mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
11263 1264 12651284 Thread-Index

Anzeige gegen Handyplus


MichaelK schreibt am 21.10.2002 15:03
Hallo!

Ich möchte hiermit offiziel zur Anzeige gegen die Handyplus Vertriebs GmbH aufrufen. Das was Handyplus macht, und damit meine ich die Vorenthaltung der Grundgebührenerstattung sowie die Verweigerung jeglicher Informationen, da Handyplus weder über Brief, Fax, Telefon oder E-Mail erreichbar ist, ist auf jeden Fall strafbar. Je mehr Anzeigen gegen Handyplus eingereicht werden, umso größer sind die Chancen aller Betrogenen, dass diese Sache von der Staatsanwaltschaft übernommen wird. Nur so kann diese Schweinerei bestraft werden.Danke!

Mfg
[1] mash4077 antwortet auf MichaelK
21.10.2002 15:22
Ich habe ebenfalls bei Handyplus nach der gescheiterten Quam-Aktion (bei DLC) den eplus-duo-Vertrag abgeschlossen. Innerhalb von 2 Tagen waren Handy plus Sims da, die Aktivierung erfolgte am 12.09.02. Bei der Einmalzahlung war trotz mehrfacher Kontaktaufnahme (e-mail, Forum, Fax, Telefon) nichts zu erreichen. Am Montag, 14.10.02 habe ich Mahnstufe 1 eingeleitet (Einschreiben mit Rückschein) mit der Anforderung zur Zahlungsleistung innerhalb von 14 Tagen. Am Samstag, 19.10.02, war das Geld (bis auf 20 Euro, die ich erneut angemahnt habe), auf meinem Konto.

Ich kann nicht abschliessend beurteilen, ob dieser Weg nun der Königsweg ist, aber de facto ist der Vertrag durch handyplus mit einigem Druck und Aufwand fast vollständig erfüllt worden.

mash4077
[2] thomas-m antwortet auf MichaelK
21.10.2002 15:46
Benutzer MichaelK schrieb:
Hallo!

Ich möchte hiermit offiziel zur Anzeige gegen die Handyplus Vertriebs GmbH aufrufen. Das was Handyplus macht, und damit meine ich die Vorenthaltung der Grundgebührenerstattung sowie die Verweigerung jeglicher Informationen, da Handyplus weder über Brief, Fax, Telefon oder E-Mail erreichbar ist, ist auf jeden Fall strafbar. Je mehr Anzeigen gegen Handyplus eingereicht werden, umso größer sind die Chancen aller Betrogenen, dass diese Sache von der Staatsanwaltschaft übernommen wird. Nur so kann diese Schweinerei bestraft werden.Danke!

Mfg

und welcher Staatsanwalt sollte sich dafür interessieren???
Der Staatsanwalt verfolgt Strafsachen, hier geht es aber um eine Auseinandersetzung im Vertragsrecht und das ist Zivilrecht.
Da musst Du schon selbst bei Gericht tätig werden.
1. Mahnbescheid
2. Einleitung eines Verfahrens beim zuständigen Amtsgericht (der Anwalt berät Dich oder aber Du machst selbst) auf jeden Fall kostet es Dich bis zum Gericht alles in allem (selbst ohne Anwalt) erst mal min. 150 EUR (Gebühr Mahnbescheid, Gerichtskostenvorschuss & anderes)
3. WARTEN ! (Zivilrechtliche Verfahren dauern bis zur Verfahrenseröffnung im günstigsten Fall ca. 1 Jahr)

ODER ABER - beim bekannten Händler kaufen (wenn der eine Aktion mit Gebührenerstattung fährt berkommt man die in der regel an der Kasse bar ausgezahlt!)
[2.1] Martin Kissel antwortet auf thomas-m
21.10.2002 18:56
Benutzer thomas-m schrieb:
und welcher Staatsanwalt sollte sich dafür interessieren??? Der Staatsanwalt verfolgt Strafsachen, hier geht es aber um eine Auseinandersetzung im Vertragsrecht und das ist Zivilrecht.

Wenn es um System und Vorsatz geht und dabei Leute unrechtmäßig ausgenommen werden, dann interessiert sowas sehr wohl den Staatsanwalt. Aber das muß er am besten selbst entscheiden.

[2.1.1] thomas-m antwortet auf Martin Kissel
21.10.2002 20:50
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer thomas-m schrieb:
und welcher Staatsanwalt sollte sich dafür interessieren??? Der Staatsanwalt verfolgt Strafsachen, hier geht es aber um eine Auseinandersetzung im Vertragsrecht und das ist Zivilrecht.

Wenn es um System und Vorsatz geht und dabei Leute unrechtmäßig ausgenommen werden, dann interessiert sowas sehr wohl den Staatsanwalt. Aber das muß er am besten selbst entscheiden.

Richtig !

Ich glaube aber nicht das sich in diesem Fall (HANDYPLUS!) in Staatsanwalt dafür interessiert, da HP mit Sicherheit auch eine ellenlange Liste zufriedener Kunden vorweisen kann.
(ich bin nicht bei der firma angestellt & habe auch keinen Vertrag da !)

gruß
thomas-m


[2.1.1.1] peter13779 antwortet auf thomas-m
21.10.2002 23:26
Benutzer thomas-m schrieb:
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer thomas-m schrieb:
und welcher Staatsanwalt sollte sich dafür interessieren???
Der Staatsanwalt verfolgt Strafsachen, hier geht es aber um eine Auseinandersetzung im Vertragsrecht und das ist Zivilrecht.

Wenn es um System und Vorsatz geht und dabei Leute unrechtmäßig ausgenommen werden, dann interessiert sowas sehr wohl den Staatsanwalt. Aber das muß er am besten selbst entscheiden.

Richtig !

Ich glaube aber nicht das sich in diesem Fall (HANDYPLUS!) in Staatsanwalt dafür interessiert, da HP mit Sicherheit auch eine ellenlange Liste zufriedener Kunden vorweisen kann. (ich bin nicht bei der firma angestellt & habe auch keinen Vertrag da !)

gruß
thomas-m



Richtig !

- 3410 für 29,99 in der Tasche
(5 Werktage warten)
- gut 400 Euro auf dem Konto mehr
(6 Wochen warten + 1 Telefongespräch)

Hat ein wenig gedauert, aber nun bin ich glücklich. Achja ich nutze eine Vertragskarte auch. Ich werde sie aber für 25 Euro in den "privat" Tarif umstellen lassen, da hab ich statt 10 Euro nur 4,95 GG + 5 Euro Mindestumsatz. Lohnt sich für Wenigtelefonierer *G*

Grüße Peter
[2.1.1.1.1] svenni antwortet auf peter13779
22.10.2002 08:36
Ich kann mich auch nicht beschweren.

Ich hab vor 4 Wochen mein Handy bestellt, 1 Woche später war das Handy samt Sims da. Leider in der falschen Farbe. Kurzes Fax an HP. Am nächsten Tag stand der Mann von PostExpress vor der Tür. Handy kostenlos wieder abgeholt. Dann 4 oder 5 TAge später war das neue Handy, ebenfalls kostenlos per PostExpress, da. Und heute 2 Wochen später ist die Einmalzahlung auf meinem Konto. Und das ohne Beschwerden, Drohungen etc.

[2.1.1.2] jan07 antwortet auf thomas-m
22.10.2002 09:44

Ich glaube aber nicht das sich in diesem Fall (HANDYPLUS!) in Staatsanwalt dafür interessiert, da HP mit Sicherheit auch eine ellenlange Liste zufriedener Kunden vorweisen kann.

Eigenartige Rechtsauffassung. Das wuerde ja bedeuten, wenn ich 90% meiner Kunden korrekt behandele darf ich den Rest betrügen oder wie ist das gemeint???
Falls mein Geld bis spätestens Donnerstag nicht da ist werde ich mich der Anzeige in jedem Falle anschließen.

Gruss,
jan
[2.1.1.2.1] thomas-m antwortet auf jan07
22.10.2002 12:28
Benutzer jan07 schrieb:

Ich glaube aber nicht das sich in diesem Fall (HANDYPLUS!) in Staatsanwalt dafür interessiert, da HP mit Sicherheit auch eine ellenlange Liste zufriedener Kunden vorweisen kann.

Eigenartige Rechtsauffassung. Das wuerde ja bedeuten, wenn ich 90% meiner Kunden korrekt behandele darf ich den Rest betrügen oder wie ist das gemeint???
Falls mein Geld bis spätestens Donnerstag nicht da ist werde ich mich der Anzeige in jedem Falle anschließen.

Gruss,
jan

Eigentlich ist es schon (fast) so richtig wie Du schreibst, nur das mit dem Betrügen solltest Du nicht so stehen lassen.

Wo Menschen arbeiten passieren Fehler. Könnte es nicht sein das genau das in diesen Fällen so ist?

Betrug setzt immer systematisches Vorgehen voraus und wenn wirklich 90% zufrieden sein sollten, dann kannst Du mir ruhig glauben, das wohl die Staatsanwaltschaft eine (nach erfolgter Betrugsanzeige) eingeleitete Anfangsermittlung sicher einstellen würde.

... und im übrigen, selbst bei einer Verurteilung von HP in einem möglichen Strafverfahren (betreffs Betrug), müsstest Du Dir Dein Geld auf jedem Fall noch zivilrechtlich einklagen.

Die Betrugsanzeige kostet Dich erst mal nichts (außer ca. 1h bei der Polzei rumsitzen und den Beamten beim Schreiben der ANzeige mit System Adler zusehen) , die zivilrechtliche Zahlungskalge gegen die betreffende Firma (nach Mahnbescheid) und Klageerhebung erst mal ca. 150 EUR Gerichtskostenvorschuss (wenn Du es selbst machst, sonst kommen noch die Anwaltskosten dazu).
...und wenn HP verurteilt wird und aber trotzdem nicht zahlen kann (Insolvenz o.ä.) dann bleibst Du auf diesen Kosten auch noch sitzen.

ERGO -> das nächste mal vielleicht doch beim bekannten Händler kaufen ???
Manchmal gibt´s auch dort echte Schnäppchen (vor drei Wochen in Dresden bei Saturn S 45i + Debitel Vodafon sunlineJAMBA Vertrag für 1 EUR und Erstattung der Grundgebühr insg. 142 EUR für die Mindestvertragslaufzeit - der tarif ist zwar bescheiden aber die 5 EUR Mindestumsatz schafft man schon).

gruß thomas-m
[2.1.1.2.1.1] jan07 antwortet auf thomas-m
22.10.2002 15:06



Eigentlich ist es schon (fast) so richtig wie Du schreibst, nur das mit dem Betrügen solltest Du nicht so stehen lassen.

Wo Menschen arbeiten passieren Fehler. Könnte es nicht sein das genau das in diesen Fällen so ist?

Natürlich koennte das auch der Fall sein aber es handelt sich nicht um Einzelfaelle und auf Faxe und emails wird praktisch nie reagiert, welches serioese Unternehmen handelt so?

Betrug setzt immer systematisches Vorgehen voraus und wenn wirklich 90% zufrieden sein sollten, dann kannst Du mir ruhig glauben, das wohl die Staatsanwaltschaft eine (nach erfolgter Betrugsanzeige) eingeleitete Anfangsermittlung sicher einstellen würde.

... und im übrigen, selbst bei einer Verurteilung von HP in einem möglichen Strafverfahren (betreffs Betrug), müsstest Du Dir Dein Geld auf jedem Fall noch zivilrechtlich einklagen.

Die Betrugsanzeige kostet Dich erst mal nichts (außer ca. 1h bei der Polzei rumsitzen und den Beamten beim Schreiben der ANzeige mit System Adler zusehen) , die zivilrechtliche Zahlungskalge gegen die betreffende Firma (nach Mahnbescheid) und Klageerhebung erst mal ca. 150 EUR Gerichtskostenvorschuss (wenn Du es selbst machst, sonst kommen noch die Anwaltskosten dazu).
...und wenn HP verurteilt wird und aber trotzdem nicht zahlen kann (Insolvenz o.ä.) dann bleibst Du auf diesen Kosten auch noch sitzen.

Ein gerichtliches Mahnverfahren kostet bei dem Streitwert ca.30 Euro ,nur wenn der Beklagte Einspruch einlegt kaehme es zum Verfahren, was natuerlich die von dir genannten Risiken birgt. Aber was ist die Alternative? Einfach 400 Euro in den Wind schreiben?

ERGO -> das nächste mal vielleicht doch beim bekannten Händler kaufen ???
Manchmal gibt´s auch dort echte Schnäppchen (vor drei Wochen in Dresden bei Saturn S 45i + Debitel Vodafon sunlineJAMBA Vertrag für 1 EUR und Erstattung der Grundgebühr insg. 142 EUR für die Mindestvertragslaufzeit - der tarif ist zwar bescheiden aber die 5 EUR Mindestumsatz schafft man schon).

In diesem Punkt gebe ich dir voll und ganz Recht.

gruss,
jan

[2.2] victor123 antwortet auf thomas-m
21.10.2002 19:07
Da werden hier noch vor ein paar Wochen diese merkwürdigen
"Grundgebührenrückerstatter" in den Himmel gelobt, obwohl
jedem klar sein sollte das dies auf Dauer nicht gut gehen
kann, und nun ist der Jammer groß.
Vielleicht sollte man sich doch an die eher seriösen
Internetvermarkter wenden!?
[2.2.1] toubkal antwortet auf victor123
22.10.2002 21:39
Benutzer victor123 schrieb:
Da werden hier noch vor ein paar Wochen diese merkwürdigen "Grundgebührenrückerstatter" in den Himmel gelobt, obwohl jedem klar sein sollte das dies auf Dauer nicht gut gehen kann, und nun ist der Jammer groß.
Vielleicht sollte man sich doch an die eher seriösen Internetvermarkter wenden!?

Dem würde ich mich auch anschließen, es stellt sich allerdings die Frage, welcher Internetvermarkter seriös ist ??

Vielleicht sollte man eine Liste mit seriösen Händlern einrichten, die wird dann wahrscheinlich alle 4 Wochen inaktuell.

Trotzdem wäre es sicher hilfreich, wenn diejenigen, die positive Erfahrungen mit Internethändlern gemacht haben, dies hier im Forum auch mal veröffentlichen und nicht immer nur Dampf ablassen.
Dazu auch gleich mein Beitrag aus eigener Erfahrung:
positiv: telefon-zelle.de und inwa
mit Einschränkungen bzw. eher negativ: mobilupgrade
negativ: dlc (das ist zwar derselbe, trotzdem sind meine Erfahrungen damit unterschiedlich).
[3] kauf antwortet auf MichaelK
21.10.2002 16:15
Soso, hast du eine Anzeige gemacht?
[4] Oldenburger antwortet auf MichaelK
22.10.2002 14:06
Hallo Michael,

kann nur positives über Handyplus berichten. Heute ging bei mir die gesamte Prämie ein. Handy kam sofort. 2 mal mit Erfolg eine telfonische Kontaktaufnahme gestartet. Antworten waren freundlich und kompetent.

Ich gebe dir insofern Recht, dass auch mein Brief nicht beantwortet wurde. Ebenso meine Mail.

Wie lange wartest du denn schon? 14 Tage wäre normal. Solange besteht m. W. nämlich ein Rücktrittsrecht vom E-Plus Vertrag. In dieser Zeit würde ich auch keine Provision auszahlen ;-)

Vielleicht hilft dir ja meine Erfahrung mit HP bei Warten.
Von dem "Quatsch" (sorry dafür) mit der Anzeige würde ich absehen. Bringt m. M. nach nichts. Außerdem sagen das alle und keiner macht´s. Warte einfach ab - ich denke, alles wird gut.

Gruß
Knut

Benutzer MichaelK schrieb:
Hallo!

Ich möchte hiermit offiziel zur Anzeige gegen die Handyplus Vertriebs GmbH aufrufen. Das was Handyplus macht, und damit meine ich die Vorenthaltung der Grundgebührenerstattung sowie die Verweigerung jeglicher Informationen, da Handyplus weder über Brief, Fax, Telefon oder E-Mail erreichbar ist, ist auf jeden Fall strafbar. Je mehr Anzeigen gegen Handyplus eingereicht werden, umso größer sind die Chancen aller Betrogenen, dass diese Sache von der Staatsanwaltschaft übernommen wird. Nur so kann diese Schweinerei bestraft werden.Danke!

Mfg
[4.1] Masterhans antwortet auf Oldenburger
22.10.2002 14:11
Du solltest Dir mal die Beitraege hier im Forum durchlesen. Einige Kunden warten seit 2 Monaten auf die Erstattung. Andere Anbieter zahlen die Provision ausserdem sofort aus. Besthandy24.de zum Beispiel legt der Karte gleich einen Scheck ueber die Grundgebuehr bei.

Warum sollten das auch andere nicht koennen. Wenn die Kunden so lange auf Ihre Erstattung warten muessen deutet das meines Erachtens nur auf die mangelnde Liquiditaet des Unternehmens hin.

Und wenn es daran hapert sollte man sowieso von dem Angebot Abstand nehmen - wer weiss ob der Haendler genug Geld zur Finanzierung des Geraetes hat!
[4.1.1] Oldenburger antwortet auf Masterhans
22.10.2002 14:26
Ich habe doch nur von meinen Erfahrungen berichtet - oder? Sollte ich die auf die Füße getreten haben - dann sorry.

Klar kenne ich die Berichte im Forum. Trotzdem kann man doch als Lichtblick mal erzählen, dass es auch gut laufen kann.

Außerdem habe ich doch nur gefragt, wie lange MichaelK bereits wartet. Also, ruhig mit den jungen Pferden! Es will dir keiner was böses!
[4.1.1.1] Masterhans antwortet auf Oldenburger
22.10.2002 14:34
Sollte ja auch kein Angriff sein, Sorry!
[4.1.1.1.1] Oldenburger antwortet auf Masterhans
22.10.2002 14:43
Alles klar - Danke!
[4.1.2] skywalker4 antwortet auf Masterhans
22.10.2002 14:27
Hallo,

ich habe mir auch den Eplus-Duo-Vertrag mit Handy bei eplus bestellt und auf dem Vertrag "Vorauszahlung der gesamten Grundgebühr per Überweisung auf mein Konto" angegeben.

Ich musste zwar auch ein bischen warten, aber nach ca. 1 Monat waren die gesamten Grundgebühren für 24 Monate auf meinem Konto.

Auf meine emails hat Herr Schulz auch immer geantwortet (wenn auch nicht sofort).
[4.1.2.1] Fevel antwortet auf skywalker4
22.10.2002 14:54
Ich warte schon fast 2 Monate auf meine Erstattung. Briefe von meinem Anwalt wurden nicht beantwortet..jetzt ist ein Mahnverfahren eingeleitet worden. Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden...Klagen werd ich sicherlich, wie man es meinem Thread auf entnehmen kann. Ich kann mich der Sache nur anschliessen.

Gruß
Sven
[4.1.2.1.1] peter13779 antwortet auf Fevel
22.10.2002 16:33
Benutzer Fevel schrieb:
Ich warte schon fast 2 Monate auf meine Erstattung. Briefe von meinem Anwalt wurden nicht beantwortet..jetzt ist ein Mahnverfahren eingeleitet worden. Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden...Klagen werd ich sicherlich, wie man es meinem Thread auf entnehmen kann. Ich kann mich der Sache nur anschliessen.

Gruß

Also da scheint ne Kleingikeit nicht ganz zu stimmen! Ich habe Heute meine erste eplus - Rechung in der Hand gehalten und den Mund nicht mehr zu bekommen. 83,13 Euro !!!!!!!! Das Startguthaben wird ja auch 10 Monate verteilt immer mit 5 Euro pro SIM angerechnet. Mir wurde aber von eplus nur ein Startguthaben angerechnet, also 50 Euro! Aber das reicht für solch eine Rechnung natürlich nicht aus. Ich habe angeblich den Professional XL Tarif statt den S Tarif ... Das bedeutet handyplus hat mich zum einem falschen Tarif angemeldet und schuldet mir doch noch ca. 23,47 Euro anteilige zu hohe Grundgebühren für September .....


Grüße Peter
[4.1.2.1.1.1] Schulz antwortet auf peter13779
22.10.2002 16:56
Handyplus scheint alle Kunden im Tarif XL zu aktivieren.
Da ich auch im Tarif XL war. Aber ich habe sofort bei der E-Plus Hotline angerufen und das ändern lassen. Aber auf meiner ersten Rechnung war ich dann trotsdem im Tarif XL. Aber auf der nächsten Rechnung soll ich im Tarif S sein.
Mal sehen was passiert.
Und ich habe natürlich Handyplus sofort gebeten mir die Differenz zu erstatten. Aber bis jetzt ist nichts passiert.
[4.1.2.1.1.1.1] Oldenburger antwortet auf Schulz
22.10.2002 17:01
Nicht bei allen.
Wir waren mit insgesamt 4 Karten
gleich im S-Tarif.

Ich glaube aber, wir haben bei
dieser Geschichte viel Glück
gehabt.

Gruß
[4.1.2.1.1.1.1.1] Masterhans antwortet auf Oldenburger
22.10.2002 17:19
Seit Ihr Euch bewusst was das fuer einen gewaltigen Unterschied macht.

Im XL Tarif gibt es natuerlich VIEL mehr Provision!

Wenn hier nicht ein Riesen Betrug laeuft ...
ich wuerde an Eurer Stelle nervoes werden ...
vielleicht faehrt ja mal jemand von den betroffenen da hin und schaut ob der laden nocht steht ...
[4.1.2.1.1.1.1.1.1] moira antwortet auf Masterhans
22.10.2002 21:15
Hallo,

auch ich habe bei der Fa. Handyplus einen E-Plus Professional Duo abgeschlossen. Die Abwicklung einschließlich Einmal-Vorabauszahlung hat tadellos funktioniert.
Der Professional-Tarif verfügt über eine Automatik, der jeweils den für den Kunden günstigsten Tarif (XL, M oder S) berechnet.
Spätestens ab dem zweiten Monat wird der günstigste Tarif berechnet. Auch nir wurde zunächst der XL-Tarif berechnet.
Auf ein entsprechendes Fax meinerseits an Handyplus wurde der Differenzbetrag umgehend erstattet.

[4.1.2.1.1.1.1.1.1.1] Elke2002 antwortet auf moira
22.10.2002 22:06
Benutzer moira schrieb:

Auf ein entsprechendes Fax meinerseits an Handyplus wurde der Differenzbetrag umgehend erstattet.

Da bist Du leider die Einzige! In allen anderen Fällen werden Faxe, Mails und Anrufe sowieso ignoriert!

Habe mich jetzt mal bei E+ beschwert, da ich ja eigentlich annehmen musste (laut Versprechungen auf der HP-Page und Mail (lange ist's her...)), dass ich 2 Prof. "S"-Verträge abschließen würde.
[4.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] peter13779 antwortet auf Elke2002
22.10.2002 22:20
Benutzer Elke2002 schrieb:
Benutzer moira schrieb:

Auf ein entsprechendes Fax meinerseits an Handyplus wurde der Differenzbetrag umgehend erstattet.

Da bist Du leider die Einzige! In allen anderen Fällen werden Faxe, Mails und Anrufe sowieso ignoriert!

Habe mich jetzt mal bei E+ beschwert, da ich ja eigentlich annehmen musste (laut Versprechungen auf der HP-Page und Mail (lange ist's her...)), dass ich 2 Prof. "S"-Verträge abschließen würde.

Ich hatte Heute das Vergnügen mehrfach bei handyplus aus der Warteschleife zu fliegen. Bin im endeffekt nicht durchgekommen, aber die Musik war nett und die Telekom hat sich auch gefreut ... Die bei eplus und Ihrer Hotlinen scheinen auch nicht die hellsten zu sein. Mehr als "wir werden ihr Rechnung prüfen" habe ich nicht erreicht. Bin mal gespant wer mein Startguthaben bekommen hat ;-)

Grüße Peter
[4.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] alego antwortet auf peter13779
24.10.2002 17:32
Hallo, vor ein paar tagen war hier im forum noch von anzeigen gegen handyplus gesprochen. es gab heftige diskutionen darüber, wer sein geld noch nicht bekommt bzw. bekommen hat und wann ein betrugsfall vorliegen würde und warum das gästebuch entfernt wurde.
plötzlich ist es ziemlich ruhig geworden. gibt es keine probleme mehr mit handyplus?
bei mir ist nämlich ein schaden entstanden (euro 20,27) weil handyplus mein vertrag mit privat-tarif bei e-plus angemeldet hat. aus versehen oder absicht? kein ahnung.
alego
[4.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] dididoedl antwortet auf alego
25.10.2002 08:41
Würde mich auch interessieren, ob die Aufregung anhält oder auf einer anderen Wiese (Forum?) ausgefochten wird.

Bitte hier mal posten!
Danke.

Gruss
dididoedl
[4.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] Elke2002 antwortet auf alego
25.10.2002 20:05
Benutzer alego schrieb:
Hallo, vor ein paar tagen war hier im forum noch von anzeigen gegen handyplus gesprochen. es gab heftige diskutionen darüber, wer sein geld noch nicht bekommt bzw. bekommen hat und wann ein betrugsfall vorliegen würde und warum das gästebuch entfernt wurde.
plötzlich ist es ziemlich ruhig geworden. gibt es keine probleme mehr mit handyplus?

Ich warte immer noch darauf, dass mir die schriftlich zugesagten 20 EUR überwiesen werden, glaube aber nicht an Zufall, wenn sämtliche Mail + Faxe von mir nicht beantwortet werden! Auch telefonisch kein Durchkommen :-((
Die scheinen Kundenservice mit russischem Roulett zu verwechseln!

bei mir ist nämlich ein schaden entstanden (euro 20,27) weil handyplus mein vertrag mit privat-tarif bei e-plus angemeldet hat. aus versehen oder absicht? kein ahnung.
alego
[4.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] svenni antwortet auf Elke2002
25.10.2002 21:24
Also bei mir hat jetzt alles geklappt.

Bei mir wurde auch der Privat-Tarif für eine Karte abgerechnet. Ich hab einen kurzen Widerspruch an E-Plus gefaxt und heute habe ich eine Gutschrift bekommen. Sogar schon für die Rechnung im Oktober, die ich noch gar nicht bekommen habe.

Gruß

Svenni
[4.1.2.1.1.1.1.1.1.2] manwappl antwortet auf moira
18.07.2003 17:48
Hallo Moira,

ich habe Deinen Beitrag im teltarif-Forum jetzt gerade gelesen
nun habe ich eine spezielle Frage:

Ab welchen Startzeitpunkt hast Du Deinen Professional Vertrag abgeschlossen (es ist doch ein Professional S Vertrag).

Wurde der Vertrag ab 01.09. 01.10. oder 01.11. abgeschlossen ?

Bist Du Dir sicher, daß Du auch die komplette Gebühr für 24 Monate erstattet bekommen hast ? E-Plus stellt ja monatlich 15,00 EUR in Rechnung. Das käme über 24 Monate auf 15x24=360 EUR. (Anschlußgebühr usw. berücksichtige ich jetzt erstmal nicht).

Ich habe meinen Professional S zum 01.11.2003 abgeschlossen und bekomme die Erstattungen nur in Teilauszahlungen (allerdings kommt es mir so vor als wenn handyplus mir nur 10 EUR (wohl GG) und nicht die 5 EUR MU monatlich erstattet - obwohl ich das Angebot so verstehe, daß mir beides erstattes werden sollte.

Würde mich freuen wenn Du mir folgendes mailen würdest:
1. Ab wann beginnt Dein Vertrag (Du bist dann wohl einer der letzten, die eine Vollauszahlung der Gesamtsumme bekommen haben) ?
2. Welche Monatliche Erstattung errechnet sich in etwa wenn Du die Vollauszahlung auf den Einzelmonat umrechnest. Hast Du also 360 EUR + Anschlußkosten oder nur 240 EUR plus Anschlußkosten ausbezahlt bekommen (Anschlußkosten sind glaube ich knapp 30 EUR).
Im ersten Fall würde das eine monatliche Erstattung von 15,00 EUR entsprechen (=das was e-plus auch monatlich abbucht).

Für eine Antwort würde ich mich freuen.

Mfg.

Manfred Wappler
[4.1.2.1.1.1.2] peter13779 antwortet auf Schulz
22.10.2002 17:31
Benutzer Schulz schrieb:
Handyplus scheint alle Kunden im Tarif XL zu aktivieren. Da ich auch im Tarif XL war. Aber ich habe sofort bei der E-Plus Hotline angerufen und das ändern lassen. Aber auf meiner ersten Rechnung war ich dann trotsdem im Tarif XL. Aber auf der nächsten Rechnung soll ich im Tarif S sein.
Mal sehen was passiert.
Und ich habe natürlich Handyplus sofort gebeten mir die Differenz zu erstatten. Aber bis jetzt ist nichts passiert.

Ja durch die Tarifautomatik ist jeder ab Oktober dann auch im S Tarif. Bei handyplus anzurufen schein irgendwie im Moment nicht so wirklich zu funktionieren ;-) (wie immer) Aber 23 Euro sind 23 Euro und die möchte ich dann auch von denen haben. Die eplus Hotline hat erstmal meine Beschwerde über eine falsche Rechnung und das fehlende Startguthaben aufgenommen und das Problem wird behoben. Sollte die nächste Rechnung auch so aussehen sind die ersteinmal ihre Einzugeermächtigung los und ich werde wieder spaßige Telefonate und Briefe haben. Ach wie habe ich doch faircom vermisst nun wird es halt durch eplus und handyplus ersetzt :-)

Grüße Peter
[4.1.2.2] Elke2002 antwortet auf skywalker4
22.10.2002 17:29
Also meine Erfahrungen mit Handyplus sind eher 'gemischt':
Handy, Sims + Erstattung kamen relativ pünktlich. Anfangs wurde auf Mails auch sehr schnell geantwortet, ALLERDINGS hatte ich dann das große Problem, dass ab einem bestimmten Zeitpunkt auf Mails, Faxe oder Anrufe überhaupt NICHT mehr reagiert wurde.
Wenn man mal eine Mail 2x schicken muss, das Telefon MAL besetzt ist oder man erst nach ein paar Tagen Antwort bekommt, würde ich bestimmt nicht meckern! ABER wenn man wochenlang ÜBERHAUPT keine Antwort mehr erhält, muss ich Vorsatz unterstellen! (Und vor allem, wenn es sich, wie bei mir, um einen lächerlichen Betrag, der noch fehlt, handelt.)

Ich habe - zufällig - von mindestens 5 Leuten hier im Forum mitbekommen, dass von HP falsche Tarife abgeschlossen wurden (statt E+ Prof. S: der XL-Tarif, Privat, i-mode und ähnliche Kostenfallen...!) - Das soll alles Zufall und Versehen sein? - Dann wäre das sehr unprofessionell!

Auch das Verschwinden des Gästebuchs, des Forums und der Chat-Box auf der HP-Homepage sprechen für sich (und die Beiträge, die man da vorfand, sprachen nicht gerade für diese Firma!)

Also, ich würde dort nicht mehr bestellen; das wäre mit einfach zu unsicher (darauf, dass ich "Glück" habe, pflege ich eigentlich nur bei der NKL zu hoffen...)!

- MfG - Elke
[4.1.2.2.1] peter13779 antwortet auf Elke2002
22.10.2002 17:40
Benutzer Elke2002 schrieb:
Also meine Erfahrungen mit Handyplus sind eher 'gemischt': Handy, Sims + Erstattung kamen relativ pünktlich. Anfangs wurde auf Mails auch sehr schnell geantwortet, ALLERDINGS hatte ich dann das große Problem, dass ab einem bestimmten Zeitpunkt auf Mails, Faxe oder Anrufe überhaupt NICHT mehr reagiert wurde. Wenn man mal eine Mail 2x schicken muss, das Telefon MAL besetzt ist oder man erst nach ein paar Tagen Antwort bekommt, würde ich bestimmt nicht meckern! ABER wenn man wochenlang ÜBERHAUPT keine Antwort mehr erhält, muss ich Vorsatz unterstellen! (Und vor allem, wenn es sich, wie bei mir, um einen lächerlichen Betrag, der noch fehlt, handelt.)

Ich habe - zufällig - von mindestens 5 Leuten hier im Forum mitbekommen, dass von HP falsche Tarife abgeschlossen wurden (statt E+ Prof. S: der XL-Tarif, Privat, i-mode und ähnliche Kostenfallen...!) - Das soll alles Zufall und Versehen sein? -
Dann wäre das sehr unprofessionell!

Auch das Verschwinden des Gästebuchs, des Forums und der Chat-Box auf der HP-Homepage sprechen für sich (und die Beiträge, die man da vorfand, sprachen nicht gerade für diese Firma!)

Also, ich würde dort nicht mehr bestellen; das wäre mit einfach zu unsicher (darauf, dass ich "Glück" habe, pflege ich eigentlich nur bei der NKL zu hoffen...)!

- MfG - Elke

Ich denke die Aktion mit den unterschiedlichen Tarifen müssen die machen, weil eplus sonst genauso schnell wie o2 Wind von der Sache bekommen würde und es eine Kopie des O2 - faircom Desasters geben würde. Das mit meinem Startguthaben ist wohl nen eplus Problem, aber wäre schön gewesen vorher zu wissen, dass das Startguthaben 10 Monate lang in 5 Euro Stücken pro SIM verteilt wird. Ich mein stört ja nicht WENNs denn reibungslos laufen würde. Aber die gut 23 Euro will ich auf jeden Fall noch von denen haben! Werd mal schauen ob sich nicht die private Telefonnumer von dem Herrn Schulze auftreiben lässt. Wozu hat man Bekannte die bei der Telekom - Auskunft arbeiten *g* hehe

Grüße Peter
[4.1.2.2.1.1] Elke2002 antwortet auf peter13779
22.10.2002 18:09
Benutzer peter13779 schrieb:

Ich denke die Aktion mit den unterschiedlichen Tarifen müssen die machen, weil eplus sonst genauso schnell wie o2 Wind von der Sache bekommen würde und es eine Kopie des O2 - faircom Desasters geben würde.

Original-Ton HP (10.09.):

Hallo Elke,

wie ich heute vormittag in der an Sie gerichteten e-Mail bereits schrieb, werden in den Fällen, in denen der XL Tarif aktiviert wurde, naütrlich die entsprechenden Erstattungen für den ersten Monat vorgenommen.

Ein manueller Tarifwechsel über die Hotline ist NICHT erforderlich, da die Abrechnung (spätestens) ab dem zweiten Monat ohnehin durch die Tarifautomatik im jeweils günstigsten Tarif abrechnet.

Die unseren Kunden höher entstandenen Grundgebührzahlungen werden und wurden bislang immer gleich am Tag der Mailhinweise bearbeitet und überwiesen.
(http://www.teletarif.de/forum/s7811/1126-11.html)

Jetzt sieht man, was von solchen Versprechen zu halten ist :-((

Das mit meinem Startguthaben ist wohl nen eplus Problem, aber wäre schön gewesen vorher zu wissen, dass das Startguthaben 10 Monate lang in 5 Euro Stücken pro SIM
verteilt wird.

Komisch, bin ich anscheinend die Einzige, bei der das Startguthaben (im Ganzen) mit allen berechneten Kosten von Anfang an in einem Stück - bis es alle ist - verrechnet wird? - Nett!!

Ich mein stört ja nicht WENNs denn reibungslos laufen würde. Aber die gut 23 Euro will ich auf jeden Fall
noch von denen haben! Werd mal schauen ob sich nicht die private Telefonnumer von dem Herrn Schulze auftreiben lässt. Wozu hat man Bekannte die bei der Telekom - Auskunft arbeiten *g* hehe

Da Du da ja nicht der Einzige bist: Schreib uns Bescheid!!
- Thanks - Elke

Grüße Peter
[4.1.2.2.1.1.1] Schulz antwortet auf Elke2002
22.10.2002 18:54
Nein, du bist nicht der einzigste mit dem Startguthaben.
Ich habe das Startguthaben auch auf einmal gutgeschrieben bekommen. Also in der ersten Rechnung mußte ich überhaupt nichts bezahlen. Da alles mit dem Startguthaben verrechnet wurde.
Komisch fand ich es auch. Aber mir solls recht sein.
[4.1.2.2.1.1.1.1] Illuminatus antwortet auf Schulz
22.10.2002 22:38
Hi!

Das Geld (410.-Euro) von Handyplus ist hetue angekommen.

Allerdings habe ich 2Faxe, 2Emails und 1nen Gästebucheintrag geschrieben.

cu Illuminatus
[4.1.2.2.1.1.1.1.1] Fevel antwortet auf Illuminatus
22.10.2002 22:52
Nabend,

ich hab jetzt einfach mal eine Mail an die Polizei gerichtet, mit der Bitte, das die sich das ganze mal ansehen sollen.

Halte Euch auf dem Laufenden!

Gruß
Fevel
[4.1.2.2.1.1.1.1.1.1] NicoF antwortet auf Fevel
22.10.2002 23:08
Benutzer Fevel schrieb:
Nabend,

ich hab jetzt einfach mal eine Mail an die Polizei gerichtet, mit der Bitte, das die sich das ganze mal ansehen sollen.

Halte Euch auf dem Laufenden!

Gruß
Fevel

Hallo

An die Polizei?
Sind die denn für sowas zuständig?


Bye
NicoF
[4.1.2.2.1.1.1.1.1.1.1] Martin Kissel antwortet auf NicoF
22.10.2002 23:39
Benutzer NicoF schrieb:
An die Polizei?
Sind die denn für sowas zuständig?

Die leiten das an die Staatsanwaltschaft weiter.
Eine Anzeige erstattet man oftmals bei der Polizei.
[4.1.2.2.1.1.2] Handyplus und falscher E-Plus-Tarif
svenni antwortet auf Elke2002
22.10.2002 19:30
Hallo zusammen!

Ich hab ja heute meine Einmalzahlung (430 €) bekommen. DANKE!!!

Bloß wurde eine Nummer bei mir im Privat-Tarif mit "CPF- und SMS-Option" abgerechnet. Dadurch wurden mir zusätzlich zur erhöhten Grundgebühr (mit Mindestumsatz) auch noch 15 für die eine Wunschrufnummer berechnet. Ich habe sofort Widerspruch bei E-Plus eingelegt, weil ich davon ausgehe, dass das ein Fehler von E-Plus ist. Ich habe ja schließlich 2 Professional -Tarife unteschrieben und was anderes können die ja auch nicht vorliegen haben. ODER????

Ist jemandem noch ein ähnlicher Fall bekannnt
[5] Hagen21 antwortet auf MichaelK
23.10.2002 00:48
Besser Verbraucherzentrale und/oder Medien informieren.

Solche Infos kommen auch schon einmal in Wiso (ZDF) oder Markt (WDR) etc.
[5.1] peter13779 antwortet auf Hagen21
23.10.2002 09:15
Benutzer Hagen21 schrieb:
Besser Verbraucherzentrale und/oder Medien informieren.

Solche Infos kommen auch schon einmal in Wiso (ZDF) oder Markt (WDR) etc.

Jo schade, dass es die Sendung "Wie Bitte!??!" nicht mehr gibt! Das wär ja absolut die richtige Andresse für sowas ;-)

Grüße Peter
[5.1.1] alego antwortet auf peter13779
23.10.2002 13:07
ich denke, es ist evtl. ratsam infos zu sammeln. dabei sollen die leute, die noch geld von handyplus zu kriegen haben, einfach in diesem forum ihre forderung melden. dann sieht man ja um welchen betrag es sich handelt, insgesamt.
um zu beurteilen, ob es sich hier um betrug geht oder nicht, wäre auch nicht schlecht, wenn die leute, die ihre erstattung schon bekommen haben, sich auch melden. dann verschafft man sich ein bild vom ganzen.
ich denke, die meisten von uns haben handyplus durch diesen forum kennen gelernt und bestellt. daher wie gesagt, nur ein vorschlag!
alego
[5.1.1.1] dididoedl antwortet auf alego
23.10.2002 13:59
um zu beurteilen, ob es sich hier um betrug geht oder nicht, wäre auch nicht schlecht, wenn die leute, die ihre erstattung schon bekommen haben, sich auch melden. dann verschafft man sich ein bild vom ganzen.

pos. Rückmeldung (zum jetzigen Zeitpunkt) von mir:
Bestellung am 11.10.02, eine Erstzahlung von 70 EUR, darauf Reklamation, Restbetrag am 22.10.02 auf dem Konto.
Was noch aussteht sind SIM's und Handy.

Gruss
dididoedl
[6] fallingdown antwortet auf MichaelK
23.10.2002 13:01
Ehre wem Ehre gebührt !
Handyplus hat heute Einmalzahlung überwiesen. Und das vollständig (Eplus-Duo-Prof). Außerdem extra Überweisung von 100 Euronen für den Rückkauf eines C45.

Gruß von "nicht" fallingdown
[7] f95 antwortet auf MichaelK
24.10.2002 18:16
Ich bin Handyplus zufrieden. Am 22.10 kam die Einmahlzahlung in Höhe von 430€. Die Karten wurden am 28.09 freigeschaltet, nachdem ich den Antrag am 26.09 abgesandt hatte. Handy+SIM-Karten und der Brief mit den PIN's kamen am 02.10.
Zum E-Mail-Verkehr: Ich habe Handyplus nur eine E-Mail geschickt, in der ich gefragt habe, ob man das Nokia 5510 auch noch umsonst kriegt, obwohl dieses Angebot auf der Homepage nicht mehr vorhanden war. Man antwortete mir, wenn auch 4 Tage später, dass ich auf dem Antrag einfach 3310 durchstreichen und 5510 hinschreiben sollte.
Allerdings habe ich noch Probleme mit E-plus, die auf der September Rechnung (nur drei Tage Vertrag in diesem Monat) noch nicht das Startguthaben für die 2.Karte gutgeschrieben haben.
[7.1] Fevel antwortet auf f95
25.10.2002 18:50
Hallo Leute, da bin ich wieder..und bin echt sauer!!
Hab Rechnung von O2 bekommen und mich gewundert, weil ich ein Guthaben von 60 Eurocent hatte. Ich habe für 17 Euro telefoniert und soll noch Geld dafür bekommen? Also Anruf bei der Hotline und nach langem hin und her fand man dann heraus, das 24,95 Euro auf meinem Kundenkonto überwiesen worden sind. Das Geld, was lt. Handyplus auf meinem Girokonto landen sollte.

Die hatten selbst auf Briefe von meinem Anwalt nicht reagiert und jetzt sowas, wo gerade das Mahnverfahren beantragt wurde. Die Spinnen doch, sowas kann man nicht mit mir machen. Am Dienstag hab ich wieder einen Termin bei meinem Anwalt und dann wirds richtig abgehen..Jetzt fordere ich meine Anwaltsgebühren von Handyplus zurück, da die hier doch nur Katz und Maus spielen..ich halte Euch auf jeden Fall auf dem laufenden!!! mal schaun, wie weit das jetzt noch geht!