mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 Thread-Index

Interessensgelenkte Studie


klaus1970 schreibt am 19.09.2019 08:38
einmal geändert am 19.09.2019 08:40
...genauso wie diese Untersuchung, dass sich 5G Broadcast nicht für Radio eignet. Man will halt überall DAB+ politisch pushen, auch wenn die meisten Menschen das gar nicht interessiert und sie es nicht haben wollen.

DAB+ die günstigste Technik? Auf Senderseite vielleicht, aber nicht beim Verbraucher. UKW-Radios fressen weit weniger Strom.

Und die Streamingkosten blieben in den letzten 10 Jahren trotz deutlich mehr Nutzern gleich, da wurden die Kosten jeweils angepasst. 2009 zahlte man für 10.000 Streamer im Monat genausoviel wie heute für 100.000. Wird wohl auch weiter so geschehen.

Von daher: Studie gehört in Ablage P!
[1] flatburger antwortet auf klaus1970
19.09.2019 08:58
Benutzer klaus1970 schrieb:
...genauso wie diese Untersuchung, dass sich 5G Broadcast nicht für Radio eignet. Man will halt überall DAB+ politisch pushen,

5G ist in der Entwicklung noch ganz am Anfang. LTE ist immer noch nicht flächendeckend vorhanden.

1. DAB+ Technik ist ausgereift und einsetzbar
2. DAB+ ist anonym ohne Rückkanal
3. DAB+ Radios sind sehr preiswert
4. die Radiosender sind nicht von Gatekeepern abhängig

hier Argumente von Radio Dreyeckland
https://rdl.de/sites/default/files/rdl-dab5g-flyer-04.pdf
[1.1] sangyong antwortet auf flatburger
19.09.2019 12:09
Das mit den Gatekeepern ist mir auch sehr wichtig.

Bei 5G und Internet habe ich immer den Provider vorgeschaltet. Geht der Hopps oder schaltet mir den Saft ab, bin ich abgeschnitten.

Für die wichtigsten TV- und Radioprogramme muss es die Möglichkeit geben, diese ohne viel TamTam und Zusatzkosten zu empfangen. Daher nutze ich selber DVB-T2 HD und DAB+ und bin sehr zufrieden. Auf UKW möchte ich jedenfalls nicht mehr zurück.
[2] industrieclub antwortet auf klaus1970
20.09.2019 22:29
Benutzer klaus1970 schrieb:
...genauso wie diese Untersuchung, dass sich 5G Broadcast nicht für Radio eignet. Man will halt überall DAB+ politisch pushen, auch wenn die meisten Menschen das gar nicht interessiert und sie es nicht haben wollen.
DAB+ die günstigste Technik? Auf Senderseite vielleicht, aber nicht beim Verbraucher. UKW-Radios fressen weit weniger Strom.

Das mit den Stromverbräuchen ist zutreffend, kann ich (leider) nur bestätigen. Aber merkwürdig ist es doch schon, dass hier die Sender, die doch sonst jeden Cent ihrer
Kosten zu optimieren versuchen, so desinteressiert an diesen Tatsachen scheinen. Ich dachte, wir hätten Marktwirtschaft...
Ansonsten muss ich dir sagen: Du warst aber auch schon mal differenzierter.