mobil.teltarif.de
zum Adventskalender
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 Thread-Index

Erinnert mich stark an epost.de


hg99 schreibt am 05.10.2019 15:15
die "lebenslange" Mailadresse wurde auch nach ein paar Jahren eingestellt :-)
[1] justii antwortet auf hg99
06.10.2019 06:09
Benutzer hg99 schrieb:
die "lebenslange" Mailadresse wurde auch nach ein paar Jahren eingestellt :-)

Nicht nur das. Auch SMSme wurde eingestellt. Und der ePost Fax-Service. Und der Postscan-Service wird folgen, den wenn die Post trotz Weiterleitungsvorteil fast 3x so gierig .... ähm ... teuer ist wie die Konkurrenz, dann gehen die Leute halt Tür Konkurrenz.
[1.1] RE: Armes Deutschland
maffle antwortet auf justii
06.10.2019 08:23
Hoffe das war nicht ernst gemeint und du berufst dich mit teuer/gierig nicht auf ekelhafte Betrugsvereine die geschlossen gehören, wie zB Hermes.
[1.1.1] justii antwortet auf maffle
06.10.2019 17:26
Benutzer maffle schrieb:
Hoffe das war nicht ernst gemeint und du berufst dich mit teuer/gierig nicht auf ekelhafte Betrugsvereine die geschlossen gehören, wie zB Hermes.

Was hat ePost mit Hermes zu tun? Hermes bietet Paketdienste an, ePost bietet Brieffindleistungen an, den Postscan-Dienst und bot bis vor kurzem auch noch einen kostenlosen Fax-Dienst an.
Alles Leistungen, die von Hermes gar nicht angeboten werden.
[1.2] kammann antwortet auf justii
06.10.2019 15:28
Benutzer justii schrieb:

Nicht nur das. Auch SMSme wurde eingestellt.
SMSme wurde nicht eingestellt, sondern an die Brabbler AG verkauft, die den Dienst unter dem Namen Ginlo weiterbetreibt. Für Bestandskunden ändert sich - außer dem Namen des Dienstes - nichts.
[1.2.1] justii antwortet auf kammann
06.10.2019 15:56
Benutzer kammann schrieb:
Benutzer justii schrieb:

Nicht nur das. Auch SMSme wurde eingestellt.
SMSme wurde nicht eingestellt, sondern an die Brabbler AG verkauft, die den Dienst unter dem Namen Ginlo weiterbetreibt. Für Bestandskunden ändert sich - außer dem Namen des Dienstes - nichts.

Ja, hahaha... wer kauft schon ein totes Pferd. Das war es und wird es auch bleiben. Selbst wenn einige Gewerbetreibende es nutzen, es wird nie das werden als was es einmal beworben wurde. Das hat auch die Post erkannt. Wenn Sie sagen: "nichts hat sich geändert", dann ist das ja schlimm genug. In so vielen Jahren kein wirklicher Fortschritt.
[1.2.1.1] kammann antwortet auf justii
06.10.2019 23:07
Benutzer justii schrieb:

Ja, hahaha... wer kauft schon ein totes Pferd. Das war es und wird es auch bleiben. Selbst wenn einige Gewerbetreibende es nutzen, es wird nie das werden als was es einmal beworben wurde. Das hat auch die Post erkannt. Wenn Sie sagen: "nichts hat sich geändert", dann ist das ja schlimm genug. In so vielen Jahren kein wirklicher Fortschritt.#
Meine Antwort bezog sich auf Ihre Aussage, dass SMSme eingestellt wurde. Dies ist eben nicht so, mehr habe ich nicht behauptet. Und dass sich in Deutschland WhatsApp durchgesetzt hat, kann man ja nicht wirklich der Deutschen Post anlasten. In anderen Ländern, insb. der USA werden von der Bevölkerung einer Vielzahl von Messagern akzeptiert und auch rege genutzt.
[2] TechNick antwortet auf hg99
06.10.2019 16:59
Benutzer hg99 schrieb:
die "lebenslange" Mailadresse wurde auch nach ein paar Jahren eingestellt :-)
Die "lebenslange" Mailadresse kostet mich etwas über 2 € /Monat.
Und zwar "Vorname@Nachname.de". Damit könnte ich noch 449 weitere Familienmitglieder versorgen....
[2.1] hg99 antwortet auf TechNick
06.10.2019 20:27
Benutzer TechNick schrieb:
Die "lebenslange" Mailadresse kostet mich etwas über 2 € /Monat. Und zwar "Vorname@Nachname.de". Damit könnte ich noch 449 weitere Familienmitglieder versorgen....

Ja, hab ich selbst auch, sogar mehrere Domains für ~20ct mehr :-)
Die Domains nehme ich dahin mit wo es mir gefällt. Wobei bei @nachname.de wird es mittlerweile meist schwer.
Aber mir ging es eigentlich um die Aussagen der Post, von wegen lebenslang und dann nach ein paar Jahren doch eingestellt. Weil´s eben doch nicht den erwarteten Profit gebracht hat.
Selbst die "pöse" Telekom lässt einem ein paar @t-online.de-Adressen für lau, selbst wenn man kein Kunde mehr ist.