnenten. Ohne Querfinanzierung gar nicht zu schaffen.
Aber ich kann nicht von jedem erwarten wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen.